Jahresrückblick 2013

So beautiful...

The new day begins...:)

Unbenannt

Und wieder ist ein Jahr vorbei und es ist Zeit, zurückzuschauen.

Wenn ich so meine Fotos ansehe, habe ich dieses Jahr nicht nur jede Menge Bilder in Zoos gemacht (hab nachgezählt, es waren tatsächlich 19 verschiedene Zoos ; ) sondern auch viele viele Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge fotografiert. Diesen wunderschönen Sonnenaufgang hier zum Beispiel vor ein paar Tagen:

Fotos: Samstag, 28. Dezember 2013

Auch bildlich gesprochen gab es viele Sonnenaufgänge, sprich viele Neuanfänge. Die spannendesten und aufregendsten in letzter Zeit waren für uns sicher der Einzug von Tsuki und Bärchen in unser Zuhause, und die Nachricht von der Geburt von Giovannas Eisbärzwillingen in München, und die von Valeskas Baby in Bremerhaven!

Was gab es sonst noch Schönes – einen wunderbar langen Winter mit Tonja und Aika, ganz verspielt… Ein niedliches Tapirbaby in Leizig. Ich hab die wunderschönen Goldtakine im Tierpark Berlin für mich entdeckt. Dann kam Wolodja überraschend im Tierpark an, und inzwischen spielt auch er nach Herzenslust mit Tonja. : )

Wir haben viele schöne Kurzurlaube gemacht mit traumhaften Naturimpressionen. Die Erinnerungen daran klingen noch lange nach…

Ein besonders spannender und lang erwarteter Neuanfang wurde außerdem schon angekündigt, so dass wir ganz gespannt sein dürfen auf das nächste Jahr: Ein neuer Direktor für Zoo und Tierpark : )

Aber es gab auch Sonnenuntergänge, sprich Abschiede. Und während Sonnenuntergänge an sich immer etwas besonders schönes sind, so waren viele der Abschiede schmerzhaft. Auch wenn sie 18 Jahre alt wurden und damit ein langes und hoffentlich auch schönes Leben bei uns hatten, so war es doch schwer, erst Billie und dann Bengie gehen zu lassen…

Traurig war auch der Abschied vom alten Eisbärmann Churchill in Rostock, auch wenn er ebenfalls ein langes Leben hatte. Und von der „Stadtbärin“ Maxi im Bärenzwinger im Köllnischen Park in Berlin. Das neue Jahr wird wohl endlich die Entscheidung bringen, ob ihre Mutter Schnute nun noch in einen Bärenpark umziehen wird…

Besonders schlimm und sinnlos war der Tod der kleinen Augo in Aalborg im Mai. Ich werde das verspielte, lebenslustige Bärchen nie vergessen…

Schlimm war auch das ganze Theater um das Präparat im Naturkundemuseum, bei dem uns die Presse weismachen wollte, nun könnten sich alle Fans freuen, wir hätten ja nun Knut wieder. Nein, haben wir nicht.

Was wir haben, sind die unglaublichen Erinnerungen an ein einmaliges Tier. Und in diesem Zusammenhang bedanke ich mich noch ein mal bei allen, die 2012 mitgeholfen haben, die Webshots-Slideshows zu sichern. Es ist so schön, jetzt nach und nach die Blogeinträge mit den Slideshow-Filmen zu ergänzen, und sich beim Ansehen noch mal daran zu erfreuen…

Nun wünsche ich Euch alles Gute für das neue Jahr – ich bin gespannt, was es uns bringt, und was wir daraus machen…

The year in review 2013

.

Unbenannt

Unbenannt

Another year is over, and again it is time to look back. When I look at my photos, I not only made many pics at Zoos (I counted them, 19 different Zoos! ; ) but I also made many pics of sunrises and sunsets. Like of this beautiful sunrise a few days ago:

Photos: Saturday 28 December 2013

Literally said there were also many sunrises, means many new beginnings. The most exciting in the last time for us was surely Tsuki and Bärchen moving in, and also the news about Giovanna’s twins in Munich, and about Valeska’s baby in Bremerhaven!

