Der „Polar Park“ – und eine süße Bärin namens „Salt“! :)

Little bear likes his new big friend! :)

:)

Und nun geht es wieder in den Norden – mit dem vierten Tag unserer Reise!

Auf diesen Ausflug hatte ich mich unglaublich gefreut! Wir hatten ihn schon von zuhause aus für den 2. März – also den Tag nach unserer Ankunft – gebucht, um 10 Uhr morgens sollte es losgehen. Und Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie mir zumute war, als sich abends am 1. März wegen des Flugausfalls abzeichnete, wir würden es auf keinen Fall schaffen, rechtzeitig in Tromsø anzukommen…

Den Stornobedingungen nach war der Ausflug verfallen ohne Möglichkeit der Rückerstattung. Aber ich hab es einfach versucht, hab abends vom Berliner Flughafen aus auf dem Boden sitzend übers Smartphone eine E-Mail an den Anbieter in Norwegen geschrieben, die Lage erklärt und gefragt ob sie uns vielleicht doch aus Kulanz umbuchen können… Und am nächsten Tag kam die total nette Antwort – sie haben es wirklich getan! Ohne Zusatzkosten haben sie uns auf den Samstag umgebucht – wir waren sooooo glücklich! :D

Und so begaben wir uns in einem schicken Kleinbus am Samstag auf eine dreistündige Fahrt – wir waren die einzigen Passagiere!! – nach Bardu zum Polar Park, dem nördlichsten Wildpark der Welt!

Der Polar Park war für mich immer ein ganz besonderer Ort, bei dem ich nie gedacht hätte, dass ich wirklich mal hinkomme… Aber in Gedanken habe ich ihn oft besucht… Der Park hatte damals, als die Diskussion über Knuts Zukunft begann, als einer der ersten Zoos angeboten, Knut zu nehmen. Davon hatte auch Knuts Ziehvater gehört und ihm hatte die Idee so gut gefallen..

Es kam dann doch alles anders, und der Polar Park hat den Bau eines Eisbärengeheges erst mal verschoben, aber noch nicht aufgegeben. Die nette Pflegerin bestätigte uns, dass es nach wie vor der absolute Traum des Parks ist, auch Eisbären zu zeigen. Und sie würden sicher ein grandioses Gehege bekommen – ich denk mal ähnlich wie in Orsa in Schweden, ein ganz, ganz großes Stück Natur ohne viel Schickimicki, so wie auch die anderen Gehege im Polar Park sind.

Es ist ein wunderbarer Park inmitten von hohen Bergen, in dem man die Tiere – alles einheimische Arten – in ihrer natürlichen Umgebung erlebt und ihnen ganz nahe kommt. Die Pfleger gehen sogar zu den Luchsen zur Fütterung ins Gehege, und die Hirsche, Moschusochsen, Elche kommen ganz ganz nah an die Zäune ran…

Das unglaublichste Erlebnis hatten wir dann mit einer ganz besonderen Bärin! Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an die Presseberichte. Der Polar Park war zweimal in der internationalen Presse, einmal nach dem Angebot Knut zu nehmen, und dann zwei Jahre später, 2009, als zwei Braunbärenkinder geboren wurden. Das Mädchen war ein Albino-Braunbär, der Junge ein normal gefärbter Braunbär, und sie wurden „Salt“ und „Pepper“ getauft! :)

Bei der Braunbärenfütterung haben wir zunächst nur eine andere knuffige Braunbärenfamilie gesehen. Salt und Pepper, die ein Extra-Gehege haben, wollten sich nicht zeigen. Wir hatten sowieso Glück – eigentlich wären die Bären alle noch im Winterschaf, aber es gab vor einigen Wochen eine ungewöhnlich warme Phase, da sind alle aufgewacht und wollten dann auch nicht mehr schlafen gehen!

Und dann kam auf einmal Salt an, bis an den Zaun, ganz neugierig! Vor ihrem Zaun ist eigentlich noch ein zweiter, niedriger, der die Besucher davon abhalten soll, direkt ans Gehege zu gehen. Nur war dieser durch die starken Schneefälle komplett zugeschneit, man lief quasi auf dem Zaun! Die Pflegerin sagte nur, nicht zu nah rangehen, sie kann auch mal zickig sein!

