Tag-Archiv | rostock

Ruhig bleiben…

001

Suzanne hat ganz Recht mit dieser niedlichen Karte – ruhig bleiben und einen Cupcake essen..

Dabei möchte man sich lieber noch mal aufregen und ärgern – seit einer Mail von Sarah gestern ist es definitiv, ab dem 3. Dezember sind die Webshots-Fotos weg. Ihr tat es auch sehr leid, dass sie keine besseren Neuigkeiten hatte..

Momentan tausche ich nun, 2007 angefangen, die Blog-Titelbilder aus (von Webshots zu Blog.de) damit ab Dezember das Blog nicht völlig „nackt“ ist. Danach folgen dann nach und nach die Slideshows.

Relaxed Bear...

Einen Foto-Nachtrag habe ich noch, aus dem Zoo Rostock, wo wir uns nicht nur das Darwineum angesehen haben sondern auch einen sehr eisbärigen Tag hatten.. ;)

Fotos: Freitag, 19. Oktober 2012

Keep calm..

.

Suzanne is perfectly right with her cute card – keep calm and eat a cupcake..

Although one is rather tempted to get furious – now it is definitive, after 3 December the Webshots pics will be gone. Sarah informed me yesterday. She was very sorry that she had no better news..

At the moment I am exchanging now the title pics from the blog, starting with 2007 (webshots to blog.de) so that the blog does not look „naked“ from December on. Then one by one the slideshows will follow.

And I still have some pics from our Zoo visit in Rostock where we not only visited the Darwineum but also had a very Polar Beary day.. ;)

Photos: Friday 19 October 2012

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2964696510101157261S425x425Q85

Blogeintrag 31. August 2007 – blog entry 31 August 2007

Das Darwineum in Rostock

.

Das waren jetzt ein paar Tage Funkstille, da mich die übliche herbstliche Erkältung wieder erwischt hat – die nun aber zum Glück schon fast wieder vorbei ist.

Daher gibt es heute wieder ein paar Fotos aus der Konserve ; ) – denn ein paar hab ich noch von unserem Urlaub. Natürlich ging es nicht ohne Zoo, und am Freitag den 19. Oktober waren wir im Zoo Rostock.

Zuerst kommen hier einige Bilder vom neu eröffneten Darwineum. Ein riesiges spannendes Projekt rund um die Geschichte der Erde. Beschreiben kann man es schlecht, man muss es eigentlich selbst angucken. Mit Filmen, Grafiken, Modellen, Experimenten und lebenden Tieren wird die gesamte Entsehung und Entwicklung der Erde dargestellt. Man kann wirklich zwei bis drei Stunden Zeit veranschlagen, um sich alles anzusehen.

Das Ganze ist wirklich unglaublich umfangreich, die Fotos können nur einen kleinen Einblick geben… Noch nicht bewohnt sind die großen Freianlagen für die Menschenaffen, die werden dann im nächsten Jahr bezogen.

Fotos: Freitag, 19. Oktober 2012 Teil 1

Zwei ganz große Dankeschöns möchte ich eben noch loswerden – eins an alle die mitgeholfen haben und immer noch mithelfen, die Slideshows zu sichern. Ich hab nun schon einige DVDs und USB-Sticks bekommen und es ist ein tolles Gefühl, die Ordner nach und nach zu vervollständigen…

Das zweite große Dankeschön geht an Sarah vom Customer Service von Webshots, und ihre Kollegen. Die Mitarbeiter können ja nichts dafür, was die Chefetage da entschieden hat, und sie schauen wirklich was sie noch machen können um wenigstens die Bilder (wenn wohl auch nicht die Alben) vielleicht, ganz vielleicht doch noch irgendwie zu erhalten. Sie wissen auch, was uns allen dieses Blog hier bedeutet.

The Darwineum in Zoo Rostock

Beautiful...

These were a few days of silence, as I caught the usual autumn cold – but now luckily it is nearly over.

So here are a few older pics ; ) – as I still have some from our vacation. Of course we also had to visit a Zoo, and so on Friday 19 October we were at Zoo Rostock.