What else was beautiful in 2013 – a wonderful long winter with Tonja and Aika, so playful… A cute Tapir baby in Leipzig. I discovered the beautiful Golden Takins for me. Then Wolodja arrived as a surprise at the Tierpark, and now he also plays all jollily with Tonja…: )

We made a lot of wonderful short trips with amazing nature experiences. The memories last…

A very exciting and long awaited new beginning is already announced, so that we can look forward to the next year with anticipation: A new director for Zoo and Tierpark! : )

But there were also sunsets, means farewells. And while sunsets are something beautiful, lots of the farewells were painful. Although they were 18 years old and so had a long and hopefully also lovely life with us, it was hard to let first Billie and then Bengie go…

It was also sad to say Good-Bye to old polar bear man Churchill in Rostock, although he also had a very long life. And to say Good-Bye to „city bear“ Maxi in the bear kennel in Köllnischer Park in Berlin. The next year will probably finally bring the decision wether her Mom Schnute will move to a bear park…

Especially painful and so futile was the death of little Augo in Aalborg in May. I will never forget the playful, fun-loving bear…

Painful was also the fuss about the preparation at the museum of nature science, where the press wanted to make us believe, all fans can be happy now because we have Knut back. No, we don’t.

What we have, are incredible memories of a unique animal. And I want to say thank you again to everyone who helped saving the wenshots-slideshows in 2012. It is so wonderful to add the slideshow-videos one after the other to the blog entries, and enjoy watching them again…

Now I wish you all thes best for the new year – I am curious what it will bring, and what we make out of it…

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2102064770101157261S425x425Q85

Blogeintrag 28. Dezember 2009 – blog entry 28 December 2009

Werbeanzeigen

16 Kommentare zu “Jahresrückblick 2013

  1. Hallo Christina!Ja,so ist das,manchmal möchte man nicht zurückschauen,zu viele schlechte Erinnerungen.Schauen wir nach vorne,und hoffen,das 2014 ein gutes Jahr wird.Deine Sonnenauf und Untergänge sind wunderschön,und Dein kleiner Glücksbär.Und Knut und Gianna mit dem Tannenbaum,da war die Welt noch in Ordnung.Ich wünsche Dir und Deinem Mann einen guten Start in das neue Jahr,viel Glück und Gesundheit,vor allem mit euren süßen neuen Vierbeinern.Ich hoffe,die Knallerei wird nicht zu schlimm für sie,aber sie sind ja gut behütet.In diesem Sinne,alles,alles Gute.P.S.Natürlich allen hier im Blog einen guten Rutsch und alles Gute für 2014!Viele Grüße von Claudia aus Gladbeck!

    Gefällt mir

  2. Liebe Christina,

    den Jahrerückblick hast du wunderschön beschrieben. 19 Zoos….unglaublich! Und wir konnten alle live dabei sein, herzlichen Dank dafür!

    Ein Abschied von zwei Familienmitlgiedern in einem Jahr, denn das waren Billie und Bengie ja, ist sicherlich, sehr, sehr schwer zu verkraften und auch wenn Tsuki und Bärchen ihr Bestes geben – niemand ist ersetzbar und 18 Jahre sind einfach eine unglaublich lange Zeit, die man zusammen verbringt.

    Ich habe jetzt übringes mehrmals Tonja, Wolodja und Aika besuchen können und kann nur allen Nicht-Berlinern raten, den Tierpark beim nächsten Berlinbesuch auf jeden Fall zu besuchen. Ich finde das dort wunderschön, im Frühjahr/Sommer kann man da den ganzen Tag verbringen und sich zwischen den Gehegebesuchen im Schloßpark ergehen. Manche Tiere haben es dort gut getroffen, die Dromedare dort haben für einen Zoo einen unglaublich grossen Auslauf.