Es fällt einem in Norwegen sowieso auf, dass jeder selbst mehr Verantwortung dafür übernimmt, sich nicht in Gefahr zu begeben. Da werden die langen Eiszapfen und die Schneebretter nicht gleich vom Dach gehauen, man passt halt auf. Und man wird auch für vernünftig genug gehalten – und ist es auch – einen ausgewachsenen Bären nicht an der rosa (!) Nase zu kitzeln! :D Also haben wir uns in ausreichendem Abstand bei Salt im Schnee hingesetzt – einem Abstand in dem sowohl wir als auch Salt uns noch wohlfühlten – haben Fotos gemacht, ihr was erzählt.. Die anderen Besucher waren schon weitergegangen, wir waren alleine mit ihr, es war unvergesslich!

Und wie dieser Eintrag ist auch das Fotoalbum von diesem Tag ist ein wenig umfangreicher geworden als sonst… ;)

Fotos: Samstag, 4. März 2017

The „Polar Park“ – and a sweet bear named „Salt“! :)

Favoutite pic.. ;)

What's this?

Now we are back in the North – the fourth day of our visit!

I had been really looking forward to this excursion! We had booked it in advance from home for 2 March, the day after our planned arrival, it would have started at 10 am. And you can imagine how I felt when on 1 March because of the cancelled flight it became clear that we would not make it on time to Tromsø…

Acccording to the terms and conditions the excursion was lost without any possibility for a reimbursement. But I just tried, sat in the evening on the floor of the Berlin airport, writing an e-mail on my smartphone to the tour provider, explaining what had happend and asked if they could change the booking out of good will… And on the next day I got the very nice response – they really did it! Without additional costs they booked us on Saturday – we were sooo happy!

And so on Saturday we drove three hours with a small stylish bus – we were the only passengers! – to Bardu to the Polar Park, the northernmost animal park in the world!

Polar Park was always a very special place to me I never thought I would ever visit… But I often visited it in my imagination…. The Park had offered as one of the first zoos, back then when the discussion about Knuts future started, that they would take Knut. Knuts „Daddy“ had heard about this offer and liked the idea so much…

Things turned out very differently and Polar park postponed the building of a polar bear enclosure, but did not give up on it. The very nice keeper I talked to said that it is still the dream of Polar Park to have polar bears. And they surely would get a fabulous enclosure – I think it would look like at Orsa in Sweden, a big big piece of nature without much chichi, like all the other enclosures at Polar Park.

It is a wonderful park in the middle of high mountains where you can see the animals in their natural surrounding and get very close to them. The keepers even go inside the Lynx enclosure, and the deers, musk oxes and moose come very close to the fences..

The most incredible experience we had with a very special bear! Maybe you remember the press reports – Polar Park was twice in international media, first with their offer to take Knut, and then two years later in 2009 when two brown bear cubs were born. The girl was an albino brown bear, the boy was regular colored, they were named „Salt“ and Pepper“!

At the brown bear feeding we first only saw another cute brown bear family. Salt and Pepper who live in a second enclosure, did not want to show up. We were lucky anyway – usually the bears would have been still in hibernation, but a few weeks ago it was uncommonly warm, they all woke up and did not want to go to sleep again!

And then suddenly Salt appeared at the fence, all curious! In front of her fence there is a second one, lower, which should stop the visitors from going directly to the fence. But because of the heavy snow fall the lower fence was completely covered, you practically walked on top of it! The keeper just said, do not go too near, she can be bitchy!

You realise in Norway anyway that everyone takes over much more responsibility not to get themselves into danger. The long icicles and the heaps of snow on the roofs do not get removed instantly like here. And they assume you are reasonable enough – which we were – not to tickle the pink (!) nose of a grown up bear! So we sat down on the snow in a distance where we and also Salt felt comfortable with, made photos, talked to her… The other visitors had long moved on, we were all alone with her, it was unforgettable!

