Archiv | März 2011

Ein Blizzard&Vienna-Video – und ein paar Gedanken…

Noch mal kurz als Info – während ich nicht am Computer bin, lasse ich die Kommentare die meiste Zeit auf „moderiert“, also bitte nicht wundern wenn ich sie erst später freischalten kann –

Reminder – most of the time when I am not at the computer, the comments are on „moderated“ so please don’t wonder why they show up later..

““““““““

Heute hab ich mich mal hingesetzt und ein Video aus den Aufnahmen im Zoo Rostock gebastelt. Nach Vertonen war mir irgendwie nicht so, aber ich glaub es ist auch so schön – so rührend, wie Blizzard Vienna folgt, sie beschmust, mit ihr spielt…

Für alle hier, die von ihrer Umwelt belächelt werden, weil sie um einen Eisbären trauern, hab ich mal in einem Kapitel des wirklich sehr guten und hilfreichen Buches – auch wenn der Titel zuerst albern klingt – Bewusst trauern für Dummies von Greg Harvey- geblättert. In dem Kapitel geht es zwar um das Trauern um ein Haustier, aber ich glaub das lässt sich auch auf so ein Tier wie Knut übertragen. Darum hab ich das Wort „Haus“ in den Zitaten mal weggelassen.

„Die Toleranz gegenüber Menschen, die um Menschen trauern, ist in unserer Welt schon nicht allzu stark ausgeprägt. Noch schlechter ist es um die Toleranz gegenüber Menschen bestellt, die Tiere betrauern.“

„Wenn Sie jemanden treffen, der weder Verständnis noch Geduld für die Trauer um den Tod eines Tieres hat, sollten Sie darauf verzichten, seine Meinung zu ändern oder seine Argumente zu hinterfragen. Wer nie eine Beziehung wie die Ihre zu einem Tier erfahren hat und sich daher auch nicht vorstellen kann, was es heisst, dieses Tier zu verlieren, dem sind viel Liebe und echte Gefühle entgangen. Konzentrieren Sie sich in einer solchen Situation auf sich selbst und schützen Sie Ihre Gefühle, anstatt Zeit und Energie mit dieser Frage und dem Versuch zu verschwenden, seine Meinung zu ändern.“

Das ganze Buch ist übrigens sehr empfehlenswert. Die ersten Zeilen sind „Sie verlieren nicht den Verstand – der Verlust eines geliebten Menschen tut wirklich so weh.“ und „Ihre Trauer wird früher oder später enden.“
Und, wie gesagt, für Tiere kann das Gleiche gelten.

***

A Blizzard&Vienna-Video – and a few thoughts…

Today I sat down and made a video of the little snippets I made in Zoo Rostock. I did not feel like putting music on it but I think it is nice anyway – so endearing how Blizzard follows Vienna, snogs her, plays with her…

For everyone here who gets no understanding from people around them for mourning a polar bear, I browsed through one chapter of the really really good and helpful book – although the title sounds silly – Grieving for Dummies by Greg Harvey. The chapter is about the loss of a pet you have at home, but I think you can transfer it on an animal like Knut. So I replaced the „pet“ with „animal“.

„The tolerance towards people who mourn other people, is already quite low in our world. Even lower is the tolerance towards people who mourn animals.“

„If you meet someone who has no understanding or patience for the mourning of an animal, you should not try to change his mind or question his motives. Those who have never experiences a relationship like yours with an animal and so can not imagine what it means to lose this animal, miss a lot of love and genuine emotions. In a situation like this, concentrate on yourself and protect your feelings instead of wasting time and energy trying to change their mind.“

(This is not the original english text, just my translation)

The whole book is very much advisable overall. The first lines in it are

„You are not losing your mind – losing someone you love really hurts that much.“
and
„Your grief will end sooner or later“.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2945031640101157261S425x425Q85

Knut als kleiner Fotograf mit Teleobjektiv.. : )
Knut the little photographer with tele lens.. : )

Advertisements

Tosca, heute nachmittag…

2033672280105544863S425x425Q85

Auf einmal kam sie an und setzte sich für einen Moment auf Knut’s „ich warte aufs Abendessen“-Platz. Die gleiche Pose, der gleiche Blick.

Natürlich setzt sich jeder Bär mal hier und mal dorthin, und bevor es Knut’s Platz war hat Lars immer da gesessen und man sollte da bestimmt nichts reininterpretieren – aber eine Sekunde lang hab ich es als einen ganz besonderen Moment empfunden.

