Zauberhaft…

2404877290104185490S425x425Q85

2656303400104185490S425x425Q85

Viele schöne Dinge und Tiere gab es am Mittwoch und am Samstag im (und vor dem) Zoo zu sehen – ein kleines Pinselohrschweinchen, die wunderschönen großen Seifenblasen… Elefantenmädchen Anchali beim fleissigen Klettern und vieles mehr…

Fotos: Mittwoch, 19. September 2012
Fotos: Samstag, 22. September 2012

Enchanting…

2566413270104185490S425x425Q85

2200285850104185490S425x425Q85

There were lots of beautiful things and animals to be seen in (and in front of) the Zoo – a cute Red River Hog kid, the awesome soap bubbles.. Elephant girl Anchali climbing, and much more…

Photos: Wednesday 19 September 2012
Photos: Saturday 22 September 2012

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für diesen 22. September, der vor vier Jahren einer der traurigsten Tage war, habe ich heute etwas aus dem Archiv gekramt, bei dem man nicht anders kann als lächeln…

Eigentlich war es ja nicht mehr erlaubt, aber noch im Januar 2008 spielten der schon recht große Knut und sein Papa morgens ausgelassen auf dem Hof. Sehen konnte das durch den Zaun jeder, der früh da war. Aber es wäre keine so gute Idee gewesen, die Bilder und Filme damals allzu öffentlich zu machen.. Heute sind sie eine wunderschöne Erinnerung an eine wunderschöne Zeit…

Solltet Ihr das Video nicht sehen können – mal wieder gesperrt wegen GEMA/YouTube-Konflikt – ich hab gerade noch eine Version hochgeladen, ohne Musik. Aber mit ProxyTube/Firefox müsste auch die vertonte „gesperrte“ Version zu sehen sein.

For this 22 September which was four years ago one of the saddest days, I digged something out of the archive where you can’t help but smile..

Although it was not allowed anymore, in January 2008, rather big Knuti and Daddy played jollily on the yard in the morning. Everyone who was there early, could watch them. But it would not have been a good idea to make the pics and movies all too public… Today they are a wonderful memory of a wonderful time…

45 Kommentare zu “Zauberhaft…

  1. Liebe Christina,

    wie wunder-wunderschön und ich glaube im Himmel geht`s sicher genauso weiter…
    Danke für die fröhliche und kostbare Erinnerung an diese glückliche Zeit…an wirklich leuchtende Tage.

    In Erinnerung an Knuti`s Ziehpapa:
    „Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.“

    Danke für alles
    Gudi

    Liken

    • Danke Christina auch noch für die schönen Bilder, die ich mir eben angesehen habe.Natürlich berührt mich heute ganz besonders Dein schönes Knuti und Daddy-Love Lock….
      Das Video ist so goldig…zeigt es doch so sehr wie die beiden sich lieben und vertrauen …

      Ganz liebe Grüsse an Dich und alle hier und ein schönes Wochenende…schon Herbstanfang ist heute *seufz*

      Gudi

      Liken

  2. Liebe Christina,

    bevor ich mir deine neuesten Bilder angesehen habe, musste ich mir das Video vom Januar 2008 ansehen! Hast du dieses Video schon einmal gezeigt oder bewusst bis jetzt gewartet? Was soll man sagen, eine tolle Erinnerung an eine Zeit, die man nie vergisst … Wer hatte nun mehr Spaß, Herr Dörflein oder sein Knut? ;) Danke auch für die schönen aktuellen Aufnahmen aus dem Zoo, die kleine Anchali ist allerliebst, ich wünsche ihr ein langes glückliches Leben.

