Archiv | Februar 2008

Sandbär!

2523242670101157261S425x425Q85

Was heute so interessantes im Zoo vorgefallen ist, davon können all die viel besser berichten, die immer so schöne lange Zooberichte schreiben, außerdem stand ich nicht die ganze Zeit dabei. Nur so viel – der Zoo ist nun erst mal eine… Trittleiterfreie Zone. 😉

Aber wir wollen hier nicht von unangenehmen Zeitgenossen reden sondern vom Bär!! Gestern musste er ja drinnen bleiben wegen Großreinemachen in seinem Gehege, und heute hat er sich in seinem neuen Sand gewälzt dass es eine Freude war! :>>

Morgen gibt es leider keine Knut-Fotos, aber vielleicht Sonntag wieder… 😉

Fotos: Freitag, 29. Februar

The interesting things that happened at the Zoo today – surely those who write longer zoo reports can tell better, also I was not there the whole time. Let`s just say now for the time being, the Zoo is … stepladder free zone. 😉

But let`s not talk about displeasing people but about the bear! Yesterday he had to stay inside because of big cleaning of his enclosure and today he rolled around in his new sand, so wonderful to see! :>>

No Knutipics tomorrow, but maybe Sunday… 😉

Photos: Friday, February 29

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 29. Februar 2008 veröffentlicht und als getagged. 19 Kommentare

Freundinnen

2340937980101157261S425x425Q85

Momentan halten sie zusammen wie beste Freundinnen – die schönen Eisbärdamen Tosca, Katiuscha und Nancy. Nicht mehr lange und dann werden sicher die Zankereien um Lars losgehen – aber momentan tun die Mädels nichts lieber als miteinander zu kuscheln, zu schmusen und sich zu putzen. Und Lars darf nur zugucken. Meistens bekommt er heftig eins auf die Fellmütze, wenn er mitmachen möchte. :>> Und das Schöne – in solchen schmusigen Momenten ist auch Tosca ganz entspannt. Kein zwanghaftes Hin- und herschaukeln – einfach nur Kuscheln. 😉

Terminbedingt schaff ich es leider momentan nicht immer zum Knuti – dafür gibt es heute grooße Bären aus den letzten Wochen.

Fotos: Eisbären 16. – 24. Februar

Girlfriends

At the moment the stick together like best friends – the pretty polar bear ladies Tosca, Katiuscha and Nancy. Surely soon they will be bitching at each other about Lars – but at the moment they just love to cuddle, snuggle and clean each other. And Lars can only watch. Most of the times he gets yelled at or beaten when he wants to join. :>> And wonderful – in such cosy moments Tosca is relaxed, too. No compulsive swaying – just cuddling. 😉

Due to appointments sadly I can`t always make it to Knuti at the moment – so instead of him some biiig bears from the last weeks.

Photos: Polar Bears February 16 – 24

Waschbär

2530995440101157261S425x425Q85

Sehr manierlich saß Knut heute unten am Wasser und betrieb Fellpflege. Vorher brachte ihn mal wieder ein Besucher aus der Fassung – der stellte sich rechts außen ans Gehege, aber nicht um Knut zu bewundern, sondern einzig und alleine um sehr laut geschäftliche Handygespräche zu führen. Der Bär wurde keines Blickes gewürdigt – sowas ist Knuti einfach nicht gewöhnt! :mrgreen:

Lieben lieben lieben Dank für Eure Kommentare zum letzten Eintrag und überhaupt – wollen wir hoffen, dass Zoo, Pfleger und Knut jetzt einfach mal ein bisschen zur Ruhe kommen…

Foto-Slideshow: Dienstag, 26. Februar 2008

Wash-Bear (German word for Racoon)

Very well-mannered Knut sat at the water today, tidying his fur. Before that once again a visitor managed to disconcert him – the man placed himself on the right side of the enclosure, but not for admiring Knut, but simply to make very loud business phone calls. He did not give the bear one look – Knuti is not used to such behaviour! :mrgreen:

Lots and lots and lots of thank you‘ s for your comments to the last entry and in general – let`s hope the Zoo, the keepers and Knuti get a bit of peace…

Vielfarbbär

2709816280101157261S425x425Q85

Wow, hat der sich heute schmutzig gemacht! In allen erdenkbaren Baum- Mulch- und Erdfarben marschierte Knut heute über die Anlage. Und genauso cool wie unser Knuti waren heute Malaienbär Ernst und Mama Maika. Die hab ich mal mit in das Album geschmuggelt. 😉

