Tag-Archiv | Tierpark Hellabrunn

Trauer um Yoghi

Yoghi, May 2012

Als der kleine Fritz starb, schrieb der Berliner Kurier: „Fritz ist tot. An diese drei Worte muss man sich nun gewöhnen. Noch klingen sie falsch, einfach unwahr.“

Und genauso falsch und unwahr klingt es zu schreiben, „Yoghi ist tot“. Aber der große, liebevolle Gefährte von Giovanna lebt nicht mehr. Die offizielle Meldung aus Hellabrunn – man liest es wieder und wieder und kann und will es nicht glauben.

Es tut mir so leid für die Mitarbeiter im Tierpark Hellabrunn, die Pfleger die ihren Yoghi-Bären so mochten, die Kuratorin Frau Köhler, die selber begeistert so viele Fotos und Videos von ihm und Giovanna gemacht hat und sie lieberweise sogar mit uns teilte… Es tut mir leid für all die Stammbesucher in Hellabrunn, und für Giovanna…

Was ist das nur für ein Jahr… 😦

Ich hab einige Videos rausgesucht – wenn Ihr oben rechts in der Suche „Yoghi“ eingebt, findet Ihr natürlich noch viel mehr Einträge und Bilder, um an diesen ganz besonderen Bären zu erinnern…










Grief over Yoghi…

When little Fritz died, newspaper Berliner Kurier wrote: „Fritz is dead. We have to get used to these three words. Right now they sound wrong, simply not true.“

And it also sounds wrong and not true to write „Yoghi is dead“. But the big, loving companion of Giovanna is not alive anymore. The official statement of Tierpark Hellabrunn, saying after Yoghi had an operation because of a wound they found out that there were signs of a severe kidney disease. Although they did everything they could he died on Thursday. You read it again and again and don’t want to believe it.

I feel so sorry for everyone at Tierpark Hellabrunn, the keepers who loved their Yoghi bear so much, curator Mrs Köhler who made so many videos and photos of him and Giovanna and was so kind to share them with us… I feel sorry for the regular visitors and I feel sorry for Giovanna…

What a year this is.. 😦

I picked some videos – if you type „Yoghi“ in the search of course you find many more blog entries and videos to remember this very special bear…

Alles Gute für 2015!

2014-2.jpg

Und wieder ist ein Jahr vorbei… Irgendwie ist es ganz schön schnell vorbeigegangen.

Was blieb mir davon vor allem in Erinnerung – lustigerweise diesmal zwei Ereignisse, die nichts mit Zoos zu tun haben, nämlich die Fußball-WM, dabei vor allem die Rückkehr der Nationalmannschaft von der Fußball-WM im Juli, und die beeindruckende Lichtgrenze im November!

Und von den Zoobesuchen besonders einer, München Hellabrunn im März. Giovanna, die wir so ins Herz geschlossen hatten als sie hier in Berlin zu Gast war, nun mit ihren zwei wunderbaren Babies zu sehen, das war einfach nur… Ach, es fällt schwer, Worte zu finden…

Was gab es noch aufregendes in 2014 – natürlich die kleine Lale in Bremerhaven und ein neuer Zoo- und Tierparkdirektor für Berlin! Einer, der Tieren Gefühle zugesteht, endlich Schwung und längst überfällige moderne Ideen bringt. Vieles hat sich schon getan an Neuerungen, und sehr viel mehr wird folgen, besonders im Tierpark.

Es gab auch viel trauriges in 2014 – vor allem im Weltgeschehen. Aber auch einigen liebgewonnenen Tieren mussten wir Lebewohl sagen – der sanften Eisbärin Smilla in Dänemark, der alten Braunbärinnen Jana und Petzi in Berlin, der lieben Malaienbärin Maika – und der verspielten Nancy… Irgendwie war es doch undenkbar, dass gerade sie als erste des Trios gehen würde…

Viel viel Freude haben uns unsere beiden lieben und verrückten Katzen bereitet – ich bin jeden Tag glücklich, dass sie bei uns sind!

Nun bin ich gespannt, was das neue Jahr bringt, und wünsche Euch allen ein schönes, gesundes, erlebnisreiches 2015!