    Herzliche Grüße
    Frauke

    Liken

  3. hallo liebe christina :)

    danke für diese wunderschöne erinnerung !!!!!

    du zauberst ein lächeln auf mein gesicht ……mir kommen auch die bilder in den kopf, wenn dieser zaubärhafte Knut am zaun stand und uns groß anschaute……und wir standen auf der anderen seite brav ganz eng aneinandergekuschelt, da man ja nicht soviel platz hatte…..ach ja seufz.
    es ist verrückt, wie die zeit auch vergeht……4 jahre :( aber mich beruhigt, daß das „dreamteam“ oben auf den wolken rumhüpft.

    ganz liebe grüße
    marion

    Liken

  4. Liebe Christina,

    Deine Bilder der letzten Tage und auch die von heute sind wieder wunderschön. Danke dafür und auch für die wunderbare Erinnerung an eine Zeit die längst vergangen ist, mir aber vorkommt als wäre es gestern gewesen. Marion hat schon geschrieben… es ist verrückt wie schnell diese 4 Jahre vergangen sind. Ich habe euch damals sehr beneidet, dass ihr so oft zu Knut gehen konntet.

    Erinnert euch an mich, aber nicht an dunklen Tagen,
    erinnert euch an mich in strahlender Sonne,
    wie ich war, als ich noch alles konnte.

    Dieser Spruch passt zu Thomas Dörflein, der für Knut alles tat was er konnte… Er war für ihn Bärenvater, Freund und ein wunderbarer Pfleger.

    Einen ruhigen Herbstsonntag wünsche ich Dir und allen hier im Blog.
    Liebe Grüße
    Lilli

    Liken

    • Liebe Lilli,

      ein schöner Spruch…

      Ich hab es damals als großes Glück und Privileg empfunden, dass ich so oft in den Zoo gehen konnte um Knut zu sehen. Darum war es mir auch immer wichtig, die Bilder mit allen zu teilen, die eben nicht so oft hingehen konnten..

      Heute wäre das schon nicht mehr möglich, da ich meine Dienstzeiten nicht mehr so flexibel und spontan ändern und anpassen kann..

      Liebe Grüße

      Christina

      Liken

  5. In Erinnerung an Knutis Daddy, an unser Dream-Team:

    Bewahr mir ein Erinnern
    wie einen Lebenskuß,
    so bleib ich in der Nähe
    auch wenn ich gehen muß.

    Erzähl von mir mit Lachen,
    so waren wir doch einst,
    erzähl die tollsten Sachen,
    auch wenn du nachher weinst.

    (Gisela Steineckert)

    So wie im Video werdet ihr in unseren Erinnerungen bleiben, so stellen wir uns euch in der anderen Welt vor, in der wir uns einmal wiedersehen werden.

    Liebe Christina,
    soooo lieben Dank für das traumhafte Video, Momente voller Vertrauen und Liebe, die uns so berührt haben.
    Die wunderschönen Seifenblasen passen so schön dazu!

    Und danke auch für alle anderen Niedlichkeiten in deinem Album, das Leben beginnt immer wieder von vorn.
    Anchali übt „Bergsteigen“, so liebe Bilder, ich wünsche ihr so sehr alles erdenklich gute.
    Der Herbst beginnt, mit seiner ganzen Fülle an Farben und seinem zauberhaften Licht, aber auch mit aller Wehmut und Traurigkeit, die diese Jahreszeit eben auch mit sich bringt.
    Ein schönes, herbstliches Wochenende wünsche ich dir und allen Lieben hier im Blog
    Monika.

    Liken

  6. Liebe Christina,

    Thank you for the wonderful video of TD and Knutibear. I’m so glad they got to continue to play together even after it was „no longer allowed“. As we now know, life is short. I remember Sept 22, 2008 as if it was yesterday. I was on my way to Berlin to visit Knuti and run the marathon! I was hoping to get to say hello to TD, as I had not gotten to see him when I had been to visit Knuti previously. Sigh….
    God speed Thomas Dorflein and beautiful Knutibear. I know you are with each other and still playing together.

    Big Hugs,

    Johanna xoxo

    Liken

    • Dear Johanna,

      yes, life is short and we never know if we will see someone again we just said good bye to, thinking he/she will be there tomorrow again… I am so sorry you did not get to talk to Thomas Doerflein when you travelled to Berlin..