    Ich hätte ja nie gedacht, dass bei meinem Live-Besuch mein Herz ausgerechnet für Aika brechen könnte, aber es war so. Tonja ist einmalig und hat den Schalk ständig im Nacken. Sie mischt das Ganze auf, einmal waren vier Pfauen auf der Gesteinsmauer und sie hat sich auf zwei Beine gestellt und immer wieder versucht, die Steilwand zu erklimmen. Sie hat auch flehentlich nach Wolodja geschaut, der Wunsch ging wohl in Richtung Räuberleiter…..aber der Gute hatte gerade Siesta-Zeit.

    Das schöne am Tierpark: dort sind längst nicht so viele Besucher wie im Westen und wenn man sich eine Stunde oder länger am Gehege aufhält, beachten die Eisbären ein schon ein bisschen – bei mir war es vor allem Aika. Sie braucht lange, bis sie sich von der Hinterbühne her nähert, und einen bemerkt, aber dann schaute sie mir direkt ins Gesicht, mit sehr kleinen und alten Augen, aber so rührend. Ich bin dann testweise hin und her gelaufen und ihr Blick ging die ganze Zeit mit und sie ist mir auch ein bisschen gefolgt. Vermutlich dachte sie, ich hätte evt. Futter. Das war jedesmal so………ich konnte mich gestern gar nicht vom Gehege lösen. Immer wenn ich weg gehen wollte, kam sie ein Stück in meine Richtung und hat immer so ein bisschen mit dem Kopf genickt. Sie ist als Alterchen einfach so rührend! Und alle Besucher machen – sicherlich gut gemeinte – Witze über Sie: „Guck mal die Oma, die packt ja gar nischt mehr“. Dabei war sie so rührend!

    Auch Tonja bemerkt einen manchmal. Einmal gähnte sie und da habe ich einen Gähnlaut gemacht und sofort hat sie sich umgedreht und mich angeguckt, als sei ich ein willkommener Pausenclown. Als ich dann alleine war, habe ich auch Kapriolen für die drei gemacht und hatte ihre ganze Aufmerksamkeit. Anscheinend hat das fort noch niemand gemacht! Auch die anderen Tiere interagieren dort mit den Leuten mehr, zwei aufgeweckte Hyänen waren auch an einem Dialog intersssiert. Aber so schön die Zoobesuche waren: man merkt doch, dass die Tiere sich langweilen.(zumindest die Eisbären)

    Insofern wünsche ich Allen für 2014, dass der neue Zoodirektor Beschäftigungs-Spielsachen erlaubt. Und euch allen natürlich ganz viel Gesundheit für euch, eure Familien und Freunde!

    Alles Gute für 2014!

    Herzliche Grüße

    Tilo

    PS. und nicht vergessen – beim nächsten Berlin-Besuch – ab in den Tierpark, die Fahrt dahin dauert gar nicht so lange wie alle sagen und die U-Bahn hält wirklich direkt vor der Tür. (Ab Alexanderplatz 15 Minuten)

    Gefällt mir

  3. Liebe Christina,
    überwältigende Bilder eines herrlichen Sonnenaufgangs, ja, gerade bei diesen „Himmelsereignissen“ denkt man so oft auch an Lebensereignisse!
    Danke für den berührend schönen Jahresrückblick und das entzückende Erinnerungsalbum von Knuti mit Gianna und Tannenbaum, soooo schön!

    Ich wünsche dir und deinem Mann, Tsuki und Bärchen und allen hier in deinem wunderschönen Blog alles Liebe und Gute für das Neue Jahr, vor allem Gesundheit, versuchen wir, das beste aus allem zu machen, liebe und herzliche Grüße
    Monika.

    Gefällt mir

  4. Dear Christina,

    thanks for the 2013 review, which brough both smiles and tears. You described everything so beautifully – and I hope that 2014 will consist of pure sunrises for you, Réné, Tusiki and Bärchen.

    Thanks for keeping the memory of Knut alive, and thanks for updating us in general from zoos and life in general.

    Happy New Year!