Und als kleine Überraschung habe ich hier ein paar wunderbare Bilder, die mir lieberweise wieder Frau Köhler zur Verfügung gestellt hat – in München liegen 40 cm Schnee, und Nela und Nobby, Giovannas propere und gar nicht mehr so kleine Kinder, genießen ihn natürlich total! Und am Schmusegitter ist Schmusestunde zwischen Giovanna und Yoghi angesagt…; )

:)))

Fotos: Hellabrunn Dienstag, 30. Dezember 2014

All the best for 2015!

Once again a year is over… Somehow it went by so quickly.

What stays in mind the most – funnily two occasions which were not connected with zoos: The football world championship, especially the return of the national team in July, and the impressive „light wall“ in November!

Of the zoo visits especially one, Munich Hellabrunn in March. To see Giovanna, whom we took so much to our hearts when she stayed here as guest in Berlin, now with her two babies, was simply… Oh it is hard to find words…

What else was exciting in 2014 – of course little Lale in Bremerhaven, and a new director for Zoo and Tierpark in Berlin! One who grants animals emotions, who brings drive and long overdue modern ideas. A lot has already happend, and much more will follow, especially at the Tierpark.

There was a lot of sadness, too, in 2014 – especially in world affairs. But we also had to say goodbye to some dear animals – kind polar bear lady Smilla in Denmark, old brown bears Jana and Petzi in Berlin, dear sun bear Maika – and playful Nancy… Somehow it was unimaginable she would be the first of the trio to leave…

A lot of joy we had through our two dear and crazy cats – I am happy each day that they are with us!

Now I am excited what the new year brings and wish you all a wonderful, healthy and exciting 2015!

And as a little surprise here are some wonderful pics which once again Mrs Köhler kindly shared – in Munich there are 40 cm snow, and Nela and Nobby, Giovannas neat and not so small kids enjoy it a lot! And at the contact bars it is smooching time for Giovanna and Yoghi…; )

Adorable Nela wishes you a relaxed start into 2015! ;)))

Photos: Hellabrunn Tuesday 30 December 2014

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2233878290101157261S425x425Q85

Blogeintrag 1. Januar 2008 – blog entry 1 January 2008

Mehr von München…:)

P1410721

P1420767

Ich hab ja schon angedeutet, ich hab in München nicht nur Eisbären gesehen ; ) – die nun endlich Namen haben! Nela und Nobby. Nobby nach dem von mir hochgeschätzten Fotografen (und Eisbärchenpaten) Norbert Rosing – ich kann mich trotzdem mit dem Namen nicht ganz anfreunden…; )

Hier kommen nun also ein paar Fotos vor und nach dem Tierparkbesuch, und andere Tiere im Tierpark – alles außer Eisbären sozusagen! : )

Es gibt für mich nichts schöneres, als vor dem Tierparkbesuch runter zu den Isar-Auen zu gehen. Dafür plane ich morgens immer extra Zeit ein. Dann ist es dort noch ganz leer, man kann Gänse, Enten, Schwäne beobachten, und ein paar Souvenirs sammeln – die schönen Isar-Kiesel!

Im Tierpark hat mich vor allem die Braunbärin Olga beeindruckt, der man ihre 38 Jahre gar nicht ansieht, und die wunderschönen Greifvögel.

Außerdem gibt es zwei niedliche junge Schneeziegen zu bewundern, die FAST so knuffig aussehen wie die beiden Eisbärenbabies! ; )

Fotos: Mittwoch, 19. und Donnerstag 20. März 2014

More of Munich…; )

P1420555

P1420215

As I said before, I have seen more than just polar bears in Munich. ; ) Who finally now have names – Nela und Nobby! Nobby named after nature photographer and sponsor Norbert Rosing – I admire him a lot, but am not quite fond of the name..; )

Here are some pics before and after the Tierpark visit, and some other animals at the Tierpark – everything but polar bears! : )

I love it to walk down to the Isar shores before a visit to the Tierpark. For this I am always planning some extra time. It is all empty there in the morning, you can watch geese, ducks and swans and collect some souvenirs – beautiful Isar pebbles!