      Big hug back

      Christina

      Liken

  7. Liebe Christina,

    herzlichen Dank für Deine „zauberhaften“ Fotos mit allen lieben Schätzlein.

    Und genauso für das wunderbare Video,das uns wieder einmal mehr „Das Wunder von Berlin“ nahebringt!

    Liebe Grüße und einen schönen Herbstsonntag-auch für alle hier-von Brigitte.

    Liken

  8. Liebe Christina!

    Ganz lieben Dank für Dein einzigartiges Filmchen vom Eisbärziehpapa mit seinem Eisbärensohn Knut. Ich habe „noch eine Version“ angeklickt. Ohne Musik ist es bei mir gut gelaufen.
    Herzlichen Dank für dieses überwältigende Video.

    Im September 2007 durfte ich Thomas Dörflein bei der Fütterung von Knut, von seiner Mama, seinem Papa, Nancy und Katjuscha sehen. Dafür bin ich sehr dankbar.

    Der gütige liebenswerte Thomas Dörflein und der liebenswerte Knut ist ein Geschichtswerk, das wir erleben durften und das sich nie mehr wiederholen wird. Jetzt sind sie wieder beieinander und werden Schutzengel sein für Menschen und Tiere.

    Dankeschön für alle schönen Fotos.

    Liebe Grüße vom Bodensee Heidi

    Liken

    • Liebe Heidi,

      ich hab mich beim Anschauen selbst auch wieder sehr sehr über die Videos gefreut. Trotz Zaun und Ranken sieht man doch noch genug um die vergnügte Rauferei mitzubekommen..
      : )

      Liebe Grüße

      Christina

      Liken

  9. Liebe Christina,

    danke für das wunderschöne Video von Herrn Dörflein und seinem Knut. Dass TD schon 4 Jahre nicht mehr bei uns ist, man kann es einfach nicht glauben.
    Er hat seinen Knut zu sich gerufen und sie können beide nun für immer zusammen sein.

    Ich bin so dankbar, dass ich diese wundervolle Zeit miterleben durfte.

    Herzliche Grüße und noch einen schönen Herbst-Sonntag dir lb. Christina und allen hier im Blog.

    Annika

    Liken

    • Liebe Annika,

      Dankbarkeit ist auch bei mir das über alles herrschende Gefühl… Es gibt so viele Menschen, die von der ganzen wunderbaren Zeit nichts mitbekommen haben, oder die es nicht interessiert hat. Die waren hinterher zwar auch nicht so traurig wie wir, aber, was haben sie alles Schönes verpasst…

      Liebe Grüße

      Christina

      Liken

  10. Werte,liebste HofFotoGräfin Christina ,

    OHH! mon Dieu!

    wir brauchten reichlich vom Riechsalze, als wir die lustigen Gemälde von unserer lieben Majestät und dem kecken,mutigen HofDiener vom Dorfe sahen…wie edel und einfühlsam von Euch, diese Kleinode nicht auf dem Markte darzubieten oder den Diener vom Dorfe zu verraten
    ,sondern sie bei Euch aufzubewahren und sie uns nun ,nach angemessener Zeitspanne als einmalig schöne Erinnerung zu zeigen…

    Während hier auf dem Oktoberfeste alle in bunten
    ,schrillen Karnevalskostümen dem Biergenusse frönen und eine absonderlich anmutende Heiterkeit zur Schau stellen, die mehr an den bekannten BallerManne erinnert,als an das einst so gemütliche,bayerische Volksfeste zur Erinnerung an die Hochzeit unserer bekannten Majestät König Ludwig I