First here are a few pics of the newly opened Darwineum. A huge exciting project about the history of our earth. You can hardly describe it, you just have to see it yourself. With movies, pictures, models, experiments and living animals the whole formation and developing of the earth is displayed. You really need two to three hours to explore everything.

The whole thing is so huge, the pictures can only give a small insight… There are also huge outside enclosures for the apes where they will move in next year.

Photos: Friday 19 October 2012 Part 1

I want to give out two huge Thank Yous – one to all who helped and still help to save the slideshows. I already received some DVDs and USB-Sticks and it is a great feeling to complete the files one by one…

The second Thank You goes to Sarah from Webshots Customer Service and her colleagues. They can`t be blamed for what their bosses decide, and they really look what they can do to maybe, just maybe keep at least the Webshot pics (although probably not the albums) somehow alive. They also know what this blog means to all of us.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Laut dem eCard-Service 123greetings ist heute Hug a Bear Day. Und am 7. November 2007 haben Knut und sein Papa gezeigt, wie das geht.. : )

According to eCard-Service 123greetings today is Hug a Bear Day. And on 7 November 2007 Knuti and Daddy showed how to do this.. : )

2007_11_07a

2007_11_07

Blogeintrag 7. November 2007 – blog entry 7 November 2007

Versteh einer die Frauen… ;)

2860685040101157261S425x425Q85

2232504610101157261S425x425Q85

…wird sich Lars gedacht haben… Das sah doch richtig einladend aus, wie Vienna da im Wasser planschte und zu ihm hinschaute… Aber Frauen sind halt immer für eine Überraschung gut.. ; )

Überraschend war auch, was Vienna mit ihrem gehandicappten Bein alles so machen kann. Lasst Euch überraschen.. : )

Und ein paar andere schöne Tiere gibt es auch noch zu sehen…

Fotos: Samstag, 2. Juni 2012 Teil 2

Understanding women… ; )

2225914080101157261S425x425Q85

2976265810101157261S425x425Q85

…is not easy, Lars maybe thought… It looked so inviting how Vienna was splashing in the water, looking up to him… But with women you can always expect surprises…

It was also surprising what Vienna can do with her handicapped leg! Be surprised.. ; )

There are also some other beautiful animals to see this time…

Photos: Saturday 2 June 2012 Part 2

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2526752900106175770S425x425Q85

Blogeintrag 13. Juli 2010 – 13 July 2010

Lars & Vienna!

2605523290101157261S425x425Q85

2018008640101157261S425x425Q85

2122487600101157261S425x425Q85

Schon lange hatten wir vor, wieder mal zum Zoo Rostock zu fahren – erst recht seit wir wussten, dass Lars aus Wuppertal nach Rostock gezogen ist! Es gibt so Zoos, die mag man irgendwie spontan, auch wenn sie nicht supermodern sind, und Rostock gehört dazu. Wer möchte, kann hier noch mal die bisherigen Einträge und Fotos finden!

Und dann hatten wir heute richtig Glück – denn seit gestern sind Lars und Vienna zusammen auf der Anlage! Salopp gesagt, bis jetzt hat die Dame die Hosen an ; ), aber die alte Anlage ist gerade noch breit genug dass jeder Platz für sich hat. Die Treffen gehen noch nicht ohne Gegrummel ab, aber die Pfleger haben von oben stets ein Auge drauf, und die meiste Zeit sind beide Bären seeehr entspannt…

Und wisst Ihr worüber ich mich am meisten gefreut habe? Lars im Sandkasten. Ich glaub, sowas hatte er in seinem bisherigen 18jährigen Leben noch gar nicht. Im Sand buddeln und ruhen… Ein wunderschöner Anblick.. : )

Hier kommt der erste Teil der Fotos.. ; )

Fotos: Samstag, 2. Juni 2012 Teil 1

Lars & Vienna!

2284742560101157261S425x425Q85

2168208280101157261S425x425Q85

2996934620101157261S425x425Q85

For a long time we had planned to visit Zoo Rostock again – even more since we knew that Lars moved from Wuppertal to Rostock! There are zoos which you spontanously like even if they are not super modern, and Rostock is one of them. If you want to, you can find the previous Rostock entries here!

