Für Christine…

Ohne Titel

Das Jahr 2021 hat leider mit einer sehr traurigen Nachricht angefangen.

Ihr erinnert Euch bestimmt, dass ich Christine aus Belgien gefragt habe, ob ihr Angebot noch gilt, dass ich ihre Knut-Fotos auf meinem Blog veröffentlichen darf. Dafür hatte ich ihr im April vergangenen Jahres geschrieben. Sie hatte Ende April geantwortet und mit Begeisterung zugestimmt, hat aber auch geschrieben, dass sie schwer krank ist. Ich hatte ihr geantwortet, ihr natürlich von Herzen alles Gute und Genesung gewünscht und, nachdem ich den Eintrag mit ihren Fotos veröffentlicht hatte, ihr den Link geschickt. Sie antwortete Mitte Mai und hatte sich so gefreut, und so herzlich geschrieben wie schön sie den Eintrag fand. Ich habe ihr noch einmal geschrieben, es kam aber keine Antwort mehr…

Nachdem ich am 5. Dezember ein weiteres Album mit ihren Fotos und den Blogeintrag zu Knuts Geburtstag verfasst hatte, habe ich ihr wieder geschrieben, aber wieder keine Antwort mehr erhalten. Da habe ich mir schon große Sorgen gemacht. Zu Weihnachten habe ich ihr eine Karte geschickt, war da aber schon auf das Schlimmste gefasst. Und das war auch wirklich eingetreten. Ihr Ehemann Axel hat sehr lieb auf meine Karte geantwortet und mir mitgeteilt, dass Christine leider am 23. Mai 2020 verstorben ist.

Es tut mir so unglaublich leid für sie, für ihre Familie, ihren Ehemann, ich kann es immer noch nicht fassen. Ich sehe sie immer noch vor mir im Dezember 2007, so fröhlich und strahlend. Viele von Euch werden das Foto von ihr kennen, das in so vielen Zeitungen damals war. Es ist in diesem Album, sie hatte einen Artikel eingescannt.

In ihrer E-Mail im April 2020 hatte sie geschrieben, dass sie sich entschieden hat, trotz allem das Leben zu genießen, dass sie nach Tansania gereist ist, nach Mexiko, nach Mauritius. Tansania und die wilden Tiere, die sie gesehen hat, haben sie am meisten begeistert. Und sie schrieb, dass es das Wichtigste sei, dass man seinen Träumen folgt. Zu wissen, dass sie sich viele ihrer Träume erfüllt hat, tröstet ein ganz wenig. Und neben den Spuren, die sie in den Herzen der Menschen hinterlassen hat, die sie gekannt haben, werden auch ihre wunderschönen Fotos weiter an sie erinnern. Und ich hoffe, sie spürt irgendwo, dass wir an sie denken, jedes mal wenn wir eines ihrer Bilder ansehen.

Am 6. Dezember 2007, dem Nikolaustag, an dem Knut ein besonders großes nachträgliches Geburtstagsgeschenk bekam, hatte Christine besonders viele und besonders schöne Fotos gemacht…

Fotos: Christines Fotos vom 6. Dezember 2007 Teil 1

Au revoir, Christine…

For Christine…

:)

Unfortunately, the year 2021 started with very sad news.

You will probably remember that I asked Christine from Belgium whether her offer was still valid, that I could publish her Knut photos on my blog. I wrote to her about this in April of last year. She replied at the end of April and enthusiastically agreed, but also wrote that she was seriously ill. I replied, wishing her all the best and recovery from the bottom of my heart, and after I had published the entry with her photos, I sent her the link. She replied in mid-May and was so pleased and warmly written how nice she found the entry. I wrote to her again, but there was no answer…

After I made another album with her photos and the blog entry for Knut’s birthday on December 5th, I wrote to her again, but again got no reply. I was really worried about that. I sent her a card for Christmas, but was prepared for the worst. And that really happened. Her husband Axel responded very kindly to my card and informed me that Christine unfortunately passed away on May 23, 2020.

I’m so incredibly sorry for her, for her family, for her husband, I still can’t believe it. I still see her before me in December 2007, so happy and bright. Many of you will know the photo of her that was in so many articles back then, it is included in this album, she had scanned the article.

In her email in April 2020, she wrote that she had decided to enjoy life despite everything, that she had traveled to Tanzania, to Mexico, to Mauritius. She was most enthusiastic about Tanzania and the wild animals she saw. And she wrote that the most important thing is to follow your dreams. Knowing that she has fulfilled many of her dreams is a little comforting. And besides the traces that she has left in the hearts of the people who have known her, her beautiful photos will also continue to remember her. And I hope she senses somewhere that we think of her every time we look at one of her pictures.