    ..sind wir gestern an den blauen See gereiset ,an dem wir vor 4 Jahren vom traurigen Unglücke erfahren mussten
    ….und wie damals haben wir ein kleines,mit güldener Krone bemaltes Schiffchen aus Holz -dieses Male malheureusement mit ZWEI nach Honig duftenden Lichtern- auf die sanften Wellen gesetzet und dann ,als es mehr und mehr eins wurde am Horizonte mit dem blauen StarnbergerSee
    ….haben wir ihm ein letztes SERVUS und ADIEU und lieben Gruss zugewunken und haben dankbar an die unzähligen,
    heiteren Tage und die Jahre gedacht ,die wir mit unserer unvergleichlich anmutigen,gelehrigen und so sanften,
    schönen Majestät und dem liebevoll kecken und verwegenen Diener vom Dorfe erleben durften.
    Es erscheint uns manschmal wie ein Traume oder ein Märchen ,in dem wir ein kleiner Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Bewunderern und treuen Untertanen am Hofe zu Berlin waren.
    Wir wissen es selbst gar nicht mehr, wie und warum wir dereinst zur Hofberichterstatterin ernannt wurden…wir waren so stolz darauf,da Hoheit uns, die wir nie allzu gerne lange Schriftrollen füllten,dazu bewog die heiteren uns auch mahnenden Worte mit spitzer Feder auf das edle Pergamente zu bringen ….
    und weil wir so gerne daran denken und uns so sehr wünschten ,die beiden würden immer noch ….pssst! psst!..
    im Königshofe miteinender so einträchtig und ruhig ! an der Tafel zu sehen sein und uns zu strengen Worten Anlass geben …wollen wir..wenn IHR erlaubet liebe HofFotogräfin als Erinnerung und zum Gedenken eine unserer alten HOFNACHRICHTEN im Anschlusse senden.

    Wir hoffen und wünschen ,es möge Euch ebenso erheitern wie uns ….nach langer Zeit .

    Habet herzlichsten Dank für Eure immerwährende Liebe und Treue zu Majestät und seinem Hofdiener, dessen edlen Charakter,dessen Selbstlosigkeit und markant ,fröhlich- hinterlistige Worte und Scherze -vor allem mit der roten Rutsche und der Schüppe auf dem Mulche -wir nie vergessen werden.

    Wir wollen Euch -und auch allen anderen treuen HofFotoGräfinnen -mit ganzem Herzen dafür danken,dass wir dies auch in weiter Ferne miterleben durften.

    Wir grüssen Euch und Eueren lieben Gemahle aus dem
    OktoberfestStädtchen mit „OZAPFT is !“….:))

    A bientot
    Eure Inga v München

    Liken

    • Werte und lang vermisste Hofberichterstatterin Inga v München,

      es ist so schön, nach sehr langer Zeit einmal wieder von Ihnen zu hören d.h. zu lesen.
      Das aus gutem Grunde damals geheimgehaltene und heutige Premiere-Video von Christina ist wahrlich ein trefflicher Grund einmal wieder zur Feder zu greifen.

      Vielen, lieben Dank für Ihre hoheitlichen und warmherzigen Worte über unsere Majestät und seinen obersten Hofdiener.
      Man fühlt sich bei Ihren Zeilen von einer auf die andere Minute in die vergangenen glücklichen Dream-Team-Zeiten versetzt und das macht sehr glücklich.

      Für den Erinnerungsbeitrag nach dem Spielverbot der Beiden sage ich ebenfalls meinen untertänigsten Dank!

      Britta-Gudrun

      Liken

      • Liebeste Inga,

        nun haben wir sie noch einmal in Ruhe genossen, Eure weisen Worte zu diesem Jahre und auch noch einmal die aus dem November des Jahres 2007, wo so viel Aufruhr herrschte – wo Majestät und der Diener vom Dorfe vom fröhlichen öffentlichen Schüppen im Mulche erst auf den Hof verbannt wurden, und dann dazu, ihr munteres Treiben auf eine Zeit zu verlegen, wo unsereins noch in den Kissen ruht und die Tore zum Königreich noch verschlossen sind.. Alles, weil einige Zeitgenossen die Taler mehr schätzten als die Loyalität und meinten, die fröhlichen Bilder von verwerflichen bunten Blättern versilbern lassen zu müssen…

        Welch rührende Geste Ihr da getan habt, kleine hölzerne Schiffe zu Ehren derer segeln zu lassen, die nicht mehr unter uns weilen – jedenfalls nicht sichtbar – denn unsichtbar fühlen wir noch so oft die Anwesenheit von Majestät am Hofe…

        Und wir denken an die so ergreifenden Worte, die uns bei dem Gedanken an die Schiffchen so passend erscheinen..

