Tag-Archiv | tussauds

Knut im Museum – oder bei Madame Tussauds?

Es gibt so Themen, über die mag man kaum schreiben weil sie einem halt wehtun, aber dieses Thema lässt mich nicht los, darum gibt es heute einen längeren Eintrag dazu. Vielleicht bringt es ja was.

In der Presse gab es vor drei Tagen eine Meldung, dass nach einer Umfrage die Mehrheit der Berliner keinen „ausgestopften“ (korrekt wäre „präparierten“) Knut im Museum sehen will. Link zur Meldung.

Ich will das natürlich auch nicht, denn wo ist da der Sinn – die Zeit wo alleine Tierpräparate den Menschen zeigten wie ein Wildtier aussieht, die sind ja nun wirklich vorbei. Und das Argument, was wohl auch von einigen im Kondolenzbuch des Zoos geäußert wurde, „Ich will später meinen Enkeln mal zeigen wie Knut aussah“… Ich denke mal, wer später zu seinen Enkeln sagt, „Komm mal mit ins Museum, ich will Dir zeigen wie Knut aussah“, der wird sicher zu hören bekommen, „Ach Oma, dann schmeiss doch besser die schöne Knut-DVD rein, da haben wir mehr von!!“. Denn wer kann schon die besondere Faszination dieses wunderbaren Tieres nachvollziehen, seine Lebendigkeit, seinen Charme, seine Verspieltheit, wenn er da eine starre Figur sieht…

Und ich finde nach wie vor den Gedanken unerträglich, dass Knuts Fell auf diese Weise zur Schau gestellt wird. Auch ein Tier hat eine „letzte Ruhe“ verdient.

Es gab ja noch eine weitere Idee, und zwar Knut als Wachsfigur bei Madame Tussauds. Persönlich könnte ich mich damit eher anfreunden, auch wenn das ja auch nur eine Figur ist. Aber es wäre halt nur so eine Art „lebensgroßes Stofftier“, das allerdings sicher sehr, sehr naturgetreu aussehen wird.

Und heute kam mir so der Gedanke – falls dieser Plan Wirklichkeit wird, und Madame Tussauds würde bald eine Knutfigur präsentieren – dass dann das Naturkundemuseum vielleicht das Interesse an einer Knutpräparation verliert… Ist vielleicht nur ein frommer Wunsch, aber einen Versuch ist es wert.

Ich hab mich mal umgehört – jeder Besucher bei Madame Tussauds kann beim Rausgehen in einer Liste eintragen, wen er gerne als Wachsfigur hätte. Und diese Wünsche werden, wenn möglich, erfüllt, wenn die Besucher sich jemanden häufig und über eine längere Zeit wünschen. Da die Besucher vorwiegend jugendlich sind, war bis jetzt wohl Robert Pattinson Favorit, aber den gibt es seit kurzem nun dort. Also wäre die Gelegenheit für Knut vielleicht günstig…

Natürlich ist es auch möglich, seine Wünsche per Internet an die Gesellschaft zu richten. Kontaktdaten sind hier zu finden. Also, wer mag, schreibt einfach mal eine Email dorthin..

Ja, die Idee musste ich jetzt einfach mal loswerden und fühl mich nun ein wenig besser… Aber trotzdem kommt es einem immer noch so irreal vor, über sowas überhaupt nachdenken zu müssen, wenn Knut in der Erinnerung immer noch so lebendig ist…

PS: Shizue hat gerade einen berührenden Kommentar hinterlassen, der einem vor Augen führt wie das wirklich ist, wenn man ein geliebtes Tier im Museum wiedersieht. Das Erlebnis sollte wirklich jedem erspart bleiben…

Knut at the Museum – or rather at Madame Tussauds?

There are some topics you hardly want to write about as they hurt so much, but this topic here comes back again and again to my mind. So that’s why there is a longer entry about it today. Maybe it helps.

There was a press release in the last days that according to a survey the majority of the people in Berlin do not want a „stuffed“ (correct term is „preparated“) Knut. Link to the news.

Of course I do not want that either becausse where is the sense in it – the times where people could only see through such preparations how an animal looked, are long gone. And the argument that obviously some wrote in the condolence book „I want to show my grandchildren how Knut looked like“… I think whoever says later to their grandchildren „Let’s go to the museum, I want to show you how Knut looked like“ will get as an answer „Oh Grandma, let’s rather put the nice Knut-DVD in the player, that’s much better!!“. Because no one can comprehend the special fascination of this wonderful animal, the vitality, the charm, the playfulness, just by watching a stiff figurine…

And I still find the thought unbearable that Knut’s fur is displayed in such a way. An animal, too, deserves to find a decent final resting place.

There was another idea, it was to create Knut as a wax figurine at Madame Tussauds. I could rather grow accustomed with that thought, although it is also just a figurine. But it would rather be a „life size plush toy“, but surely a very natural looking like.

And today I had the thought, if this plan comes true rather quickly and Madame Tussauds would present a Knut figurine – maybe the museum would lose interest then to make a Knut preparation. It might be just wishful thinking but it might be worth the try.

I have asked around a bit – every visitor at Madame Tussauds can write in a list, when leaving, who they want as a figurine. The wishes get fulfilled if possible, and if the visitors wish for someone often and for a longer period of time. As most of the visitors are juvenile, they reportedly wished for Robert Pattinson, who is there now since a few weeks. So maybe the chances for Knut would be good..

Of course it is also possible to direct the wishes to the company via Internet. Contacts are here. So, if you want to, write an email…

Well, I just had to get this idea off my chest and feel a bit better now… But still it is so surreal to have to think such thoughts when Knut is still so alive in our memory…

PS: Shizue just left a very touching comment showing how it feels if you see a beloved animal at the museum. No one should have to experience this…

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2569044570101157261S425x425Q85

Blogeintrag 5. Mai 2008 – Blog entry 5 May 2008

Advertisements