    /Lone

    Gefällt mir

  5. Liebe Christina,

    ich wünsche Dir, Rene und deinen beiden Schönheiten ein gutes Neues Jahr.

    Dein Jahresrückblick:

    wie immer hast du feine Worte gefunden und dafür möchte ich dir danken.

    Deine wunderschönen Bilder sind unübertroffen, ich freue mich über jedes.

    Der schlimmste Moment 2013 war für mich die Zurschaustellung von Knut. Wie perfide muss man sein, um so etwas anzustoßen.

    Der schönste Moment 2013 war für mich die Geburt des Eisbärchens in Bremerhaven.

    Auf ein gutes Neues Jahr 2014! Es könnte ein sehr gutes werden:)

    Liebe Grüße
    Brigitte

    Gefällt mir

  6. Hallo liebe Christina,
    hallo liebe „Knutianer“,

    was kann ich bei meinen „Vorkommentatoren“ denn noch ergänzen????
    Es ist alles geschrieben, was ich zumindest ansatzweise auch schreiben wollte…
    OK, da ich dass selbe nicht nochmal schreiben möchte, wünsche ich Euch allen einen guten Rutsch in das neue Jahr -in meinem Herzen nehme ich Euch mit „drüber“! ;-)
    Bis zum nächsten Jahr ..passt auf Euch auf und bleibt mir gesund
    viele liebe und herzliche Grüße Dieter
    ..ach ja, nun fällt mir doch noch etwas ein:
    Wünschen wir gemeinsam dem Nachwuchs von Valeska einen besonders guten Start ins Jahr 2014!!

    Gefällt mir

  7. Liebe Christina,
    liebe Blogger!

    Auch von mir allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, alles alles Gute, viel Gesundheit und Erfolg bei euren Vorhaben!

    Den süßen kleinen Zwergen von Giovanna wünsche ich auch einen guten Rutsch, hoffentlich wird da nicht so viel geschossen! Genauso dem Baby von Valeska.

    Denken wir an all die Wildtiere, die heute Nacht da draußen dem Rumgeballere schutzlos ausgeliefert sind.
    Hoffentlich überstehen alle Tiere, die da draußen und die drinnen bei uns Menschen diese Nacht einigermaßen.

    Liebe Grüße und bis nächstes Jahr!
    Anja mit Bonnie

    Gefällt mir

  8. Liebe Christina,
    danke für deinen sehr schön und treffend beschriebenen und berührenden Jahresrückblick und überhaupt für dein wunderbares Blog.

    Mein Mann und ich verbringen gerade – wie jedes Jahr – die Silvesternacht gemütlich zu Hause um unsere Katzen
    zu beruhigen und blicken auch nochmal auf das vergangene Jahr zurück. Dazu gehörten neben einigen Besuchen des Zoos und Tierparks in Berlin auch – inspiriert durch deine Zooberichte – ein Besuch im schönen Zoo Schwerin und im wunderbaren Bärenwald Müritz und im Jahr zuvor der Zoo in Bremerhaven, sehr schön!

    Ich danke dir auch sehr für deine liebevollen Erinnerungen an Knut, er ist unvergessen.

    Ich wünsche Dir und deinem Mann, Tsuki und Bärchen und allen hier ein gutes und gesundes neues Jahr!

    Herzliche Grüße aus Lauingen/Donau
    von Sabine

    Gefällt mir

  9. Liebe Christina,

    auch ich wünsche Dir , Deinem Mann ,Bärchen und Tsuki und allen hier in Deinem Blog ein gesundes,glückliches und friedliches neues Jahr.

    Danke für Deinen berührenden Jahresrückblick 2013….das für mich ja ein sehr trauriges Jahr war.
    Dennoch freue ich mich über die Geburt der Eisbärchen in München und Bremerhaven und ganz besonders darüber, dass für Mensch und Tier
    im Zoo und Tierpark Berlin bald eine bessere Zeit kommt und sie endlich von dieser Zooleitung erlöst werden, der wir ja auch diese Grausamkeit
    im Naturkundemuseum zu verdanken haben.