        „Denk dir ein Bild – weites Meer…

        Ein Segelschiff setzt seine weißen Segel
        und gleitet hinaus in die offene See.

        Du siehst, wie es kleiner und kleiner wird.
        Wo Wasser und Himmel sich treffen, verschwindet es.

        Da sagt jemand: Nun ist es gegangen.
        Ein anderer sagt: Es kommt.

        Der Tod ist ein Horizont,
        und ein Horizont ist nichts anderes
        als die Grenze unseres Sehens.

        Wenn wir um einen Menschen trauern,
        freuen sich andere,
        ihn hinter der Grenze wieder zu sehen.“

        Fühlt Euch geherzt und seid noch einmal bedankt für Eure stets so passenden, geistvollen Hofberichte…

        Eure Christina

        Liken

    • Werte Hofberichterstatterin Inga v. München,
      ich möchte mich submissest den geziemenden und feinen Worten von Madam Britta-Gudrun anschließen.
      Euer hoheitlicher und warmherziger Bericht hat auch mich aufs tiefste erfreut.
      Nehmet huldvoll meinen Dank dafür entgegen!

      Mit lieben Grüßen
      Monika.

      Liken

  11. Zur ERINNERUNG an Majestät und seinen Diener vom Dorfe
    die neuen Hofnachrichten vom 27.11.2007….kurz nach dem Spielverbote…

    N E U E H O F N A C H R I C H T E N

    Hochverehrte Majestät ,

    in einer Woche schon wollt Ihr im festlich beleuchteten Palaste Euer Jubelfeste feiern, doch wenn Ihr weiter so übermütig auf Eurem Mulchthrone herumkugelt und Scherze treibt , ohne Maß zu halten ,dann sehen wir Euch schon malade darniederliegen , anstatt galanten Schrittes und mit Grazie die Quadrille mit MADAME und der Marquesa SISIGNORA im goldenen Ballsaale zur Hofmusik zu tanzen……!
    „ Übermut tut selten gut …“.ohhh, Majestät, wie haben wir um Euch gezittert in den letzten Wochen und Tagen…..aber als wir auch noch jene Gemälde sahen ,auf welchen Ihr mit Eurem königlich, runden Gesäße weit über dem tiefen Abgrund schwebtet , da fanden wir kaum die Luft zum Atmen und mussten uns mit dem bewährten Riechsalze stärken.
    Wollet Ihr nicht unverhofft wie ein Plumplori unschicklich
    mit grossem Getöse in die kalten Wasserfluten stürzen , dann besinnt Euch auf hoheitliche Haltung und bedenkt die üblen Folgen…..oder wollt Ihr , kurz vor dem Feste , wieder Bekanntschaft mit jenem Medicusse machen, der behende mit dem Betäubungspfeile umzugehen weiss…?
    Bei Euch am Hofe geht es zu wie im Tollhause und es nimmt uns nicht Wunder, dass Ihr keine Ruhe findet und schreckhaft herumhopst auf Eurem Mulche…wir werden Euch etwas vom Baldriane senden ,damit Euer Gemüt sich zum Feste beruhige .

    Immer wieder neue Aufregungen bei Euch am Hofe…

    Kaum hatten wir uns über heilige Taler-Gemälde echauffieret –die Ursache und den Anlass für das folgende Ungemach – da brachten die Postillen erneut Gemälde ,die dem Diener vom Dorfe just an seinem Jubiläumstage strenge Ermahnungen von Monsieur Le Comte einbrachten und es ward ihm nicht mehr erlaubet ,mit Euch fröhlich zu schüppen …..ach ,Hoheit !….
    und wir hatten uns schon so sehr auf die ersten Schneebälle gefreuet …..ohh wie gern hätten wir das neckische Leuchten in den Augen des Hofdieners gesehen und Eure Wurfgewandtheit ,die Ihr dank der vielen Mozartkügelchen und Marzipankartöffelchen meisterlich geschult habt …..doch die Gier der Unedlen nach den wertlosen Talern hat alles zunichte gemacht.