And we were lucky – because since yesterday Lars and Vienna share the enclosure! Let’s put it this way – until now the lady is the boss.. ; ) but the old enclosure is wide enough so that every bear has their space. The meetings don’t go without some growling, but the keepers watch them from above and most of the time the bears are veeery relaxed…

And do you know what made me the most happy? Lars in the sandbox. I think, until now he never had something like this in his 18 years… To dig and rest in the sand… A beautiful sight…

Photos: Saturday 2 June 2012 Part 1

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2061381350105174422S425x425Q85

Blogeintrag 24. Mai 2009 – blogentry 24 May 2009

In Rostock kann es Winter werden…

2156906220101157261S425x425Q85

2879858440101157261S425x425Q85

Hier kommt nun wirklich das letzte Album vom Oktoberurlaub – vor der Rückfahrt nach Berlin waren wir am 15. Oktober noch im Rostocker Zoo. Vienna ist dick und rund gefuttert und verbringt schon viel Zeit im Mutter-Kind-Bereich. Nun heisst es Daumen drücken. ; )

Fotos: Samstag, 15. Oktober 2011

In Rostock Winter can come…

2695725220101157261S425x425Q85

2096613540101157261S425x425Q85

Here is now the last album of our October vacation – before driving back to Berlin on 15 October, we visited Zoo Rostock again. Vienna is very well fed round and fluffy and spends a lot of time in the mother-child-area of the cages. Now let’s keep fingers crossed… ; )

Photos: Saturday 15 October 2011

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2144991090101157261S425x425Q85

2758174900101157261S425x425Q85

Blogeintrag 12. Mai 2008 – blog entry 12 May 2008

Ein besonders toller Bärchentag… A very fabulous bear-day…

Ein Blizzard&Vienna-Video – und ein paar Gedanken…

Noch mal kurz als Info – während ich nicht am Computer bin, lasse ich die Kommentare die meiste Zeit auf „moderiert“, also bitte nicht wundern wenn ich sie erst später freischalten kann –

Reminder – most of the time when I am not at the computer, the comments are on „moderated“ so please don’t wonder why they show up later..

““““““““

Heute hab ich mich mal hingesetzt und ein Video aus den Aufnahmen im Zoo Rostock gebastelt. Nach Vertonen war mir irgendwie nicht so, aber ich glaub es ist auch so schön – so rührend, wie Blizzard Vienna folgt, sie beschmust, mit ihr spielt…

Für alle hier, die von ihrer Umwelt belächelt werden, weil sie um einen Eisbären trauern, hab ich mal in einem Kapitel des wirklich sehr guten und hilfreichen Buches – auch wenn der Titel zuerst albern klingt – Bewusst trauern für Dummies von Greg Harvey- geblättert. In dem Kapitel geht es zwar um das Trauern um ein Haustier, aber ich glaub das lässt sich auch auf so ein Tier wie Knut übertragen. Darum hab ich das Wort „Haus“ in den Zitaten mal weggelassen.

„Die Toleranz gegenüber Menschen, die um Menschen trauern, ist in unserer Welt schon nicht allzu stark ausgeprägt. Noch schlechter ist es um die Toleranz gegenüber Menschen bestellt, die Tiere betrauern.“

„Wenn Sie jemanden treffen, der weder Verständnis noch Geduld für die Trauer um den Tod eines Tieres hat, sollten Sie darauf verzichten, seine Meinung zu ändern oder seine Argumente zu hinterfragen. Wer nie eine Beziehung wie die Ihre zu einem Tier erfahren hat und sich daher auch nicht vorstellen kann, was es heisst, dieses Tier zu verlieren, dem sind viel Liebe und echte Gefühle entgangen. Konzentrieren Sie sich in einer solchen Situation auf sich selbst und schützen Sie Ihre Gefühle, anstatt Zeit und Energie mit dieser Frage und dem Versuch zu verschwenden, seine Meinung zu ändern.“

Das ganze Buch ist übrigens sehr empfehlenswert. Die ersten Zeilen sind „Sie verlieren nicht den Verstand – der Verlust eines geliebten Menschen tut wirklich so weh.“ und „Ihre Trauer wird früher oder später enden.“
Und, wie gesagt, für Tiere kann das Gleiche gelten.