On December 6, 2007, St. Nicholas‘ Day, on which Knut received a particularly large belated birthday present, Christine took especially many and especially beautiful photos …

Photos: Christine`s pics from 6 December 2007 Part 1

Au revoir, Christine…

Ein großer Schwung Zoo-Fotos!

Ohne Titel

Ohne Titel

:)

Ich hoffe, Ihr seid alle gut und gesund ins neue Jahr gekommen!

In den vergangenen Wochen habe ich ein Album zusammengestellt mit Zoo-Fotos. Es sind eigentlich zu viele, SO große Alben mag ich eigentlich nicht, denn irgendwann verliert man doch die Lust zum Gucken. Aber wenn ich die Bilder seit Ende Oktober bis Mitte Dezember nun noch mal aufteile, werd ich nie fertig… ;) Die Bilder von September und Oktober fehlen leider immer noch aufgrund des Computercrashs.

Hier kommen also jede Menge Pandas, ein kurzer Blick auf die neu eingezogenen Löwen aus Leipzig, viel Stadtnatur… :)

Fotos: Samstag, 31. Oktober – Samstag, 19. Dezember 2020

A Big Bunch of Zoo Pics!

:)

At the Tiergarten, the huge park area beneath the Zoo...

:)

I hope you all started the new year well and healthy!

In the past few weeks I’ve put together an album of zoo photos. There are actually too many, usually I don’t really like THAT big albums, because at some point you lose the desire to watch. But if I split the pictures again between the end of October and the middle of December, I will never finish… ;) Unfortunately, the pictures from September and October are still missing due to the computer crash.

So here come a lot of pandas, a quick look at the newly moved lions from Leipzig, lots of urban nature…. :)

Photos: Saturday 31 October – Saturday 19 December 2020

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2632173420101157261S425x425Q85

Blogeintrag 1. Dezember 2009 – blog entry 1 December 2009

Dieser Eintrag wurde am 3. Januar 2021 veröffentlicht. 6 Kommentare

Rückblick auf das Jahr 2020

2020 Collage

Mit dem Schreiben des Jahresrückblicks habe ich dieses Jahr schon mal etwas eher angefangen, denn, uff – ja, was soll man sagen. So ein Jahr haben wir sicher alle noch nicht erlebt, oder uns vorgestellt, dass wir das erleben.

Mit einem mal wieder viel zu milden Winter und den ersten Blicken auf die so unglaublich niedlichen Pandababies fing es an – und dann kam im Februar das erste erstaunliche Naturphänomen. Hunderte von zirpenden, wunderschönen Seidenschwänzen fielen in der Stadt ein, zauberhafte Gäste aus dem hohen Norden. Früher hielt man ihr Erscheinen aus Aberglauben für ein böses Vorzeichen, im Niederländischen heißen sie bis heute „Pestvögel“. Ist natürlich völliger Unsinn, aber irgendwie war es doch ein seltsames Zusammentreffen mit dem was dann kam…

Denn dann überschlugen sich die Ereignisse. Lockdown, Run auf Toilettenpapier und Nudeln, völlig surreal… Zoos zu, fast alles zu, Sorgen, Unsicherheit… Das Leben verlagerte sich auf einmal auf ganz andere Ebenen. Und das waren nicht immer die schlechtesten. Home Office statt Büro – das war etwas, wofür meine Kollegen und ich seit Jahren gekämpft haben, es aber nie bekommen haben, und schwupps, nun ging es innerhalb von ein paar Tagen! 😊 Entspannte Mittagspause auf der Terrasse, Wiederentdecken von alten Hobbies wie Häkeln, Backen… Im Vergleich zu vielen Menschen, die “an vorderster Front” arbeiten mussten, in den Krankenhäusern, Altersheimen, Schulen, Kitas, in Zügen oder im Supermarkt oder im Vergleich zu denen, die erkrankt waren oder die um ihre Existenz bangen mussten, hatten wir es trotz aller Einschränkungen doch wirklich noch leicht!