Fotos: Mittwoch, 30. März 2011

Es gibt eine dpa Pressemeldung zur Autopsie. Sie wird vielleicht einigen Spekulationen ein Ende setzen… Kurz gefasst sagt die Meldung aus, dass Knut an einer Hirnveränderung gestorben ist. Es gab keine Anzeichen für einen Gendefekt oder starken Stress. Und er wäre auch gestorben, wenn es an Land passiert wäre…

Es ist immer noch so schwer und schmerzhaft und unbegreiflich, die Worte „Knut“ und „gestorben“ in einem Satz zu schreiben…

Tosca, this afternoon..

2059060180105544863S425x425Q85

Suddenly she came over and sat for a moment down on Knut’s „waiting for dinner“ place. The same pose, the same look.

Of course every bear sits sometimes here, sometimes there, and before Knut sat there it was Lars‘ place and surely there is nothing to interprete in it – but for a long second I felt it as a very special moment.

Photos: Wednesday 30 March 2011

There is a dpa press release about the autopsy out now. Maybe it will put an end to some speculations. In short it says that Knut died of a brain change. There were no signs for a genetic defect or for high stress. And it would not have helped if it had happened on land, not near the water.

It is still so difficult and painful and unbelievable to write the words „Knut“ and „died“ in the same sentence…

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2333696830106540970S425x425Q85

Eines meiner Lieblingsbilder – eine der ersten „Wasser-Spaß-Spielstunden“ zwischen Knut und Tosca… Nancy und Katjuscha staunen Bauklötze.. : )

One of my fave pics – one of the first Knut and Tosca water fun moments… Nancy and Katjuscha can’t believe it.. : )

Irgendwie… Geht das Leben weiter…

2617901870105544863S425x425Q85

Die drei Eisbärdamen sind wieder zurück auf der großen Anlage, Lippenbärin Sutra ist auch wieder draußen und scheucht ihren Jürgen über die Anlage – alles wie in jedem Frühling, aber Knut, der fehlt, und zwar sehr, sehr, sehr…

Ich danke Euch wieder von Herzen für Eure lieben und einfühlsamen Kommentare. An einem Tag fühlt man sich ein klein wenig besser, am nächsten fällt man wieder in ein Loch, und gestern war letzteres der Fall. Eure lieben Worte haben sehr viel geholfen.

Apropos liebe Worte – ich mache ja immer noch einen Bogen um viele Artikel die momentan zu Knut erscheinen, Ausnahme sind ein paar seriösen Zeitungen. Als Google heute morgen einen Link zur „Hannoverschen Allgemeine“ anbot mit dem Titel „Lasst Knut in Ruhe!“ über die Pläne des Zoos, Knut für ein Museum zu präparieren, dachte ich mir, kann ich ja mal riskieren zu lesen… Und der Artikel ist einfach wunderbar geschrieben. Okay, der Bär auf dem Foto ist Katjuscha und nicht Knut, und ich finde auch nicht, dass Knut ein „verpfuschtes Leben“ hatte, aber der Rest… Da kann ich jedes Wort unterschreiben. Hier ist der Link dazu.

Fotos: Tuesday 29 March 2011

Somehow.. Life goes on…

2163045540105544863S425x425Q85

The three polar bear ladies are back on the big enclosure, sloth bear lady Sutra is also back outside and chases her Jürgen over the enclosure – everything is like every spring, but Knut is missed, missed a lot lot lot…

Thank you again for your dear and sensitive comments. One day one is feeling a bit better, the next day you fall into a deep hole again. Yesterday it was the latter, and your kind words helped a lot.

Speaking of kind words – I still avoid most articles about Knut at the moment, except for some reputable papers. When Google offered a link today to „Hannoversche Allgemeine“ about the plans of the Zoo to have Knut preparated and put into a museum, I thought I could risk to read it… And the article is written really wonderful. Okay, the bear on the photo is Katjuscha and not Knut, and I don’t think Knut had a „botched life“, but the rest… I would sign every word of it. Here is the link, I am sure it can be translated with online tools rather well.

