Tag-Archiv | victoria

Winter in Hagenbeck…

.

*snog*

Hier kommt nun der zweite Teil der Hagenbeck-Fotos – diesmal hab ich es auch geschafft, mich mal von den Eisbären loszureissen und ein wenig mehr vom Tierpark anzusehen.. ; )

Besonders schön anzusehen waren die Kamtschatka-Jungbären Misho und Wanja – was für ein dicker, glänzender Winterpelz!!

Fotos: Freitag, 11. Januar 2013 Teil 2

Oh und wenn Ihr den Link noch nicht gesehen hat, den Olga in den Kommentaren gepostet hat, den müsst Ihr Euch ansehen! Eine bärige Waschmaschinen-Reklame – genial! 😉

Winter in Hagenbeck

.

We want something, toooo... :)
Here comes now the second part of the Hagenbeck pics – this time I managed to tear myself away from the Polar Bears and see more of the Tierpark.. ; )

Especially beautiful were the Kamchatka bear boys Misho and Wanja – what a thick, shiny winter fur!!

Photos: Friday 11 January 2013 Part 2

Oh and if you haven’t seen this link from Olga in the comments yet, go and see! A beary washing mashine commercial – awesome! 😉

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2446321680105705378S425x425Q85

Blogeintrag 27. Mai 2010 – blog entry 27 May 2010

Advertisements

Ein feiner Tag… :)

Friday 8.30 AM - oh what a beautiful morning!

He is watching..

Nach ziemlich stressigen Arbeitswochen hatte ich gestern und heute zwei Tage frei – und bin heute spontan nach Hamburg gefahren, und hatte einen wirklich wunderschönen Tag!!!

Einfach still durch den fast menschenleeren Tierpark spazieren, sich an den Tieren, dem Park und der Architektur freuen… Vor allem an Blizzard, der Nanuq Konkurrenz macht im Fischefangen.. ; )

Hier kommt der erste Teil der Bilder…

Fotos: Freitag, 11. Januar 2013

A fine Day…

Wohoo! Big bubbles by Blizzard!

...to say HI!!!

After some very stressy working weeks I had two days off – and spontanously drove to Hamburg today and had a really wonderful day!

Simply walking silently through the nearly empty Tierpark, enjoying animals, park and architecture… Especially enjoying Blizzard who can compete Nanuq with catching fishies!
; )

Here comes the first part…

Photos: Friday 11 January 2013

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2212384700106346636S425x425Q85

Blogeintrag 23. März 2010 – blog entry 23 March 2010

Noch mehr Eismeer, noch mehr Hagenbeck!

2870697270104563540S425x425Q85

2033821340104563540S425x425Q85

2073054380104563540S425x425Q85

2666854250104563540S425x425Q85

Hier kommt nun der zweite, leider auch letzte, Teil der Hagenbeck-Fotos. Aber Hamburg ist ja nicht weit von Berlin weg.. ; )

Erst gab es die schon erwähnten Snacks für Blizzard und Victoria, wobei es schön zu sehen war, wie Victoria sich auch auf den höheren Ebenen der Anlage bewegt.

Dann gab es die Fütterung der Kamtschatka-Bären. Es macht echt Freude zuzusehen, wie die propperen Teddies lautstark ihre Mahlzeit verlangen.. : )

Das Foto ganz ganz unten in der Vorschau ist übrigens eines meiner Lieblingsbilder. Ich fand die verschiedenen Grünschattierungen so wunderschön..

Fotos: Samstag, 14. Juli 2012 Teil 2

More Eismeer, more Hagenbeck!

2648504620104563540S425x425Q85

2256469020104563540S425x425Q85

2999352550104563540S425x425Q85

2927195220104563540S425x425Q85

Here comes the second but unfortunately also last part of the Hagenbeck pics. But Berlin is not soo far away from Hamburg… ; )

First there were the snacks for Victoria and Blizzard I already mentioned, where is was great to see Victoria also moving around on the higher levels of the enclosure.

Then there was the feeding of the Kamchatka-bears. Such fun to see the bonny teddies loudly demanding their food… : )

The last pic in the preview here by the way is one of my favourites. I loved these different hues of green…

Photos: Saturday 14 July 2012 Part 2

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2466246180101157261S425x425Q85

2540084770101157261S425x425Q85

2381157320101157261S425x425Q85

Blogeintrag 18. Juli 2007 – blog entry 18 July 2007

Knuts erster Tag auf der Brillenbärenanlage.. Knut’s first day on the former Andean Bear enclosure…

Faszination Eismeer

2411527820104563540S425x425Q85

2630250740104563540S425x425Q85

Am Samstag konnten wir unsere Neugier nicht mehr zurückhalten und sind nach Hamburg gefahren, das neue Eismeer ansehen. Lange, lange waren wir nicht mehr im Tierpark Hagenbeck gewesen, dem Zoo meiner Kindertage : ) – das letzte Mal Mitte der 90er Jahre- was wir daran merkten, dass wir den „Nordeingang“ links liegen ließen (eher rechts), da wir durch das schöne Elefantentor reingehen wollten. Und dort feststellten, dass sich da ALLES verändert hat – das Elefantentor liegt nun IM Tierpark, der Tierpark ist drumherum gewachsen, der Nordeingang ist der Haupteingang – also schnell wieder zurück.. ; )