Nun ist es ja offiziell – es gibt ein Kontaktverbot für Knut und seine Pfleger (außer durch die Gitterstäbe). Sicherlich werden trotzdem, wie es auch in der Vergangenheit immer war, während der Fütterung Besucher zu den Pflegern kommen und fragen „Haben Sie noch Kontakt mit Knut? Spielen Sie noch mit ihm?“ Ich weiß nicht, wie zukünftig die Antworten darauf aussehen. Und ich kann und will auch niemandem, der im Internet von solchen Unterhaltungen berichtet, Vorschriften machen, um Himmels Willen. Vielleicht bin ich da paranoid oder übervorsichtig – ich glaube nur es wäre nicht gut, in etwaige Antworten oder Nicht-Antworten nun zu viel (sicher auch eigene Wünsche) hineinzuinterpretieren so dass es dann irgendwann heißt, ach komm, die spielen bestimmt trotzdem noch mit dem Bär, so dass dann irgendwann Gerüchte entstehen, sicher spielen die noch mit dem Bär, und der Zoodirektor guckt dann irgendwann mal ins Netz und sagt dann, Moooment… Für mich ist es erst mal ein offizielles Kontaktverbot Pfleger / Knut und was anderes werde ich hier sicher auch nicht schreiben oder mutmaßen. Aber wie gesagt, ich bin da auch leicht paranoid – und ich sollte vielleicht auch aufhören, mir die Köpfe anderer Leute zu zerbrechen!

Fotos: Sonntag, 24. Februar

Multicolorbear

Wow, he was dirty today! In every imaginable tree-, earth- and mulchcolor Knuti was marching across his enclosure today! And as cool as Knuti were sun bears Ernst and Mommy Maika, of whom I sneaked a few pics into the album! 😉

Now it is official – there is a contact ban for Knut and his keepers (except for through the bars). Surely, like in the past, visitors will still at the feedings ask the keepers „Do you still have contact with Knut? Do you still play with him?“ I don`t know how what the answers will be in the future. And I can not and do not want to tell people what to say who report about such conversations on the internet, of course not. Maybe I am overcautious and paranoid – I just think it might not be good to interprete too much (surely also won wishes) into the future answers or not-answers, so that people start to say, oh come on, maybe they still play with the bear, so that someday rumours are created, surely they still play with the bear, and one day the director looks into the internet and says, ooooh wait a moment…. For me it is now an official contact ban Knut /keepers and surely I will not write or speculate something else. But, as I said, I am a bit paranoic in that matter – and maybe I should stop recking other people`s brains!

Photos: Sunday, February 24

Bär im Sonnenschein

2709816280101157261S425x425Q85

Heute morgen war Knut erst gar nicht gut drauf – ungehalten grollend stand er auf der Anlage. Denn mit dem Spielen hinterm Zaun – damit ist nun Schluss… Ich könnte jetzt hier ein trauriges Smilie reinsetzen – aber es würde meine Gedanken nicht mal annähernd ausdrücken…

Als die ersten Besucher erschienen, besserte sich Knut`s Laune, er hüpfte ins Wasser, brummelte noch eine Weile vor sich hin aber dann war er auch wieder gut drauf. Mit Essen, Kerze, Jutesack, allem möglichen wurde gespielt – goldig war es, wie Knut versuchte, die Kerze wieder nach oben zu befördern, nachdem er sie mit seinem kleinen Hintern ins Wasser geschubst hatte. Er vergaß dann nämlich kurzzeitig, dass er die Kerze im Maul tragen kann und versuchte, sie sich sozusagen unter den Arm zu klemmen und damit die Stufen hochzusteigen, was natürlich unmöglich war!

Foto-Slideshow: Samstag, 23. Februar 2008

Bear in the Sunshine

This morning Knuti was not in such a good mood – indignatly rumbling he stood on his enclosure. Because – playing behind the fence has ended…. I could insert a sad looking smilie here, but it could not even half express my feelings…

When the first visitors appeared Knut`s mood brightened up, he hopped into the water, still mumbling a while but then he was fine again. With food, candle, jute bag, with everything he played – sweet it was when Knut tried to get his candle up again after he had pushed it into the water with his little tushie. He forgot for a while that he is able to carry the cnadle into his mouth and tried instead to grip it under his arm and tried to get up the stairs that way, which of course was impossible!

Ihr Lieben…

2437313920101157261S425x425Q85

…das tat so gut… Ich danke Euch für Euren lieben Worte! Heute geht`s schon besser… Und ein gut gelauntes Bärchen muntert einen dann auch noch zusätzlich auf. Ich möchte noch so viel schreiben, aber ein bisschen fehlen mir immer noch die Worte. Darum heute nur ein dickes großes Dankeschön und viele Bilder.