And like this entry also the album of this day is a bit bigger than usually… ;)

Photos: Saturday 4 March 2017

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2981358940105174422S425x425Q85

Blogeintrag 9. Januar 2010 – blog entry 9 January 2010

Werbeanzeigen

24 Kommentare zu “Der „Polar Park“ – und eine süße Bärin namens „Salt“! :)

  1. Liebe Christina,
    sind das beeindruckende Fotos von der nördlichen Landschaft und den Tieren im Polar Park! Herzlichen Dank für deine Fleißarbeit, so viele Fotos in das Netz zu stellen.
    Liebe Grüsse
    Ingrid

    Gefällt mir

    • Liebe Ingrid,

      es waren diesmal wirklich viele Fotos, aber es hat unglaublich Spaß gemacht und ich hatte mich auch total drauf gefreut sie hochzuladen! :D Es war so ein wunderschönes Erlebnis!

      Liebe Grüße

      Christina

      Gefällt mir

  2. Hallo Christina,
    kaum meint man, beim Höhepunkt deiner Reise angekommen zu sein, kommt ein neuer….
    Den Norwegern muss man es schon hoch anrechnen, dass sie deine Tour in diesen schönen Park so ganz ohne Umstände und auf die Schnelle umgebucht haben! Es wäre ewig schade gewesen, wenn ihr auf diesen Besuch hättet verzichten müssen!
    Deine Bilder sind traumhaft – und der “ rosarote“ Bär ist zum Verlieben!
    Bärige Grüsse aus Kanada,Christa

    Gefällt mir

    • Hallo Christa,

      ich fand das auch unglaublich klasse, dass der Polar Park die Tour umgebucht hat, ich hatte kaum gewagt das zu hoffen.. :)

      Es war ein unvergesslicher Besuch mit wirklich ganz besonderen Tieren – die Erinnerung daran hilft, wenn’s mal wieder traurige Zeiten gibt…

      Liebe Grüße

      Christina

      Gefällt mir

  3. Liebe Christina,
    was für ein Glück, daß eure Tour wirklich umgebucht worden ist, ich kann mir so gut vorstellen, wie traurig du warst, als es mit dem Flug nicht klappte und auch, wie glücklich du warst, als sie euch dann doch so unbürokratisch einfach umgebucht haben! Wie schade wäre das gewesen, wenn ihr diese Fahrt nicht hättet machen können, umso mehr freu ich mich jetzt für euch und auch für uns, denn so kommen wir in den Genuß eines ganz, ganz besonderen Tages!
    Schon die Morgenstimmung ist soooo schön, man spürt aus den Bildern die Stille und Schönheit, noch leuchten die Lampen an den Häusern, aber dann bricht die Morgensonne durch, wie herrlich! Und die Landschaft ist einfach atemberaubend schön!
    Ach, wie niedlich, es war ein neues, norwegisches Begleitbärchen mit an Bord, das ist aber ein feiner! Er hat die Fahrt zusammen mit euch und deinem Kraftbärchen bestimmt auch sehr genossen und guckt so knuffig aus dem Schnee! Glaub ich, daß die beiden jetzt gute Freunde sind!
    Da wurdet ihr ja angemessen begrüßt von den schönen Bewohnern des Parks, die Luchse sind Schönheiten und sehen gerade im Schnee so wunderhübsch aus! Oh, und jetzt hab ich die TP beneidet, wie herrlich ist das denn, ins Gehege gehen zu können! Das hab ich noch nie gesehen, daß man Luchse so füttert, offensichtlich macht es ihnen einen Heidenspaß, über das im Baum hängen hab ich herzlich gelacht! Und besonders gefreut hab ich mich über die Elche, ich mag sie so gerne! Und gleich das nächste Highlight, die Wölfe!!! Was für wunderschöne Tiere! Der heulende Wolf ist mein Lieblingsbild! Hach, und die schöne Braunbärenfamilie, da ist man ja gleich rettungslos verliebt! Und Schnee auf Bärennasen ist einfach herzallerliebst!
    Ja, und das ist ja nun wirklich die Krönung, daß Salt sich auch noch euch gezeigt hat, das freut mich so für euch ….und für uns, hihihi, sonst hätten wir die wunderschöne Bärin ja nicht kennengelernt! Ich hab noch nie einen Albino-Braunbären gesehen! Welche Schönheit! Und die Namensfindung für sie und ihren braunen Bärenbruder finde ich toll und passend! Salt und Pepper, schön! Und wie herrlich nah ihr ihr kommen konntet, sie hat ein wunderschönes Gesicht, und die rosa Nase ist einfach entzückend! Und entzückend ist auch das Bild mit allen drei Bärchen, da war Salt aber auch neugierig, was für Artgenossen du da mitgebracht hattest! Ja, natürlich ist Salt am schönsten, hihihi, mir fiel der Satz aus Asterix und Obelix in Ägypten ein „Diese Nase! Diese Nase!“
    Moschusochsen sind auch wunderschöne Tiere, sie haben so seelenvolle Augen!
    Herrlicher Park, wunderschönes Restaurant, und an Salt und Pepper in Plüsch wäre ich wohl nicht vorbeigekommen!
    Welch ein wunderbarer Tag, und er klingt so wunderschön mit fallenden Schneeflocken aus, die um die schöne kleine Kirche wirbeln, richtig romantisch.
    Danke, daß wir wieder dabei sein durften, es war einfach herrlich und eine große Feude!
    Und danke wieder fürs schöne Erinnerungsalbum von Knuti und Gianna im Schnee, einfach herrlich!
    Ich wünsche dir und allen hier einen guten Freitag und ein schönes Wochenende mit lieben Grüßen
    Monika.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Monika,

