Ein Strandspaziergang – und die traurige Geschichte von Pelle und Binna…

Let's do a little winter beach walk.. :)

:)

Am vierten Tag in Tromsø haben wir morgens einen Strandspaziergang gemacht. Natürlich nicht einen ganz „normalen“ mit den nackten Füßen im warmen Sand… ;) Sondern einen ganz vorsichtigen auf dick vereisten Steinen, durch Algen mit Eiskristallen… Und mit seltsamen Entdeckungen. Auf einem Holzpier lag ein riesiger, wunderschöner erforener Seestern… Hatte ihn ein Angler einfach da liegengelassen?

Und dann war da an einem alten Gebäude ein Schild. Das alte Aquarium in Tromsø hatte auch einmal einen kleinen Zoo. Und da lebten Pelle und Binna, zwei junge Eisbären – in einem Gehege aus Maschendraht… Und natürlich hatte die Geschichte der beiden ein trauriges Ende, nachdem sie unternehmungslustig ausgebrochen und durch die Bucht geschwommen waren… Auf Ulli J.’s umfangreicher Eisbärenseite ist eine
deutsche und englische Übersetzung eines langen Artikels über die beiden. Und hier gibt es noch ein süßes Video von Pelle und Binna.

Wie so häufig waren es wieder die Tiere, die für die Fehler der Menschen mit ihrem Leben bezahlten…

Fotos: Donnerstag, 8. März 2018 Teil 1

A walk on the beach – and the sad story of Pelle and Binna…

...a big frozen starfish... Maybe a fisherman left him there...

Pelle and Binna... One day they escaped...

On the forth day in Tromsø we went for a walk on the beach. Of course not a „normal“ one with naked feet in the warm sand.. ;) But a careful one on icy rocks, through algae with ice crystals.. And with strange discoveries. On a wooden pier lied a huge frozen beautiful starfish… Did a fisherman leave him there?

And then there was a sign at an old building. The old aquarium in Tromsø once had a little zoo. And there lived Pelle and Binna, two young polar bears – in an enclosure made of netting wire… And of course their story had a sad ending when they escaped all adventurous and swam through the bay… On Ulli J.’s comprehensive polar bear website there is a German and English translation of a long article about the two bears. And here you can find a cute video of Pelle und Binna.

Like so often in the end the animals paid with their lives for the neglect of the humans…

Photos: Thursday 8 March 2018 Part 1

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2709251720101157261S425x425Q85

Blogeintrag 28. April 2008 – blog entry 28 April 2008

Werbeanzeigen

15 Kommentare zu “Ein Strandspaziergang – und die traurige Geschichte von Pelle und Binna…

  1. Danke liebe Christina für deinen Bericht und die schönen Fotos. Pelle und Binna – eine tragische Geschichte.
    …………………….
    Schönes Wochenende und liebe Grüsse Inge

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Christina,

    wie man sieht,macht auch ein Strandspaziergang bei Winterwetter viel Spaß -den wunderschönen Fotos nach zu urteilen!
    Um den erfrorenen Seestern tut es mir irgendwie leid,ganz zu schweigen von dem überaus traurigen Ereignis um Pelle und Binna.

    Hab herzlichen Dank,Christina,auch fürs Knutchen,der in jeder Farbe allerliebst war!

    Schönes Wochenende für euch und alle hier und liebe Grüße von Brigitte..

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Christina,

    Pelle und Binna…ja das ist wirklich eine tragische Geschichte! Fazit – totales menschliches Versagen auf der ganzen Linie!

    Strandspaziergänge sind zu jeder Jahreszeit wunderbar! :-)
    Deine traumhaften nordischen Bilder und Berichte haben mich überzeugt, dass ich unbedingt gen Norden muss!
    Allerdings beginnen wir mit der lauwarmen Variante ;-) bevor ich mich im Winter in den Gefrierschrank begebe. Wir haben gebucht! :-)

    Mit lieben Grüßen und Dank für die fabelhaften Fotos,
    Thea-M.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Thea-M.,
      ja man fragt sich, wie haben sich die Verantwortlichen das eigentlich vorgestellt, wenn die Bären größer geworden wären – der Maschendrahtzaun hätte ja dann erst recht nicht gehalten!
      Ich freu mich ganz ganz doll für Dich dass Du bzw Ihr nun in den Norden fahrt! :D Ich bin SO gespannt wohin und ob es Dir gefällt! :)
      LG
      Christina