Photos: Dienstag, 29. März 2011

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2594929730101157261S425x425Q85

Ich hab noch was gefunden…

2235982580105544863S425x425Q85

Heute nachmittag war ich wieder im Zoo, hab aber nur ganz wenige Bilder gemacht. Die Blumen und Zeichnungen auf der Hecke am Eisbärgehege sind weggeräumt worden, denn es läuft wieder frisches Wasser ein. Unten am Glasfenster stehen noch einige Blumengestecke und Bilder. Da schon vieles ins Gehege geweht worden war, ist es sicher sinnvoll, die Hecke freizuräumen, aber.. Ohne die vielen Kinderzeichnungen und Fotos sieht alles nun noch trauriger aus…

Fotos: Montag, 28. März 2011

Und ich hab noch was wiedergefunden… Im Februar bin ich vor lauter Zoobesuchen an ein paar Tagen mit dem Bilder hochladen nicht mehr hinterhergekommen und habe zwei Tage Knut „übersprungen“. Das ist mir gestern eingefallen und darum möchte ich das heute nachholen.

Ganz entspannt und wunderschön saß Knut damals im Sonnenlicht. Wie gerne würde ich die Zeit zurückdrehen…

2971273120105544863S425x425Q85

Fotos: Dienstag, 22. und Mittwoch, 23. Februar 2011

Rediscovered something…

I was at the Zoo again this afternoon, but only made very few pics. The flowers and drawings on the hedge at the polar bear enclosure have been removed, because fresh water is running in. Below at the window there are still some flowers and pics. As many items have been blown into the enclosure, it is surely reasonable to clear the hedge, but.. Without the many childrens drawings and the pics everything looks even sadder…

Photos: Monday 28 March 2011

And I rediscovered something… In February because of the many Zoo visits I could not catch up with uploading anymore and „skipped“ two days. I remembered this yesterday and so uploaded them today.

Very relaxed and beautiful Knut sat in the sunlight back then. How I would love to turn back the time…

2537758690105544863S425x425Q85

Photos: Tuesday 22 and Wednesday 23 February 2011

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2857396260101157261S425x425Q85

Tröstlich…

2295122470105544863S425x425Q85

Die Kinderzeichnungen sind das, was ich momentan am Löwentor und am Gehege am liebsten angucke. So rührende, traurige, hoffnungsvolle Bilder. Ein Knut, der mit einem großen Flugzeug zum lieben Gott fliegt, ein Knut, der auf einer weißen Wolke sitzt, ein „Gesucht“-Steckbrief von einem Knut, der 700 kg wiegt „und mit zwei Weibern lebt“…

Wenn wir hier alle auch schon etwas älter sind, ganz ehrlich, auch uns tröstet ja die Vorstellung von einem Knut auf einer weißen Wolke…

Fotos: Sonntag, 27. März 2011

Consoling…

The childrens drawings are the items I mostly love to look at at the Lions Gate and the enclosure. So touching, sad, hopeful images. A Knut who flies up to God with a huge airplane, a Knut on a white cloud, a „Wanted“ sign for a Knut who weighs 700 kg and „lives with two chicks“..

And although we all are here a bit older, honestly, we, too, find consolation in the thought of a Knut on a white cloud…

Photos: Sunday 27 March 2011

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2163229130104563540S425x425Q85

Freude über ein glückliches Paar…

2133695350101157261S425x425Q85

2204175190101157261S425x425Q85

Heute, eine Woche nach dem unfassbaren Samstag, habe ich mal einen Tag Abstand gebraucht von Berlin, um nicht in ein tiefes Loch zu fallen… Nachdem ich gelesen hatte, dass Blizzard im Zoo Rostock nun mit Vienna auf der Anlage ist, haben wir uns spontan für dieses Ziel entschieden.

Und es war ein guter Tag – als wir zur Anlage kamen und die beiden spielten vergnügt im Wasser, hab auch ich mich zum ersten Mal seit einer Woche wieder unbeschwert über etwas gefreut. Blizzard ist ganz der Papa, genauso charmant-liebevoll wie Yoghi, und Vienna genießt die Aufmerksamkeiten ihres Verehrers in vollen Zügen..

Und die Geräusche die Blizzard dabei macht! Vom aufgeregt-freundlichen Blaffen über tiefe Töne die fast wie eine große tiefe Pauke klingen bis zum Kieferklacken wie ein Kragenbär. Faszinierend…

Fotos: Samstag, 26. März 2011

Die Gedanken waren trotzdem den ganzen Tag bei Knut, und oft wurde das Herz sehr, sehr schwer.. Oft habe ich zurückgedacht an den vergangenen Samstag, was Knut um welche Uhrzeit noch gemacht hatte.. Bis zum letzten Moment..