Dann bin ich natürlich gleich durchgedüst zum neuen Eismeer – wobei, ein Halt bei den Kamtschatka-Bären musste sein, ich glaub denen könnte man den ganzen Tag zusehen ohne sich zu langweilen.. : )

Und dann stand ich vor dem großen beeindruckenden Bau, der aussehen soll wie ein Felsmassiv… Von außen ist man der Hagenbecker Tradition treu geblieben, auf mehreren Ebenen mehrere Tierarten zu zeigen, also hier im Vordergrund Walross und Robben, dahinter die Eisbären. Das Design ist auch sehr an das historische Vorbild der alten Anlage von vor dem 2. Weltkrieg angelehnt. Die künstlichen weißen Eisberge/Gletscher leuchten beeindruckend, wenn der Himmel sich zuzieht.

Drinnen wartet eine ganze Welt voller unglaublicher Eindrücke. Riesige Scheiben, um das majestätisch schwimmende Walross anzusehen. Eine Freifluganlage mit Papageientauchern, darunter der süßen Kiri. Den ganzen Tag wird sie von jeweils einem Pfleger „bewacht“, damit der vorwitzige Vogel nicht jeden Finger zwickt, den sie erreichen kann. Außerdem besteht bestimmt die Gefahr, dass sie einfach geklaut wird, so niedlich wie sie ist! ; ) So viel ich weiß, gibt es in ganz Deutschland sonst keine Zoo der diese Vögel hat.

Es gibt eine gekühlte Anlage, in der man Königspinguine sozusagen Auge in Auge ohne Scheibe sieht, das gibt es sonst auch nirgends in Deutschland. Große Naturfotografien in den Gängen, unglaublich viele Informationen. Bei jeder Ecke um die man geht ist man gespannt – was mag da jetzt wieder hinter sein? ; )

Für den Rundgang ist eine Zeit von 1 1/2 Stunden veranschlagt, und als ich nach der ersten „Runde“ auf die Uhr guckte, stellte ich fest, ich war wirklich so lange drin, und hatte mir noch nicht mal alles durchgelesen was an den Wänden stand.. : )

Das einzige, was mich nicht völlig begeistert hat – Ihr ahnt es schon – die Eisbärenanlage. Ich hatte vorher positive und negative Meinungen gehört und war darum noch mehr gespannt und bin wirklich ganz neutral rangegangen. Durch mehrere Ebenen ist sie zwar topografisch abwechslungsreich gestaltet, aber alles ist doch recht klein. Die Landfläche besteht jeweils aus schmalen „Terrassen“, es gibt einen auch recht schmalen Wassergraben.

Es ist schwer sich einen Überblick zu verschaffen, da man von oben nicht auf die Anlage sehen kann (bzw. selbst mit hochgereckter Kamera nur einen Teil aufs Bild bekommt.) Es gibt sehr viele Bereiche, die man gar nicht einsehen kann – sehen wir es positiv, kaum ein Eisbär hat in einem Tierpark so viel Privatsphäre wie diese beiden hier.. ; )

An Belag kann man nur Kies erkennen – eventuell gibt es in den nicht einsehbaren Bereichen ja anderen Boden, dann wäre es aber schade, dass die Besucher gar nicht sehen können, wie das z.B. aussieht wenn ein Eisbär sich genüsslich im Sand wälzt.. Es gibt eine Menge zu erklettern für die Bären – ob nun die Terrassen oder sogar eine Treppe, die auf eine sehr hoch gelegene Plattform führt. Da wurde ich dann irgendwann nachdenklich – Zootiere werden ja, wie die Menschen, dank moderner Medizin immer älter… Und ich fragte mich, welche Ebenen dann in 20, 30 Jahren ein greiser Bär, dem nicht mehr nach Klettern zumute ist, in dieser Anlage noch nutzen kann… Auch bei einem Zoff zwischen den Bären fände ich die steile Treppe vielleicht nicht so vorteilhaft.

Auch von unten ist es oft schwer, die Anlage und die Bären zu betrachten. Es gibt zwei Fenster – ein breites niedriges und ein schmales hohes, aber kein komplettes Unterwasserfenster. Das würde momentan eh nicht viel nützen, da das Wasser, das am Tag der Eröffnung noch glasklar war, danach plötzlich trübe wurde. Warum, weiß wohl noch keiner so genau.

Victoria und Blizzard sind jetzt nicht gerade ein Herz und eine Seele, aber sie leben (meinem Eindruck nach) ohne Zank zusammen. Also auch nicht anders als andere Eisbärenpaare um diese Jahreszeit. Sie wurden auch gemeinsam gefüttert und waren dabei zusammen im Wasser (kommt in der nächsten Folge ; ) .