      Gefällt mir

  4. Liebe Christina,
    oooh, schick, die Socken!
    Dort am Strand mit einem Picknick die Polar-Lichter sehen stelle ich mir ganz traumhaft vor! Und ein Strandspaziergang im Winter ist was ganz feines, durfte ich im Februar an der Nordsee in Norddeich mit meiner Freundin erleben, ganz toll! Es war natürlich nicht ganz so frostig wie bei euch, hihihi, aber Eiskristalle waren auch im Watt!
    Trolle im Park, das ist aber fein, jaaa, pssst….den schlafenden nicht stören, hihihihi!
    Freilichtmuseen finde ich ganz fein, da geh ich immer gerne gucken!
    Schade um den schönen Seestern! Und eine sehr traurige Geschichte von Pelle und Binna, tragisch, daß sie für die Fehler der Menschen büßen mußten.
    Das Denkmal gefällt mir! Und was für niedliche Hühner!
    Feine Souvenirs hast du mitgebracht, ich freu mich jetzt schon wieder auf die Fortsetzung!
    Lieben Dank, daß wir wieder dabei sein durften, und danke auch wieder fürs feine Erinnerungsalbum an „fluffy snow-white“ Knuti, ich wünsche dir und allen hier einen schönen Maifeiertag, hier führt sich der Mai gerade mit Regen und Sturm ein, da kann er ja eigentlich nur besser werden, lach, liebe Grüße, auch an alle,
    Monika.

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Monika,
      da hatten wir mehr Glück, hier war es ein sonniger 1. Mai! :)
      Die Geschichte von Pelle und Binna beschäftigt mich immer noch – ein wenig wie damals die Geschichte der kleinen Aika, die einem ja noch näher ging. Es war alles schon längst Vergangenheit als man davon erfahren hat und doch berührt es einen tief..
      LG
      Christina

      Gefällt 1 Person

      • Liebe Christina,
        das freut mich, daß ihr einen schönen, sonnigen 1. Mai hattet!
        Oooh, ja, an die Geschichte der kleinen Aika denke ich auch noch oft, das hat mich so sehr berührt damals, ich hab auch eine Zeit lang im Netz nach mehr Informationen gesucht, als du die erste Geschichte eingestellt hattest, und dann hast du ja noch mehr gefunden dazu, auch das hat mich tief berührt. Hab gerade nochmal beides geguckt!
        Liebe Grüße
        Monika.

        Gefällt mir

  5. Liebe Christina,

    ein ganz außergewöhnlicher, wenn auch ganz schön eisiger Strandspaziergang,
    bei dem es aber ganz sicher viele faszinierende Eindrücke gab.
    Süß auch das kleine Kraftbärchen, das so beeindruckt von der Polar Expedition ist.
    Und sehr tragisch ist die Geschichte von Pelle und Binna mit dem traurigen Ende.

    Und wie jedes Jahr am 1.Mai denke ich wieder an Dein schönes Video „First of May“
    und an die schöne, innige Beziehung zwischen dem Bärchen und seinem Daddy…
    die leider auch sehr traurig endete…

    Danke für die wunderschönen Fotos von Deinem Strandspaziergang und Dir und allen
    hier wünsche ich einen schönen 1.Mai.

    Liebe Grüße
    Gudi

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Gudi,
      ich hab heute im Zoo auch oft an Knuti und seinen Papa denken müssen, an so vielen Plätzen die mich an die schöne Zeit erinnert haben – die ehemalige Braunbäranlage, die „Spielwiese“..
      Liebe Grüße
      Christina

      Gefällt mir

  6. Dear Christina, Oh, beautiful Tromso! Having you there is even better than having us there, poor travelers that we are. I hope those socks are even half as snuggly as they look.I think the frozen beach is the beach at its most beautiful and enticing. I feel a bit sorry for the big rock cracked by the cold, a fate I’ve sometimes thought I might suffer myself on a cold Maine day. Still, nothing makes more beautiful sculptures than ice. It’s quite possible that you have found the doorway to a troll’s house, though I’m sure there is a long passage to the inner door. When I first saw this picture, I saw a sparkly little eye looking out, which quickly vanished when I looked again. How wonderful and distinctive the wooden buildings are! And poor starfish, so sad to be left there. And the poor polar bears, so heartbreaking. At the time when this happened, even the best of zoos were not very good by present standards, and – more importantly – the attitude of people was quite different, with little real empathy for wild animals. They were thought of as an amusement, and disposed of when they became inconvenient. Well, we’ve made a bit of progress, but now have to contend with the loss of habitat, poaching, and other modern horrors. You’ve got some very fine souvenirs there, and they resemble one of my Maine collections. And so lovely to revisit Knuti the Grey, making his transition to Knuti the White (just like Gandalf!). Such a big, tall bear, with the sweetest paws ever seen. Yes indeed, the cutest bear there has ever been or ever will be. Missing you always, Knuti dear. *hugs* Suzanne and Rob

    Gefällt 2 Personen

    • Dear Suzanne, dear Rob,

      oh the socks are wonderfully snuggly :D – and they were a really helpful souvenir as we had some cold days and nights in Berlin when we returned. So here they were also very welcome which we can`t always say of every souvenir we ever bought! :)

      Yes you are right, the attitude towards wild animals was a different one so many years ago. The article said there were many young polar bears in Tromsø, waiting to be transferred to other zoos. And we can be sure they were not found in the wild but were taken from their mothers which were shot…

      At the moment I often think of May 2007 again – this crazy and carefree month with so many visits to Knuti…

      Big big hugs

      Christina

      Gefällt mir

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen in der Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.