    Dann hörten wir ,Ihr solltet „ verreisen …“…wie die Brillenbären ….und Euer Papa König Lars habe sich nicht nur mit Eurer liebreizenden Mama Tosca ,sondern gar auch mit seinen hübschen Mätressen Nancy und Katjuscha vergnüget….ein Casanova ,Euer Papa !…und nun werden in Bälde viele königliche Geschwister am Hofe erwartet
    . …mon Dieu !
    Der kecke Hofdiener hat sogar verlauten lassen, er wolle den Nachwuchs wieder in Eure grüne Kuscheldecke wickeln ,nächtens wachen ,in eiskalte Fluten springen und Hofmusik erklingen lassen…….uns dünket , Hoheit , er werde Verdruss auf seinem Dorfe bekommen, von seiner holden Maid , so sie die Festtage wieder nach höfischer Etikette bei Hofe, anstatt in Ihrer kuscheligen Kate mit ihm verbringen soll…..!
    Doch damit nicht genug ,Hoheit …..Ihr werdet gar BärenONKEL …..Incroyable ! Was sind denn das für dörfliche Sitten bei Euch am Hofe ?

    Euer Hoflehrer Monsieur Le Comte de Blaszkie et du Wicz hat Euch eine ausgezeichnete, vorbildliche Erziehung, Bildung und Körperschulung angedeihen lassen…..wir sind sehr stolz auf Euch ,Majestät ! Ihr versteht fein in vielen Sprachen zu parlieren und wohl zu speisen , Eure Grazie und Körperhaltung beim Ballette ist unnachahmlich ,
    die Tatzen -und Ohrenhaltung im Wasser von anmutiger Schönheit und Eleganz und Eure Musikübungen und Sangeskünste sind vortrefflich und berührend harmonisch
    …..Ihr seid wohlerzogen und von unvergleichlichem Liebreiz…manchmal aber auch ein rechter Schlingel….
    denn Ihr wisst um Eure Wirkung.
    Lasst Euch nicht zum Hochmute und zur Eitelkeit verleiten ,Majestät , lernt eifrig Neues und übt Euch weiter in allen Künsten.

    Nun Monsieur Le Comte, so scheint uns , hat vergessen
    ,dass er nur Euch zu dienen hat….Ist er toll geworden
    ,ob Eures guten Gedeihens und Ansehens, das er durch Euch erlangt hat ? Einen Tag vor Eurem Jubelfeste will er ein Traktat über die Erziehung und das Leben am Hofe der Dickhäuter zu Markte tragen …….nun – er hat den Zeitpunkt trefflich gewählet…..er nennt es „ Elefanten in Berlin „……nun – vorzüglich gewählte Worte ,wenn wir an die vergangenen Wochen zurückdenken ,in denen so manch kostbares Porzellane zerschlagen wurde. Hoheit , wir müssen unser Missfallen darüber bekunden. Wir vermissen Stil und edle (Zurück)haltung…..wie sie Euer Hofdiener beständig zu zeigen weiss.
    Wir wollen hoffen, der Ruhm und Glanz ,der Eure Festtage beleuchtet , wird nicht nur den Postillen und Knipsern
    ,sondern auch ihm viele Taler und Glücke bringen.