Ich bin so froh, dass ich am 19. März wirklich fast jede Minute bei ihm verbracht habe. Alleine solche Kleinigkeiten, dass ich im Nachhinein froh bin, dass an dem Tag zum ersten Mal in diesem Jahr die Waldschänke wieder geöffnet hatte, die fast neben dem Eisbärgehege liegt. So dass wir nicht im weiter weg liegenden Zoo-Restaurant gefrühstückt haben. Kostbare Extra-Minuten mit Knut…

Simone hat in ihrem Blog geschrieben, dass bei ihr das letzte Foto in jedem Eintrag nach wie vor Knut sein wird. Ich finde, das ist eine wunderbare Ehrung und ich möchte das auch gerne machen. Wenn Ihr auf das Bild klickt, kommt Ihr in das jeweilige Album aus der vergangenen wunderschönen Zeit.

Joy over a happy couple

Today, one week after the inconceivable Saturday I needed a day distance from Berlin so that I don’t fall into a deep dark hole. And when I read that in Zoo Rostock Blizzard and Vienna now share the enclosure, we decided to go there.

And it was a good day – when we came to the enclosure and saw both playing in the water, it was the first time I was jauntily happy about something. Blizzard is like his dad Yoghi, charming-tender, and Vienna enjoys the attentiveness of her admirer…

And the sounds Blizzard makes! Excited quiet barking, deep sounds like a huge deep kettledrum and clacking his jaw-bones like moon bears do..

Photos: Saturday 26 March 2011

But my thoughts were still with Knut the whole day and often my heart grew very very heavy… Often I thought about last Saturday, what he did at what time… Until the end…

I am so glad I spent on 19 March nearly every minute with him. I am glad that on that day the Waldschänke which is nearby the polar bear enclosure was open again for the first time this year. So we did not need to go to the Zoo Restaurant which is farther away for breakfast. Precious extra minutes with Knut…

Simone has written in her Blog that her last photo in each entry will still be Knut. I think this is a wonderful way to honor him and will do the same. When you click on the photo you get to the album of the past wonderful time…

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2989715010101157261S425x425Q85

Heute vor vier Jahren…

…hab ich unser Bärchen zum ersten Mal „live“ gesehen. Hier ist noch einmal der Link zu den Fotos vom 25. März 2007. Und ich hatte letzte Woche schon überlegt, was ich diesmal zum Jahrestag im Blog schreibe – nun sieht der Eintrag so anders aus…

2118789370101157261S425x425Q85

Vier unvergessliche Jahre waren das, die einem viel länger vorkamen, weil sie so erfüllt waren…

Dagegen kommt es mir wie gestern vor, dass wir Knut verloren haben… Dabei ist es morgen schon eine Woche her…

Gestern am Gehege hab ich mir auf dem MP3-Player einen Song von Herbert Grönemeyer angehört. Retta hat, nachdem ich ihn gestern in einem Kommentar erwähnt hatte, einen Link mit Text und englischer Übersetzung auf YouTube gefunden. Eine Textzeile geht mir nicht aus dem Kopf –

„Du hast jeden Raum
mit Sonne geflutet
hast jeden Verdruß
ins Gegenteil verkehrt.

Nordisch nobel
Deine sanftmütige Güte
Dein unbändiger Stolz
das Leben ist nicht fair…“

Irgendwie passte das auch für Knut…

Hier kommen ein paar Bilder von heute. Ich glaube nicht, dass ich es packe, gerade morgen in den Zoo zu gehen, wahrscheinlich fahren wir irgendwie weg.. Darum kann es unter Umständen wieder etwas dauern mit den Kommentaren.

2736356330105544863S425x425Q85

Fotos: Freitag, 25. März 2011

Ich bin froh, dass Euch dieser Ort hier genauso hilft wie mir…

Today it was four years ago..

…that I saw our bear „live“ for the first time. Here is again the link to the pics of 25 March 2007.

Four unforgettable years that appeared so much longer, as they were so filled..

Whereas it seems to me like yesterday that we lost Knut. Although tomorrow it is a week ago..

When I sat at the enclosure yesterday I heard a song of Herbert Grönemeyer on my MP3-player. When I mentioned it in the comments, Retta found a link with lyrics also in english translation on YouTube. I can not forget one line:

„You have flooded any room
with sun
have turned any anger
into the opposite.

Nordic noble
your gentle kindness
your irrepressible proudness
life is not fair…“

Somehow this also fits for Knut…

Here are some photos of today. I don’t think I can stand it to go to the Zoo tomorrow, maybe we will drive away a bit.. So it might take some time with the comments again.

Photos: Friday 25 March 2011

I am glad this place here helps you all like it helps me…