At the Tierpark I was all impressed by brown bear lady Olga who does not look like 38 years, and the awesome birds of prey.

There are also two cute snow goats to admires who look NEARLY as cuddly as the two polar bear babies! : )

Photos: Wednesday 19 and Thursday 20 March 2014

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Love this pic...

Blogeintrag 7. Mai 2013 – blog entry 7 May 2013

Wieder hat uns eine Eisbärin verlassen – über Smilla’s Tod war ich sehr traurig. Die ältere, schüchterne Eisbärendame im Skandinavisk Dyrepark, die erst alleine lebte, und die dann Sikus erste Spielgefährtin wurde. Auch er war als Handaufzucht erst ein wenig schüchtern – wohl darum haben beide sich dann so wunderbar verstanden…

Once again a polar bear lady left us – I was sad to hear about Smilla’s death. The elderly, shy polar bear lady at Skandinavisk Dyrepark, who first lived alone, and then became Siku’s first play mate. Hand raised, he was also shy in the beginning – surely because of this they got along so fine then…

Glücklich und sicher…

A tender mother-and-daughter-moment...

Unbenannt

Am Donnerstag war ich – abgesehen von ein paar kleinen „Ausflügen“ im Tierpark – fast den ganzen Tag bei Giovanna und ihren Kleinen. Es war schon sehr viel voller als am Mittwoch – aber das störte Giovanna überhaupt nicht.

Völlig entspannt lag sie auf dem Rasen, ihre Babies an sich gekuschelt – ein Anblick von dem man gar nicht genug bekommen konnte…. Und eine Besucherin legte ihr die Worte in den Mund (in die Schnauze : ), „Wie gut, dass ich ein Zoo-Eisbär bin… Besser hätte ich es gar nicht treffen können…“

Natürlich weiß Giovanna nichts von der Weite der Arktis, ohne Begrenzungen durch Gehegewände. Sie weiß auch nichts von den Gefahren durch Jäger, männliche Eisbären und Hunger. Aber ich glaube, instinktiv weiß sie, dass sie und ihre Babies sicher sind. Sie weiß, dass sie auch am nächsten Tag Futter finden wird, um stark genug zu sein für ihre Kleinen.

Dazu noch die schöne, abwechslungsreiche Anlage – ja, ich glaube, besser hätte sie es wirklich nicht treffen können…: )

Fotos: Donnerstag, 20. März 2014

Safe and sound…

Tender look...

Unbenannt

On Thursday I was, apart from a few walks in the Tierpark, nearly the whole day at Giovanna’s enclosure. It was much more crowded than on Wednesday – but Giovanna did not care.

Totally relaxed she was lying on the grass, her cubs cuddling at her side – a sight you could not get enough of… And a visitor put the words in her mouth (in her snout : ) „I am so glad I am a zoo polar bear… I could not have wished for better…“

Especially with polar bears there is always the discussion if they should be kept at zoos. Of course Giovanna does not know about the wideness of the arctic, without enclosure barriers. And she does not know about the dangers of hunters, of male polar bears, of hunger. But I believe, instinctively she knows that she and her cubs are safe, that she knows she does not have to worry where to find food the next day to stay strong for her little ones.

Adding to this the beautiful, diversified enclosure – yes, I think, she could not wish for better…: )

Fotos: Thursday 20 March 2014

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2224580460101157261S425x425Q85

2602055150106346636S425x425Q85

Blogeintrag 25. März 2010 – blog entry 25 March 2010

Heute vor sieben Jahren um diese Uhrzeit standen wir schon gespannt am Gehege und warteten darauf, zum ersten Mal den kleinen Knut zu sehen…: ) Today seven years ago we stood at the enclosure, excited, waiting to see little Knut for the first time…: )

Und heute vor vier Jahren schmuste Giovanna sich an Knut ran..; ) And today four years ago Giovanna snuggled up to Knut…: )

So viele Emotionen…

:)))