    In einer Woche schon Majestät, werdet ihr Euer Geburtstagsfeste mit allen Euren Freunden aus nah und fern am Hofe feiern. Der Palaste wird im Schein von tausend Kerzen erstrahlen, die Hofköche werden die köstlichsten Speisen servieren , man wird Euch hochleben lassen und vivat rufen und beim Tanze werdet ihr Euch mit den schönsten Prinzessinnen und Hofdamen erfreuen .
    MADAME wird Euch, gehüllt in edelsten grünen Brokate und feinste französische Spitzen die Aufwartung machen , Ihr werdet sie sofort erkennen, Hoheit ,überragt sie doch alle nicht nur an Wortgewandtheit ,sondern auch mit ihrem Gardemaß…..die liebe Marquesa SISIGNORA hat ihre Robe beim Hofschneider zu Florenz fertigen lassen und wird in festlichstem rotem Seidengewande , geschmücket mit einem Diadem mit den funkelndsten Diamanten ihre
    Glückwünsche überbringen .
    Die HofFotoGräfin Le-selle hat gar ,um Ihre feinen Gemälde fertigen zu können und Euch in der Menge der Gratulanten zu erblicken ,die höchsten Stilettos bei Maestro Manolo fertigen lassen und Hofdame Elke wird das süsseste Naschwerk beim Frankfurter Hofkonditore für Euch bestellen. Der Edelmanne Fritz wird gar seine in der Heilkunst bewanderte Mamselle mit zur Feier bringen ,um den Hofdamen mit Riechsalze zu helfen, sollten sie bei Eurem Anblicke die contenance verlieren und sich nicht mehr beruhigen …..

    Ohhh! Majestät ….doch nun wünschten wir ,ein anderer möge für uns die Feder führen….denn…. Majestät !….
    .wir wagen kaum , es Euch zu sagen…..die Arbeiten hier am Winterpalaste Eurer Oma Lisa lassen es nicht zu , die weite und lange Reise auf uns zu nehmen und Euch an Eurem Festtage zu besuchen ,Euch persönlich zu gratulieren und Euch in die Arme zu schliessen.
    Wir sind untröstlich, Hoheit und gewiss werden wir am Festtage einige Tränen darüber vergiessen …wenngleich wir naturellement Euren Festtage mit den besten Gedanken und voller Herzenswärme für Euch aus der Ferne begleiten wollen.
    Ach könntet Ihr doch mit Eurem neuen langen Zuckerstabe zaubern ,Majestät und uns wie im Fluge zu Euch an den Palaste holen….was wäre das für ein Glück !….doch ihr wisst ja,wir scheuen die fliegenden Kaleschen…und das Reisen mit den müßigen Kutschern ist zu langwierig und ungewiss….!
    Wir werden ungeduldig auf Gemälde und Nachrichten an Eurem Festtage warten und wir hoffen ,Majestät , Euch in Bälde ,gleich im neuen Jahr ,wenn alles ruhig ist und der Palaste fertiggestellt, unsere Aufwartung zu machen und Euch zu erfreuen.

    Wir wollen Euch nicht traurig stimmen, Hoheit….sind wir es schon genug ..und daher werden wir MADAME und die Marquesa SISIGNORA herzlich bitten, Euch unsere innigsten Glückwünsche gebührend zu überbringen…..was, Hoheit könnte schöner sein ,als den Festtag in Gesellschaft dieser beiden vortrefflichen ,edlen Damen ,den schönen HofDamen und allen kunstfertigen HofFotoGräfinnen zu verbringen …..all den.treuen Freunden ,die Euch jeden Tag begleiten und Euch beschützen.

    Hoheit, bevor wir nun wehmütig werden ,ziehen wir uns zurück und ruhen uns etwas aus,von den Mühen des Tages.
    Wir wünschen Euch eine angenehme Nachtruhe auf Eurem Mulche und wünschen euch zauberhafte Träume.

    Seid untertänigst gegrüsset
    Von Eurer
    Inga v. München

    Liken

  12. Dear Christina,

    unfortunately, I cannot see the video but it’s nice knowing that you did something so nice in memory of TD & Knut. And thanks also for the lovely photos from zoo.