    Alle guten Wünsche für 2014 und möge es für Dich und alle hier ein rundum gutes Jahr werden.Und Knuti wird immer seinen besonderen Platz in unseren Herzen haben und uns auch durch dieses Jahr begleiten…

    Herzlichst Gudi

    Gefällt mir

  10. Danke, liebe Christina, dass ich durch dich alle Zoos kennen lernen durfte. Leider kenne ich selbst nur den Zoo Hannover. Durch dich kenne ich so viele und beneide dich, dass du die Möglichkeit hast, so viel herum zu reisen.
    Es sind schöne, aber auch traurige Erinnerungen. Ich hoffe, dass das Jahr 2014 viel Gutes für die Tiere dieser Welt bringen wird, nicht nur in den Zoos, sondern vor allen Dingen für die Listenhunde, die sogenannten“Kampfhunde“ und für die Hunde und Katzen in Rumänien, die dort systematisch und oftmals bestialisch umgebracht werden und die Welt einfach zuschaut.
    LG, Claudia

    Gefällt mir

  11. Dear Christina, Your beautiful sunrise brought tears to my eyes, and most especially Little Bear looking towards the sun and seeming to embody trust and hope for the future. I cannot add much to what you’ve said. It’s wonderful that you have been able to give Tsuki and Bärchen the best of all imaginable homes, as you did Billie and Bengie for such a very long time. You became part of each other, as we do with the ones we love, and no distance can change that – nor can a long life ever be enough. As for the „treatment“ (dreadful word) of our dear one, I have tried to comfort myself with what I know to be true – they have only the coat he wore for a time, and he has no need of it where he is now. But oh, that coat was dear to me and I don’t seem to find it in my heart to forgive this heartless and clueless handling. Are they even capable of understanding the offense? I don’t think so. There have been such sad losses this year, but also the lovely Giovanna and her sweet twins, arrival of Volodya, and so many wonderful zoo visits that we’ve been able to enjoy along with you. Because of your love and devotion, we can still see and remember our big little bear every day, and send our love out on a great wave that will reach him no matter how far it must travel. I wish you and Rene, Tsuki and Bärchen, Little Bear and all dear friends here the very best of everything in 2014. *hugs* Suzanne and Rob

    Gefällt mir

  12. Liebe Christina,

    ein wundervoller und sehr privater Jahresrückblick, an dem du uns teilhaben lässt. Vielen Dank dafür! Und die wunderschönen Sonnenaufgänge unterstützen deinen Rückblick so sehr… jeder Sonnenaufgang symbolisiert einen Neuanfang und es freut mich sehr, dass ihr trotz der vielen traurigen Erlebnisse immer wieder das Glück hattet, auch das Schöne im Leben sehen und erleben zu dürfen! Und auch wenn Tsuki und Bärchen mit Sicherheit nicht Billie und Bengie ersetzen können, so bringen sie doch wieder das Glück in euer Haus!

    Ich wünsche euch von Herzen ein sehr glückliches 2014!

    Liebe Grüße
    Claudia

    Gefällt mir

  13. hallo,
    wow, „the sky is on fire“. so einen sonnenaufgang sieht man in berlin nicht so häufig.
    wir wünschen dir, dem zeichner, und den weiteren mitbewohnern ein frohes, gesundes, glückliches neues jahr mit vielen weiteren schönen zoobesuchen.
    nene und martin

    Gefällt mir

  14. Liebe Christina ,

    1000 Dank fuer Deinen anschaulichen und beruehrenden Jahresbericht .

    Ich wuensche Dir und Deinem huubby sowie Deinen Katzenkindern ein glueckliches gesundes Neues Jahr !

    Allen Tieren im Zoo ,speziell den 3 Eibarmaederln wuensch‘ ich ein glueckliches Leben mit ein bisserl Abwechslung .,( sprich Spielzeug ) . Dafuer wird hoffe ich der neue Zoodirector sorgen .

    Liebe Gruesse

    Barbara

    Gefällt mir

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen in der Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.