***

A Blizzard&Vienna-Video – and a few thoughts…

Today I sat down and made a video of the little snippets I made in Zoo Rostock. I did not feel like putting music on it but I think it is nice anyway – so endearing how Blizzard follows Vienna, snogs her, plays with her…

For everyone here who gets no understanding from people around them for mourning a polar bear, I browsed through one chapter of the really really good and helpful book – although the title sounds silly – Grieving for Dummies by Greg Harvey. The chapter is about the loss of a pet you have at home, but I think you can transfer it on an animal like Knut. So I replaced the „pet“ with „animal“.

„The tolerance towards people who mourn other people, is already quite low in our world. Even lower is the tolerance towards people who mourn animals.“

„If you meet someone who has no understanding or patience for the mourning of an animal, you should not try to change his mind or question his motives. Those who have never experiences a relationship like yours with an animal and so can not imagine what it means to lose this animal, miss a lot of love and genuine emotions. In a situation like this, concentrate on yourself and protect your feelings instead of wasting time and energy trying to change their mind.“

(This is not the original english text, just my translation)

The whole book is very much advisable overall. The first lines in it are

„You are not losing your mind – losing someone you love really hurts that much.“
and
„Your grief will end sooner or later“.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2945031640101157261S425x425Q85

Knut als kleiner Fotograf mit Teleobjektiv.. : )
Knut the little photographer with tele lens.. : )

Freude über ein glückliches Paar…

2133695350101157261S425x425Q85

2204175190101157261S425x425Q85

Heute, eine Woche nach dem unfassbaren Samstag, habe ich mal einen Tag Abstand gebraucht von Berlin, um nicht in ein tiefes Loch zu fallen… Nachdem ich gelesen hatte, dass Blizzard im Zoo Rostock nun mit Vienna auf der Anlage ist, haben wir uns spontan für dieses Ziel entschieden.

Und es war ein guter Tag – als wir zur Anlage kamen und die beiden spielten vergnügt im Wasser, hab auch ich mich zum ersten Mal seit einer Woche wieder unbeschwert über etwas gefreut. Blizzard ist ganz der Papa, genauso charmant-liebevoll wie Yoghi, und Vienna genießt die Aufmerksamkeiten ihres Verehrers in vollen Zügen..

Und die Geräusche die Blizzard dabei macht! Vom aufgeregt-freundlichen Blaffen über tiefe Töne die fast wie eine große tiefe Pauke klingen bis zum Kieferklacken wie ein Kragenbär. Faszinierend…

Fotos: Samstag, 26. März 2011

Die Gedanken waren trotzdem den ganzen Tag bei Knut, und oft wurde das Herz sehr, sehr schwer.. Oft habe ich zurückgedacht an den vergangenen Samstag, was Knut um welche Uhrzeit noch gemacht hatte.. Bis zum letzten Moment..

Ich bin so froh, dass ich am 19. März wirklich fast jede Minute bei ihm verbracht habe. Alleine solche Kleinigkeiten, dass ich im Nachhinein froh bin, dass an dem Tag zum ersten Mal in diesem Jahr die Waldschänke wieder geöffnet hatte, die fast neben dem Eisbärgehege liegt. So dass wir nicht im weiter weg liegenden Zoo-Restaurant gefrühstückt haben. Kostbare Extra-Minuten mit Knut…

Simone hat in ihrem Blog geschrieben, dass bei ihr das letzte Foto in jedem Eintrag nach wie vor Knut sein wird. Ich finde, das ist eine wunderbare Ehrung und ich möchte das auch gerne machen. Wenn Ihr auf das Bild klickt, kommt Ihr in das jeweilige Album aus der vergangenen wunderschönen Zeit.

Joy over a happy couple

Today, one week after the inconceivable Saturday I needed a day distance from Berlin so that I don’t fall into a deep dark hole. And when I read that in Zoo Rostock Blizzard and Vienna now share the enclosure, we decided to go there.

And it was a good day – when we came to the enclosure and saw both playing in the water, it was the first time I was jauntily happy about something. Blizzard is like his dad Yoghi, charming-tender, and Vienna enjoys the attentiveness of her admirer…

And the sounds Blizzard makes! Excited quiet barking, deep sounds like a huge deep kettledrum and clacking his jaw-bones like moon bears do..