Foto-Slideshow: Freitag, 22. Februar 2008

My lovelies…
…that did so good… I thank you so much for your kind words! Felt better today… And a good humoured bear added to a better spirit. I would like to write so much but the words are still missing a bit. So just a big big Thank You and lots of photos.

Traurig und Wütend

dscf1488

Heute lade ich nur ein Bild hoch – ein paar habe ich zwar gemacht, aber mir ist heute weder nach lustigen Bildern noch nach lustigen Titeln. Ich bin einfach nur traurig.

Wer in Berlin wohnt, hat vielleicht schon die Titelseite einer großen Berliner Boulevardzeitung gesehen. Ich habe sie mir im Internet angeguckt, kaufen werde ich mir die Zeitung nicht. Ein Profifotograf hat ein Foto von dem Besucherbereich aus durch den Drahtzaun zum Innenhof hin gemacht, wo morgens Thomas Dörflein mit Knut spielt. Die meisten Besucher, die früh morgens im Zoo waren, wussten, dass die beiden dort manchmal spielen. Es war ein kleines offenes Geheimnis. Aber es war uns allen klar – da musste man nicht mal drüber reden – dass solche Bilder nicht im Internet erscheinen. Niemand von uns hat jemals welche hochgeladen. Selbst ein allen früher mal im negativen Sinne bekannter Zeitungsfotograf stand morgens ab und zu begeistert lächelnd da und hat nur zugeguckt – ohne zu fotografieren. Denn wie „gerne“ der Zoodirektor solche Bilder in der Zeitung sehen würde, war ja allen klar.

Ich würde jetzt so gerne schildern, was da gestern morgen ablief, als jemand nun meinte, diese Fotos machen zu müssen in der eindeutigen Absicht sie zu veröffentlichen. Aber ich war nicht dabei, es wurde mir nur berichtet, darum schreibe ich es nicht.

Die Konsequenzen… Wer weiss. Zumindest ausmalen kann sie sich vielleicht wohl jeder.

Es macht mich so unendlich traurig, dass gerade eine Zeitung, die wirklich viel Geld mit Knut und seinem Ziehvater verdient hat, so etwas tut.

Vielleicht merkt Ihr diesen Zeilen an, dass ich sicherlich noch dreimal so viel schreiben will. Viel zu dem was heute von allen Seiten zu sehen und zu hören war, auch viel was zu hören war als der Fotograf heute wieder da war. Vieles will ich jetzt einfach aus Loyalität nicht schreiben. Ich muss mich auch beherrschen, um nicht auch meine ganze Wut rauszulassen. Aber ich glaube dann hätte ich am Ende noch ein paar Klagen am Hals und damit ist auch keinem geholfen.

Es tut mir leid, dass ich, nach den traurigen Meldungen über die toten Kleinen Pandas im Nürnberger Zoo nun auch nichts habe um Euch aufzumuntern. Sicher kommen auch wieder schönere Zeiten.

Sad and Angry

I will upload only one photo today, I only made a few. But I am not in the mood for funny pics or funny subtitles. I am just sad.

Those who live in Berlin maybe saw the title of a big Berlin yellow press paper. I looked at in on the Internet, I won’t buy it. A professional photographer made a photo from the visitors area through the wire fence into the bear yard, where Knut and Thomas Dörflein are playing in the morning. Most visitors who were there in the morning knew that you sometimes saw them playing there. It was a little open secret. But we all knew – nobody even had to mention it – that those photos would not be published on the Internet. None of us ever uploaded them. Even a in former times in a negative way known professional photographer sometimes stood there in the morning, smiling happily, just watching – without taking pictures. Because everyone knew how “fond” the Zoo director would be of such pics in the papers.

I really would love to tell what happened there yesterday when someone came to make those photos with the clear intention to publish them. But I was not there, it was only reported to me, so I can`t write it.

The consequences… Who knows. Maybe everyone can picture for themself.

It makes me so incredible sad, that especially a magazine that earned so much money through Knut and his Daddy, did such a thing.

Maybe you can read in between the lines that I want to write three times as much as you read here. Much of what I heard and saw today from many sides, much of what was to be heard when the photographer showed up again today. There is a lot that I don`t want to write, simply out of loyalty. I also have to restrain myself not to let out all the anger. But I think then maybe in the end I would have a few law suits against me and this won’t help anyone.

I am sorry that after the sad news of the Red Pandas that were killed in Nuremberg Zoo, I now, too, don’t have anything to brighten you up. I am sure happy moments will come back in the future.

Dieser Beitrag wurde am 21. Februar 2008 veröffentlicht und als getagged. 19 Kommentare