Heute vor – wirklich schon sieben Jahren???? – am 23. März 2007, tapste der kleine Knut zum ersten Mal vor die Augen und Kameras hunderter Besucher und Presseleute.. Heute sitze ich hier und lade Bilder von der entspannten Giovanna und ihren Kleinen hoch, die am 19. März 2014 zum ersten Mal in viele viele Kameraobjektive guckten! Ich hab mal nachgerechnet, an diesem Tag waren die beiden genau 100 Tage alt! Da musste ich gleich wieder an den kleinen RBB-Film denken, der gedreht wurde als Knut 100 Tage alt war… Natürlich will ich aber nun nicht ständig die Kleinen mit Knut vergleichen, nur, an manchen Tagen gehen die Gedanken unwillkürlich zurück zu solchen Ereignissen…

Der 19. März 2014 war ein Wechselbad der Gefühle, nicht nur, weil es halt der 19. März war… Mein E-Mail-Provider, der mir sonst immer jeden Müll ungefiltert zuschickt, ob nun gefälschte Paypal-Mails oder dubiose Anfragen von unechten Adeligen, die gerne 4 Mio Dollar auf meinem Konto zwischenlagern wollen, hatte ausgerechnet die wirklich wichtigen Mails in einen schwer zugänglichen Spam-Ordner geroutet, den ich zudem vom Handy aus nicht abfragen konnte. Und so stand ich um kurz vor 11 Uhr im Tierpark Hellabrunn und schaute sehnsüchtig und ein wenig traurig auf die abgesperrte Eisbärenanlage – und erfuhr dann erst, dass es mit der Akkreditierung für den Pressetermin geklappt hatte!!! An dieser Stelle noch mal ein riesiges DANKESCHÖN an Frau Köhler und die Pressestelle des Tierparks!!!!!! : )

Es war so aufregend und ich war so glücklich, auf einmal vor der Anlage zu stehen, der Schieber ging auf und da kam die kleine Familie… Giovanna schnüffelnd, ob auch alles in Ordnung war, und die kleinen, weißen, tapsigen Bärchen hinter und neben ihr… Lange blieben sie nicht weiß, denn die wunderbare Tundra-Anlage bietet ja so viel Möglichkeiten, die Natur mit allen Sinnen kennenzulernen, und sich dabei auch mal so richtig schmutzig zu machen! : )

Und ich freue mich nach wie vor, dass der Tierpark Eisbärmann Yoghi nach Stuttgart „verliehen“ hat. So gerne Giovanna ihren Yoghi auch hat, mit zwei kleinen Bärchen im Schlepptau hätte seine Anwesenheit im Nachbargehege sie vielleicht doch beunruhigt. Und Yoghi, den sein Tierpfleger Herr Kern so liebevoll als „Kontaktbär“ bezeichnet hat, der wäre auch nicht glücklich gewesen, seine Giovanna zu riechen, ohne zu ihr zu können…

Natürlich habe ich an den zwei Tagen nicht nur Giovanna und die Kleinen fotografiert, sondern auch eine Menge anderer Tiere innerhalb und auch außerhalb des Tierparks. Und am Donnerstag abend habe ich mir noch einen ganz besonderen Blick auf das schöne München gegönnt. Da ich mir aber denke, dass Ihr zuerst die Bilder von der glücklichen kleinen Familie sehen wollt, kommen in den nächsten Tagen zunächst eine Menge weiterer Giovanna-und-Babys-Bilder, und dann der „Rest“…: )

Fotos: Mittwoch, 19. März 2014 Teil2

Und weil das Ganze in Bewegung noch niedlicher ist, findet Ihr hier noch ein kleines Video..; )

So many emotions…

Jolly cuties!