      ganz genau, „diese Nase, diese Nase!“ ;)

      Es war so ein wunderbarer Tag – alleine die Fahrt dorthin war schon grandios, und dieser wunderbare Park… Und wir haben uns SO gefreut Salt zu sehen, denn wir hatten sie und ihren Bruder nur von Fotos als kleine Bärenkinder in Erinnerung, und wussten gar nicht ob sie noch im Park sind.. :D

      Ja es wäre wirklich unglaublich schade gewesen wenn der Ausflug nicht geklappt hätte. Als wir da in Berlin im Flugzeug festsaßen und die Zeit verrann und irgendwann wusste ich, es wird nicht reichen um noch rechtzeitig in Tromsø anzukommen, da flossen bei mir schon ein paar kleine Tränchen.. Aber dann gab es ja doch noch ein Happy End.. :D

      Liebe Grüße

      Christina

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Christina!

    Vielen Dank für deine schönen Fotos! Sie sind wirklich sehr beeindruckend und außergewöhnlich schön. So viel Schnee habe ich schon lange nicht mehr gesehen. :)
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Yeo

    Gefällt mir

    • Liebe Yeo,

      ich war soooo begeistert von dem ganzen Schnee, denn hier in Berlin gabs ja nun schon ein paar Jahre lang keinen richtigen Winter! Da freu ich mich umso mehr, wenn ich dann in Norwegen so eine große Menge Schnee finde! ;)

      Liebe Grüße

      Christina

      Gefällt mir

  5. Liebe Christina,

    das war wirklich eine wunderschöne, zauber-und märchenhafte Reise!
    Die Tiere sind alle liebenswert und dein neues Plüschbärchen sooo niedlich!
    Vielen herzlichen Dank für alle Fotos und die lieben Erinnerungen an Gianna und Knuti.Für wenige Augenblicke denke ich manchmal,es ist alles noch so….