Victoria sieht proper und wunderschön aus – Blizzard ist sehr, sehr dünn geworden. Ich hatte ihn ja noch als zottigen Plüschbär in Rostock in Erinnerung (allerdings ist das auch schon wieder fast 1 1/2 Jahre her), darum hab ich mich schon erschrocken. Vielleicht ist es noch die Eingewöhnungsphase. Er lief viel hin- und her, das hat er in Rostock aber auch oft getan.

Fazit: So ganz warm geworden bin ich mit der Eisbärenanlage noch nicht. Ein paar bunte Crazy Eggs würden dem Ganzen sicher auch nicht schaden ; ) Natürlich durfte man durch die begrenzte Grundfläche kein Platzwunder erwarten, aber bei ungefähr gleichen Voraussetzungen gefällt mir die Anlage in Bremerhaven besser. Wobei, wie gesagt, dass die Bären in Hamburg eine Menge Bereiche haben wo sie niemand sieht, finde ich für die Bären wiederum schön! : )

Ansonsten finde ich das Eismeer gelungen und begeisternd. Und kann jedem nur empfehlen, sich das Ganze mit eigenen Augen anzuschauen (und den Rest vom Tierpark – der diesmal bei mir etwas kurz gekommen ist – natürlich auch ; ).

Fotos: Samstag, 14. Juli 2012 Teil 1

Fascinating Ice Sea (Eismeer)

2690957410104563540S425x425Q85

2743888020104563540S425x425Q85

As the German version is sooo long – you will find most of the information from the blog entry in the subtitles of the pictures! ; ) In short – I loved the Eismeer, although I am not soo enthusiastic yet about the polar bear part.

Photos: Saturday 14 July 2012 Part 1

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2757423740101157261S425x425Q85

Blogeintrag 15. Juli 2008 – blog entry 15 July 2008

Zum krönenden Abschluss… ;)

…noch einmal „Zoo am Meer“ – diesmal mit einem Video, einem richtig langen. Ich hab all unsere Videoaufnahmen zusammengeschnitten – hinterher hab ich mir mal die Zeiten der Fotos und Videos angeguckt, insgesamt habe ich an den zwei Tagen zusammengerechnet zwei Stunden bei den Eisbären an den Unterwasserfenstern verbracht! Unvergesslich…

Und eine letzte Fotoserie gibt es auch noch, mit einem sehr sehr überraschenden, berührenden Moment zwischen zwei Eisbären..

Fotos: Zoo am Meer Donnerstag, 6. Mai Teil 2

2465351850106470567S425x425Q85

Last but not least…

…once again „Zoo am Meer“ – this time with a video, a really long one. I compiled all our videos – afterwards I looked at the time of the photos and the videos – alltogether I had spent on these two days two hours at the glass with the polar bears! Unforgettable…

And there is also a last photo series – with a very surprising, touching moment between two bears…

Photos: Zoo am Meer Thursday 6 May 2010 Part 2

2804812590106470567S425x425Q85

Noch mehr zauberhafter "Zoo am Meer" – und natürlich wieder Knut&Gianna…

2154780560106470567S425x425Q85

Hier kommt der dritte Teil der Bilder vom „Zoo am Meer“. Ohne viel Text, denn die Bilder sprechen für sich, wie schön es da ist. 😉

Und Bilder vom Vormittag heute im Zoo – in T-Shirt, Sweatshirt und Wintermantel. Brr, es ist kalt momentan hier!

Fotos: Zoo am Meer Donnerstag 6. Mai 2010 Teil 1
Fotos: Knut&Gianna Samstag 8. Mai 2010

2614812760106470567S425x425Q85

Here comes the third part of the „Zoo am Meer“ pics. Not many subtitles – the pics speak for themselves to tell how nice it is there!

And pics of the morning ath the Berlin Zoo today – dressed in Shirt, Sweatshirt and winter coat. Brr, it is cold today here at the moment!

Photos: Zoo am Meer Thursday 6 May 2010 Part 1
Photos: Knut&Gianna Saturday 8 May 2010

2246908520106470567S425x425Q85

Mehr vom "Zoo am Meer" – und etwas Knut&Gianna

2832995600106470567S425x425Q85

Heute war ich zur Fütterung im Zoo – die meisten Fotos gibt es aber wieder vom „Zoo am Meer“ (und das sind immer noch nicht alle 😉 ). Wunderschön war es vor allem, Victoria so oft und lange am Unterwasserfenster beobachten zu können. Unglaublich, wie wendig und geschickt die Eisbären unter Wasser sind und wie viel Spaß die Bärin hatte!

Fotos: Zoo am Meer Mittwoch 5. Mai 2010 Teil 2

Fotos: Knut&Gianna Freitag 7. Mai 2010
2230688340106470567S425x425Q85
More of the „Zoo am Meer“ – and a bit of Knut&Gianna

Today I was at the Zoo for the feeding – but the most pics are again of the „Zoo am Meer“ (and I still have more 😉 ). It was especially wonderful to see Victoria so often and for such a long time under water. Incredible how fast and versatile the polar bears are under water and how much fun she had!

Photos: Zoo am Meer Wednesday 5 May 2010

Photos: Knut&Gianna Friday 7 May 2010

2384496560106470567S425x425Q85