Photos: Saturday 26 March 2011

But my thoughts were still with Knut the whole day and often my heart grew very very heavy… Often I thought about last Saturday, what he did at what time… Until the end…

I am so glad I spent on 19 March nearly every minute with him. I am glad that on that day the Waldschänke which is nearby the polar bear enclosure was open again for the first time this year. So we did not need to go to the Zoo Restaurant which is farther away for breakfast. Precious extra minutes with Knut…

Simone has written in her Blog that her last photo in each entry will still be Knut. I think this is a wonderful way to honor him and will do the same. When you click on the photo you get to the album of the past wonderful time…

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2989715010101157261S425x425Q85

Zoo Rostock – was es sonst noch so zu sehen gibt!

2415414380105705378S425x425Q85

2073291070105705378S425x425Q85

Hier kommen nun noch ein paar Bilder vom Rest des Zoos und auch noch welche aus der Stadt selbst. ;)

Es gibt im Zoo viele interessante Projekte, vor allem für Kinder, wie z.B. Wasserlehrpfade, wo die Besucher experimentieren können. Es gibt einen „magischen Tierpfad“, wo man viel über Mythologie und Tierwelt lernen kann. Vieles davon ist allerdings im Winter nicht in Betrieb. Es gibt die Darwin-Box, wo Phänomene bei Tieren mit menschlichem Verhalten verglichen werden. Es gibt einen wunderschönen Rhododendronhain, der im Frühjahr sicher traumhaft aussieht!

Auf die Wand der Unterführung zwischen den beiden Zooteilen ist wunderschön und anschaulich der Vergleich gemalt, dass, wenn die Geschichte der Erde bei 0.00 Uhr begonnen hat, der Mensch erst wenige Sekunden vor 12 Uhr erschienen ist.

Die zauberhaftesten Bewohner des Zoos (abgesehen von den Eisbären ;) ) sind sicherlich die vier Gepardenkinder. Sie wurden im Juli 2010 geboren und per Hand aufgezogen, da ihre Mutter leider gestorben ist… Sie haben eine liebevoll eingerichtete Kinderstube und sind bildhübsch!

Insgesamt hatten wir den Eindruck, dass der Zoo (Internetseite: http://www.zoo-rostock.de/) in großen Teilen natürlich veraltet ist. Viele Gehege, siehe Eisbärgehege, sind nicht mehr zeitgemäß.

Aber man tut was man kann, es wird Geld gesammelt für ein neues Affenhaus, ein neues Eisbärgehege ist ja auch in Planung. Und viele Gehege, z.B. die der bildschönen Schneeleoparden, sind naturnah gestaltet mit viel Platz zum Verstecken und Klettern.

Wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal da und freuen uns schon auf den nächsten Besuch!

Hier kommt also eine kleine Auswahl – und ein Eisbärvideo!

Fotos: Samstag 19. und Sonntag 20. Februar 2011

More of Zoo Rostock!

2781776230105705378S425x425Q85

2030848830105705378S425x425Q85

In short in english – an overview about the Zoo which in many parts needs modernisation, but which has many interesting details. Very charming are the Gepard kids who are handraised as their mother has died…

Fotos: Saturday 19 and Sunday 20 February 2011

Blizzard – erst vier und schon sooo groß!

2093904230105174422S425x425Q85

2699468470105174422S425x425Q85

Unglaublich aber wahr :>> – dieser Bär ist vier Jahre alt! Also so alt wie Knut, aber was für ein Unterschied! Massig, riesig (aufgerichtet 2,80 m haben seine Pfleger ihn gemessen!) und auch vom Gesicht her ein richtiger Eisbärmann. Dagegen hat Knut noch ein „Babyface“… :))

Apropos Gesicht – falls jemand von Euch nicht weiß, wer Blizzards Vater ist – ratet einfach mal. ;) Er sieht seinem Vater unglaublich ähnlich!

