Das bringt doch einen Knut nicht aus der Ruhe…

2676483250101157261S425x425Q85

Heute war RBB Tag im Zoo und es war sonnig und schön, aber auch genauso voll und teilweise hektisch wie befürchtet. Aber auch wenn hunderte von Leuten sich vor Knuts Gehege drängten, Reporter wuselten, Lautsprecher dröhnten – das kann doch einen Knut nicht erschüttern, der hat teilweise tief und selig geschlafen! Rührend war aber als auf einem großen Bildschirm alte Knut-Berichte gezeigt wurden, wenn dort im Film Thomas Dörflein laut „Knut komm komm!“ rief, dann guckte Knutchen erwartungsvoll um sich herum – wo ist er denn???
Absolut goldig war wenn Knut in seinem „Nest“ aus Rindenmulch lag und halbherzig versuchte aufzustehen. Viel Energie wollte er aber nicht investieren, und so strampelte er manchmal mit seinen Füßen wie ein Maikäfer der auf dem Rücken liegt – und entschied sich dann doch, lieber faul liegenzubleiben… :>>
Ja, nun ist es genau ein halbes Jahr her, dass Knut das erste Mal dem Publikum und der Presse vorgestellt wurde. Ich kann das manchmal gar nicht fassen… Es kommt mir so viel länger her, dass der kleine weisse Wuschel auf die grüne Wiese tapste. Damals musste ich arbeiten, aber ich habe heute noch die SMS von Réné auf dem Handy, der zu Hause vorm TV saß und schrieb „Gott ist der süß!“
Fotos: Sonntag, 23. September

English:
Nothing can disturb our Knuti…

Today was RBB Day at the Zoo and it was sunny and beautiful but also as much crowded and hectic as feared. But even when hundreds of people were crowding in front of Knut`s enclosure, reporters were gathering and speakers buzzing – this can`t disturb our Knuti, sometimes he was sleeping peacefully! Very touching was, when old RBB reports were shown on a huge TV screen and on film Thomas Doerflein was shouting „Knut come come!“, Knut looked around expectantly – where is Daddy?
Absolutely cute was when Knut was lying in his „nest“ of bark mulch and tried half-heartedly to get up. But he did not want to invest a lot of energy and so to the joy of the visitors he pedalled with his feet in the air like a may beetle who is lying on his back. He then gave up and decided to stay lying lazily… :>>
Yes, today it was exactly half a year ago that Knut was presented to visitors and media for the very first time. Sometimes I can`t believe it… It seems so much longer ago to me that the little white furball was lumbering over the green grass… I had to work back then but I still have the text message from Réné on my mobile phone who sat at home in front of the TV, saying „OMG, how cute!“
Fotos: Sunday, September 23

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde auf 23. September 2007 veröffentlicht und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 8 Kommentare

8 Kommentare zu “Das bringt doch einen Knut nicht aus der Ruhe…

  1. Hallo liebe Christina,

    danke für den wundervollen Knut….einfach herrlich.
    Mit Deiner Berichterstattng sprichst Du mir so aus dem Herzen….unglaublich vor einem halben Jahr der erste öffentliche Auftritt.

    Da kann man Réné einfach nur zustimmen „Gott ist der süß“…
    und egal ob am 23. März oder am 23. September 2007.

    Liebe Grüsse

    Manuela

    Liken

  2. Liebe Christina,

    dieser Racker, das ist ja echt süss! Döst der doch glatt, während die Reporter ihn filmen wollen. Na, der hat echt die Ruhe weg, als wollte er sagen, was kümmert´s mich, macht doch Eure Fotos, mir egal. Ich liege hier rum, wie es mir past. Doch die andern aktivern Bilder sind genauso süss, wie er versucht, den Ball aus dem Sack zu bekommen. Doch er hat es noch nicht geschafft, der Süsse! Könntest Du übermorgen mal eoe Fotomontage einstellen, Knut damals nnd jetzt? Das wäre schön-falls Du in den Zoo gehst,*g*!

    Ich kann mich über die gesamten Fotos der letzten Tage nur amüsieren, er ist relativ erfinderisch! Wie findest Du die Idee, ich glaube sie kommt von LeenaP, einen knutianischen Kalender zu erstlelen? Die Zeit ab Knut und das Jahr nach Knut, sozusagen. Finde ich ganz witzig.
    Wenn Du Knutchen siehst, dann bestell einen schönen Gruss, denn er guckt manchmal so, als würde er uns alle namentlich kennen und ansprechen. Zum Beistpiel : Schön Christina, Du bist ja heute auch wieder da! Bei mir würde er glech sagen, na Du könntest Dich auch mal wieder blicken lassen, lange nicht gesehen!

    LG Elke

    Liken

    • @ Elke Frank

      Vom knutianischen Kalender hat Teddybärenmutti im Knuts Blog gesprochen. Darauf habe ich gemeint, dass meine Zeitrechnung in der Tat bereits einen Schnitt hat: Es gibt die Zeit „vor Knut“ und „nach Knut“ :o)

      @ Christina

      Wieder einmal herrliche Fotos! Knut hat beim „Animal imitation course“ hervorragend aufgepasst, er ist sozusagen ein Musterschüler. Bin gespannt auf die Fortsetzung!

      Schöne Grüße

      LeenaP

      P. S.
      Der Gedanke „1 Bild pro Tag“ lässt mich nicht in Ruhe. Ich habe da so eine Idee … Bloß woher die Zeit nehmen? Wegen Knutitis müsste man eigentlich eine Kur bewilligt bekommen, dann könnte man solche Sachen basteln.

      Liken

  3. Hallo Christina

    Schöner, lebendiger Bericht und liebevoll untertitelte, schöne Bilder – as usual.

    Du warst heute häufiger im TV zu sehen: immer bei den Filmankündigungen für den Abend und im ersten Drittel des 21:00h-Knut-Films – jeweils gleich vorne unter den Zuschauern.

    BTW: ist Dein dortiger Begleiter der Deinige und damit der ZeichenZaubärer? Musst Du natürlich nicht beantworten – just curious…

    Dumba

    Liken

  4. Oh, Christina! I always think your pictures of Knut can’t get any better… and I’m always wrong, LOL!

    I just love seeing him carrying his jute bag around… and the picture that you used with your entry for today is just too cute for words. I just love your photos and your captions always make me laugh!

    I doubt I’ll ever make it to Germany to see Knut… but I still feel as though I’m experiencing him through your wonderful pictures, and those of the other Photo-Aunties and Photo-Uncles. Thank you, as always, for sharing Knut with all of us!

    Liken

  5. Hallo liebe Christina,

    liebe Grüße von der Nordsee !
    Knutitis ist wirklich eine schwere Krankheit, muß ich feststellen…….so daß ich mich in einem Internetcafe wiederfinde, um mich über Knut zu informieren.
    Vielen, vielen Dank für den Bericht und vorallem die schönen Fotos !! Tut gut sie hier zu sehen.
    Lieben Gruß Marion

    Liken

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen in der Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.