    Liebe Grüße an dich und alle hier von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Liebe Brigitte,

      in das neue Plüschbärchen hab ich mich gleich verguckt ;) – man kann sich in Norwegen dumm und dusselg kaufen an Souvenirs mit Eisbärmotiven, aber man kann ja nicht alles mitnehmen! Aber das Bärchen, das musste mit! ;)

      Liebe Grüße

      Christina

      Gefällt 1 Person

  6. Liebe Christina,

    was für ein toller Ausflug und es wäre jammerschade gewesen, wenn er verfallen wäre und ihr
    nicht hättet teilnehmen können. Die Landschaft ist wirklich atemberaubend und erst recht diese
    wundervollen Tiere im Polar Park. Die Luchse sind ein Traum für mich !! Was für bildschöne Tiere !
    Deine Fotos von diesen herrlichen Katzen sind wirklich fantastisch und ich könnte sie immer wieder ansehen. Ich bin ganz sicher, wäre ich dabei gewesen, ich wäre beim Luchsgehege festgefroren
    und trotz aller Vernunft, die Versuchung diese Pinselohren zu streicheln wäre riesig gewesen..;)
    Die Bären finde ich natürlich auch faszinierend und auch die Wölfe. Die kleine süße Bärin Salt ist
    echt zum Verlieben….bestimmt hast Du ihr von Knuti erzählt oder ?

    Vielen, vielen Dank für diesen superschönen Ausflug zu einem ganz besonderen Tierpark in einer sagenhaften Landschaft. Deine Fotos sind großartig…so großartig wie dieser Tag es wohl auch
    für Euch war.
    Dein Kraftbärchen ist wirklich sehr zu beneiden was er alles Schönes erleben darf und jetzt zusammen mit seinem neuen Freund :)
    Nochmals danke,auch für die liebe Erinnerung an Knuti… der Polar Park wäre ein herrlicher Platz
    für ihn gewesen….

    Liebe Grüße an Dich und alle hier ein schönes Wochenende
    Gudi

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Gudi,

      es war wirklich ein absolut großartiger Tag, einfach perfekt.. :) Von so einem Tag zehrt man lange…

      Von den Luchsen waren wir auch begeistert, und so verblüfft, als die Pflegerin einfach die Tür aufmachte – da war nicht mal eine Schleuse dazwischen! – und hineinging! :)

      Ja das Kraftbärchen erlebt schon eine Menge, und dieses Fotoshooting mit Salt war schon was ganz besonderes! :D

      Ich hab auch etwas Baumrinde, die im Schnee lag, in den Berliner Zoo mitgenommen, für Knuti – und hatte etwas, was an ihn erinnert, mit im Polar Park…

      Liebe Grüße

      Christina

      Gefällt 2 Personen

  7. Dear Christina, I have loved all you reports of Tromso so far and intended to write a comment with the last one, but this time, I just could not resist. One thing is for sure, you have had your snow this year, albeit not in Berlin. But what makes me soooo happy is the wonderful news about Pepper and Salt. You may believe it or not, but I often have been thinking of them both. When they were kids and handraised, I always followed the updates and loved the little videos and during the last years, I also often tried to find some more news on what ever happened to them or even tried to retrieve the old videos (they were so lovely and feisty and cute), but alas, to no result. And now, you brought the incredible news that you have met Salt. She is looking great. That pink nose and these pink lips must be very sensible, especially during the Summer. And I have also noticed that she is closing her eyes very often (just like all albinos, whether human or animal). Most probably, the light is too much for her.
    The pics of the lynxes are indeed wonderful. Thank you so much.

    Gefällt mir

    • Dear Patricia,

      I so know what you mean! I, too, remembered Salt and Pepper from the pics and videos back then, and after that, did not hear from them again. So when we went to Polar Park we did not knew if they were still there or had moved to another zoo or park, did not knew if they even were still alive!

      When we saw the cute brown bear family and no other bear I planned to ask the keeper about Salt and Pepper, but then she mentioned them herself, and then Salt appeared! :D

      I also noticed that she closed her eyes sometimes – maybe because of the light, but it was also a quite relaxed and quiet situation.. :)

      I am happy that I was able to make you happy with the pics of cute Salt! :D

      Big hugs

      Christina

      Gefällt mir

  8. Liebe Christina,

    oh was für ein schöner Ausflug und was für ein tolles Erlebnis. Das freut mich ganz besonders, dass damit für dich ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen ist, Gerade auch nach dem, was dieses Jahr so passiert ist war das bestimmt noch einmal besonders schön! Ich freu mich allein ja schon an den Bildern so sehr mit euch!