In ca. einem Monat soll Blizzard sich die Anlage mit Vienna teilen, bis dahin wohnen sie wechselweise auf der Anlage. Blizzard bereitet seinen Pflegern etwas Kopfzerbrechen, weil er sich schnell langweilt. Dann läuft er hin und her. Über jede Ablenkung ist er begeistert – bloß nach ein paar Minuten marschiert er wieder. Aber es ist super, was die Pfleger sich alles einfallen lassen. Manchmal, wie am Sonntag, sind das auch mal ganz schräge und originelle Ideeen. Es muss ja nicht immer Futter sein! :))

Heute war ich übrigens endlich auch mal wieder bei Knut ;) – da ich gleich noch zur Arbeit muss, kommen die Bilder wohl erst morgen.. ;)

Fotos: Sonntag, 20. Februar 2011

Blizzard – still four and yet sooo big!

2665594050105174422S425x425Q85

2755207950105174422S425x425Q85

Once again the text from above is in the subtitles – but (if you don’t know) you can already start guessing who Blizzard’s father is – they look very much alike!

Knuti pics will follow tomorrow!

Photos: Sunday 20 February 2011

Churchill und Vienna – zwei ganz besondere Bären im Zoo Rostock

2839634680105067215S425x425Q85

2062368370105067215S425x425Q85

Ganz spontan haben wir uns entschlossen, das Wochenende in Rostock zu verbringen, und davon natürlich einen Großteil im Zoo. ;)

Hier kommt nun erst mal ein Album vom ersten Tag, natürlich von den Eisbären. :)

Die Eisbärenanlage im Zoo wurde 1958 gebaut und auf den zahlreichen Infotafeln steht auch, dass sie mal eine der modernsten Anlagen war, dass dem Zoo aber bewusst ist, dass sie es heute nicht mehr ist. Eine moderne, 1000 m2 große Anlage ist schon in Planung. Was man machen konnte um die jetzige Anlage „aufzuhübschen“ hat man gemacht, z.B. eine Ecke mit Baumstämmen abteilen und mit Sand aufzufüllen.

Auf der großen Anlage war am Samstag Eisbärin Vienna. Sie ist 22 Jahre alt und hat fürsorglich und liebenvoll schon sechs Eisbärkinder aufgezogen, darunter auch Vilma, die ja jetzt in Wuppertal lebt. Der Vater all dieser Kinder ist Churchill, ein ganz ganz beeindruckender Eisbär, der 31 Jahre alt ist. Klingt vielleicht albern, aber er hat mich sofort an jemanden erinnert, und zwar an den gealterten Muhammad Ali. Vor allem die Augenpartie…

Ich hatte einen grimmigen, grummeligen Eisbären erwartet, aber das ist er nicht. Aufmerksam sieht er sich die Besucher an und hat eine ganz eigene Schönheit. Gesundheitlich ist er immer noch topfit.

Leider mag Churchill keine Gesellschaft mehr haben, darum lebt er jetzt alleine auf der Mutter-Kind-Anlage. Vor einigen Jahren hat er Vienna angegriffen und so schwer verletzt, dass sie ihr linkes Hinterbein nicht mehr richtig bewegen kann. Mit täglichen Wasserstrahlmassagen, die ihr guttun, sorgen die Pfleger für sie, und auch wenn sie ihr Bein nicht richtig bewegt, Schmerzen hat sie offensichtlich nicht.

Vienna ist zwar nicht mehr die jüngste, aber es besteht immer noch die Möglichkeit, dass sie noch einmal Kinder bekommen kann. Und darum hat man ihr einen feschen jungen Eisbären aus Italien ins Haus geholt, den Blizzard :>> – der war am Sonntag, also heute, auf der Anlage, der kommt dann (ich hoffe ich schaff es morgen die Bilder hochzuladen) ins zweite Album. Und im dritten Album zeige ich Euch dann ein bisschen mehr vom Rostocker Zoo, von seinen anderen Bewohnern.

Aber heute nun erst mal – Vienna und Churchill!

Foto-Slideshow: Samstag, 19. Februar 2011

Churchill and Vienna – two very special bears

2209361500105067215S425x425Q85

2764899040105067215S425x425Q85

As the text is so long, out of timely matters I did not make an english translation (sorry). But I put all the infos from above into the subtitles of the pics! ;)