Giovanna does not care...:)

Today – really seven years??? – ago, on 23 March 2007, little Knut walked for the first time in front of the eyes and cameras of hundreds of visitors and press people… Today I am sitting here, upolading pics of relaxed Giovanna and her little ones, who looked on 19 March 2014 for the first time in many many camera lenses! I calculated a bit, on this day the babies were exactly 100 days old! I had to think back on the little RBB-docu which was made when Knut was 100 days old… Of course I do not want to constantly compare the little ones with Knut, it is just that on some days the thoughts go back to such events…

19 March 2014 was an up and down of feelings, not only because it was 19 March… My e-mail-provider who normally sends me all kind of garbage mails like fake Paypal mails or dubious „aristocrats“ who want to store 4 mio dollars on my bank account, had routed the really really important mails to a hard to access spam file, one which I can’t access from my mobile phone. So shortly before 11 AM I stood longingly and a bit sad in Tierpark Hellabrunn at the blocked polar bear enclosure – and only then learnt that I really had an accreditation to the press date! At this point once again a big THANK YOU to Mrs Köhler and the press department of Hellabrunn! : )

It was so exciting and I was so happy to suddenly stand in front of the enclosure, the door opened and out came the little family… Giovanna sniffing if everything was alright, and the little white clumsy bears behind and beside her… They did not stay white very long, as the awesome Tundra enclosure has lots of possibilities to explore nature with all senses, and to get really dirty! : )

And I am still happy that the Tierpark „lend“ Yoghi to Stuttgart. As much as Giovanna loves her Yoghi, with two cubs his presence in the neighbour enclosure probably would have troubled her. And Yoghi, whom his keeper Mr Kern lovigly described as „contact bear“, surely would not be happy when he can smell her without being able to get to her…

Of course I did not only take pictures of Giovanna and her babies on these two days, but also of lots more animals inside and also outside the Tierpark. And on Thursday evening I granted myself a very special look on beautiful Munich. But as I assume that you first would like to see pics of the happy little family, in the next days I will show more Giovanna-and-babies pics, and then the „rest“…: )

Photos: Wednesday 19 March 2014 Part 2

And as all this is even cuter in motion, you also find a little video above..; )

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2412158660101157261S425x425Q85

Blogeintrag 23. März 2008 – blog entry 23 March 2008

Giovanna, die stolze Mama!

Yes it is...:)

He he...:))))

So, nun geht’s los mit den „richtigen“ Fotos… ; )

Da es aber schon spät ist und ich „bärenmüde“ von den wundervollen Tagen in München bin, kommt ein längerer Text erst mit den nächsten Fotos. Aber es sind eh so viele geworden, dass es wohl eine ganze Menge Blogeinträge werden…: )

Hier kommen also meine ersten Fotos von einer bildschönen, entspannten Mama Giovanna und ihren munteren beiden Kindern!

Fotos: Mittwoch, 19. März 2014 Teil 1

Proud Mom Giovanna!

:))

Unbenannt

So now let’s start with the „real“ pics!

But as it is late and I am tired like a bear from the wonderful days in Munich, more text will follow with the next pics. I made so many that there will be several blog entries anyway..; )

So here are my first pics of a beautiful, relaxed mom Giovanna and her chirpy little ones!

Photos: Wednesday 19 March 2014 Part 1

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Giovanna, die wunderbare Eisbärenmutter! : )

So much love...

Proud mom...

Viele Worte brauchen sie nicht, diese wunderbaren Momente.

Eine zärtliche Eisbärenmama und ihre Kleinen, die langsam anfangen, in ihre kleine kuschlige Welt zu blinzeln…: )

Einen ganz ganz großen Dank an Frau Köhler für diese einmalig berührenden Bilder! : )

Fotos: 4., 5., 8. und 9. Januar 2014

Und auf dem YouTube-Kanal vom Tierpark Hellabrunn gibt es wieder ein neues Video – wenn es um den besten Platz an Mamas Brust geht, hört die Geschwisterliebe zwischendurch auch mal auf…: )

Giovanna, the wonderful Polar bear Mom! : )

Cosy cuddling...:)

...and your mom...:)

There not many words needed for these wonderful moments…: )

A tender polar bear mom and her little ones, who slowly start to blink into their cosy little world…: )

A big big Thank You to Mrs Köhler or these incredible touching pics! : )

Photos: 4, 5, 8 and 9 January 2014

And on YouTube-channel of Tierpark Hellabrunn is a new video – when it comes to the favourite place on Mom’s breast, for a moment the sibling love ends..: )

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2759579380105067215S425x425Q85

Blogeintrag 4. Januar 2010 – blog entry 4 January 2010