    Have a nice new week …

    Hugs Lone

    Liken

  13. thats an odd looking eagle..not knocking the zoo , but i wonder if they r taking precautions w the young elefant from the herpes virus that is the number 1 killer of asian elefants in zoo environments..always look fwd to your blog ,Dearest Christina………phil

    Liken

    • Hi Phil, as discussed before, unfortunately it is not possible to take precaution… The scientists, the vets are working hard but until now no one can stop the virus from breaking out one day if the Elephant carries it inside..

      Liken

  14. hi Christina!!!

    wonderful the video!! it’s a privilege of ours to have the opportunity to see again so beautiful, so inspiring and lovely scene of TD and Knuti. a moment of true and inconditional love!! thanks you for this!!
    I loved the Knuti pics in the previous entry too!! lots of great poses and moves. rsrsss
    that bear was/is really unique!!!!
    more the time passes, more we realise they were so special that in fact they couldn’t stay here, they didn’t belong to this world.

    and for sure you are special too for keeping all these memories and love alive!!

    a blessed week,
    cheers
    Maria

    Liken

    • Dear Maria,

      it truly was a unique connection and love – we have seen many handraised animals with their keeper, but these two had something magical…

      Thank you for your kind words… I feel blessed that I had the opportunity to witness and share this love…

      Hugs

      Christina

      Liken

  15. Hallo Christina,

    vielen Dank für das wunderschöne Video von Knut & Thomas.
    Ich habe es erst heute sehen können und mir standen die Tränen dabei in den Augen …was war das doch für ein „Dreamteam“!!
    …doch im Himmel geht´s weiter…..

    Viele liebe Grüße an Euch alle
    Dieter

    Liken

  16. Hallo Christina,

    Danke für das wundervolle Video. Ich habe es mir gerade angesehen mit einem Lächeln und auch mit viel Traurigkeit verbunden. Wieviel Liebe und Vertrauen die beiden zueinander hatten ist wirklich unglaublich. Das wird es niemehr geben – weder das ein Pfleger mit einem Eisbären so herumtollen kann, noch das ein Eisbär mit den Besuchern Ball spielt. Diese Erinnerung wird immer einmalig bleiben. Ich denke immer daran, was Thomas Dörflein für seinen
    Knut getan hat. Soo viel Liebe. Auch ich glaube daran, dass die beiden jetzt wieder zusammen sind und genauso glücklich sind, wie damals hier auf der Erde.
    Vielen Dank nochmal dafür, dass du uns an die schönen Zeiten teilhaben lässt.

    Liebe Grüße
    Carola

    Liken

  17. Dear Christina, It makes us dizzy to experience the joy of these beautiful memories, and the sadness and loss that go hand in hand with them. How wonderful that you had this video tucked away, and we can now see it and know that Knuti and his Daddy still had their playtime in spite of rules and regulations. That brings some gladness to my heart, and to know that you were there through all of it and even to the very last moment our bear was with us. You could not have loved him more devotedly, and devotion is, I think, the very essence of love. The bubbles reminded me of the time someone blew bubbles into Knuti’s enclosure, and how amazed and fascinated he was by them. He knew they were a thing of wonder, but he couldn’t quite find a way to play with them. I’m sure there are beautiful bubbles to play with now that he is with his Daddy in the forever world. And the Daddy/Knuti love lock brought tears to my eyes and said all that words can’t say. As always, thank you, dear Christina. *hugs* Suzanne and Rob

    Liken

  18. Liebe Christina!

    Vielen Dank für das wunderschöne Erinnerungsfoto! Das sind einmalige Momente, die uns keiner nehmen kann…
    Ich hoffe, dass es Dir gelingt, Deine zauberhaften Erinnerungsfotos zu retten und uns weiterhin zu zeigen.

    Vielen Dank auch an Inga aus München! Ich erinnere mich noch gut an Ihre Beiträge aus den rbb-blog-Zeiten. Besonders an diesen denke ich oft mit einem Schmunzeln.
    Schön, dass man ihn nochmal lesen konnte!

    Liebe Grüße

    Yeo

    Liken

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen in der Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.