    Liebe Grüße
    Claudia

    Gefällt mir

  9. Liebe Christina,

    Yoghi aus dem Tierpark Hellabrunn
    ist tot !!!!!
    Ich wollte mich bei Dir bedanken, dass Du uns wieder bildlich auf eure Reise nach Norwegen mitgenommen hast aber diese Nachricht heute bringt mich ganz aus der Fassung. Wir waren am vergangenen Wochenende im Tierpark Hellabrunn und haben uns noch gefreut, dass es Giovanna und Quantina so gut geht, dass die Polarwelt vergrößert wird und jetzt…grenzenlose Traurigkeit.
    Trotzdem ein großes Dankeschön für Deine Bilder und Deinen Bericht.

    Ob das kommende Osterfest jetzt so schön wird wie ich es eigentlich Dir und allen hier im Blog wünsche weiss ich allerdings nicht.

    Traurige Grüße nach Berlin und an alle hier
    schickt Lilli

    Gefällt 1 Person

  10. Liebe Christina, danke für deinen sehr interessanten Bericht und die wunderschöne Winterfotos von Dem Polar Park. Salt ist eine süsse Bärin. Der Park sieht sehr schön und interessant aus mit tollen Tieren.Gut dass Ihr Glück hatte mit Umbooking. Ich bin einmal in Tromsø gewesen. Damals fuhr ich nach Spitzbergen. So ich geniesse immer Polarfotos zu sehen.
    Liebe Grüße
    Inge

    Gefällt mir

    • Liebe Inge,

      es ist wirklich ein wunderschöner Park…

      Spitzbergen ist auch noch so ein Traum von mir – wer weiß, vielleicht wird der ja auch mal Wirklichkeit. Wenn man erst mal in Tromsø war, dann erscheint einem die Arktis gar nicht mehr SO weit weg.. ;)

      Liebe Grüße

      Christina

      Gefällt mir

  11. Dear Christina, What an amazing Arctic Adventure you had! The otherworldly beauty of the place would be enough on its own, but this trip to the Polar Park simply surpasses everything. And what a fabulous treat for Little Bear and his new, fluffy, protective friend. I think he might have felt a bit overwhelmed without the company of another bear of (more or less) his own size. We see deer often here, but always Mama and babies. Only once have I seen a great antlered male, standing (posing) at the top of a hill with the setting sun behind him – an unforgettable sight, and clearly meant to impress all the pretty local ladies. He is indeed big and handsome! The lynx are quite beautiful when they quietly strike a pose, but even better to see them behaving like big, hungry, playful kittens with their keeper. These pictures have a great sense of joy about them. And the sweet, gentle moose. The wolfies manage to look a bit sinister in their demeanor, the better to . . . extract treats from their keepers. :) So very like dogs, yet . . . not. And what to say about the fluffy brown bear family, and beautiful Salt? An adorable family, and so lucky to be lovingly cared for in this awesome place. How wonderful to see Salt’s fabulous bear claws so close! And Bear lips! And she behaves so companionably to Little Bear and friend, and seems exceptionally interested in her visitors. What a dear, dear bear. The restaurant is beautiful, so cozy and woody, so appropriate. And I love the Musk oxen, their wide set eyes giving them an innocent look. The night church in the snow is the kind of dream we all hope for, an image to stay in the mind and heart forever. For mysterious, unknown reasons, I received an error message when I clicked on the link from January of 2010 but, even so, I cannot see these joyful Bears of the Arctic without thinking of and remembering our own big little bear, and wondering what he would have made of such a Bear Heaven. *hugs* Suzanne and Rob

    Gefällt 1 Person

  12. Dear Suzanne,

    the way you described the great antlered male standing on top of the hill – I could see it before my eyes… It really must have been unforgettable..

    I must have made a mistake copying the link from 2010 – fixed it and hope it works now. :)

    Yes I often wondered whether Knuti would have liked Polar Park – I bet he would have… All the snow, and he would have loved to watch the sunset like he often did in the big enclosure…

    Big hugs

    Christina

    Gefällt mir

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen in der Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.