Im Mai machten Zoo und Tierpark mit Einschränkungen wieder auf, und Zoobesuche waren auf einmal etwas ganz Besonderes. Einfach so hingehen war nicht mehr, Zeitfenster mussten gebucht werden, und einfach mal so im Zoo-Restaurant mit Freunden zusammensitzen auch nicht. Aber auch hier – das zu bemängeln wäre jammern auf hohem Niveau und unangebracht. Inzwischen sind die Zoos in vielen Bundesländern wieder zu, wir können hier zumindest noch in Zoo und Tierpark gehen!

Im Juni und Juli habe ich viel Zeit auf der Dachterrasse verbracht, hatte auch mal Zeit, alte Fotos rauszukramen, auch mal ein bisschen Zeit, zuhause was für die Fitness zu tun! Mein Home Office habe ich weiter umgebaut, dekoriert – es ist ein wunderschöner kleiner Raum geworden.

Einen ganz besonderen Kometen gab es zu sehen und ich musste Abschied nehmen von meinem kleinen Smart, der mich 20 Jahre lang begleitet hat. Aber auch hier – nicht jammern, denn viele viele Menschen mussten in diesem Jahr von Freunden und Verwandten Abschied nehmen, das ist viel schlimmer.

Im September und Oktober waren sogar zwei kleine Ausflüge drin, einmal an den Strand in Warnemünde und einmal nach Saalfeld. Auch das wusste man so viel mehr zu schätzen, weil es nicht selbstverständlich war.

November und Dezember waren ein etwas nervenzerrendes Hin- und Her, ob wir denn nun zu Weihnachten meine Familie besuchen können – wir hätten das nur mit Hotelübernachtung gemacht, und die Regelung, dass Verwandte zu Weihnachten im Hotel übernachten können, wurde erst gestattet und dann in Nordrhein-Westfalen wieder gekippt. Und letztendlich haben alle eingesehen, dass es dieses Jahr nun mal kein gemeinsames Fest gibt – wir damit aber hoffentlich alle dazu beigetragen haben, dass alle gesund bleiben und wir dann nächstes Jahr wieder zusammen feiern können. Aber wir haben zum ersten Mal über Whats App eine kleine Video-Familien-Konferenz gemacht, das war schon sehr lustig. 😊

Auch Silvester werden wir alleine feiern, natürlich wir ziehen das jetzt weiter durch mit den Vorsichtsmaßnahmen, bis wir alle geimpft sind. Nichts ist wichtiger!

Ja, was kann man abschließend über 2020 sagen – viele sagen ja, das war echt ein Jahr zum vergessen, zum abhaken, furchtbar. Nein, das war es für uns nicht. Es war ein Jahr mit vielen Sorgen und Einschränkungen, aber auch mit vielen kleinen Glücksmomenten, ein sehr intensives Jahr. Trotzdem… Ich glaub, noch mal so eins brauchen wir nicht.. 😉

Kommt gut und gesund ins neue Jahr, mal sehen, was es für uns bereit hält…

Und einfach so zum Abschluss, ein Video, dessen Song mir nicht mehr aus dem Kopf geht. Beides, Song und Video, sind so rührend…

Looking back on 2020

I started writing the annual review a little earlier this year, because – yes, what can I say. We have certainly never experienced a year like this, or imagined that we would experience it.

It all started with a winter that was much too mild again and the first glimpses at the incredibly cute panda babies – and then in February came the first astonishing natural phenomenon. Hundreds of chirping, beautiful waxwings invaded the city, magical guests from the far north. In the past, out of superstition, their appearance was considered a bad omen, in Dutch they are still called „plague birds“ today. Of course it’s complete nonsense, but somehow it was a strange coincidence with what came next…

Because then events rolled over. Lockdown, run on toilet paper and noodles, completely surreal… Zoos closed, almost everything closed, worries, insecurity… Life suddenly shifted to completely different levels. And those weren’t always the worst. Home office instead of office – that was something my colleagues and I fought for for years, but never got it, and hey presto, we got it now within a few days. 😊 Relaxed lunch break on the terrace, rediscovering old hobbies like crocheting, baking … Compared to many people who had to work “on the front line”, in hospitals, schools, elderly homes, Kindergartens, in trains, supermarkets or those who were infected and ill and those who had to fear for their existence – despite all the restrictions it was easy for us. In May the Zoo and Tierpark reopened with restrictions, and a visit to the Zoo was suddenly something very special. It was no longer possible to simply go there, time slots had to be booked, and simply sitting with friends in the zoo restaurant was not possible either. But here too – to complain about that would be complaining at a high level and inappropriate. In the meantime now the zoos are closed again in many federal states, we can at least go to the Zoo and Tierpark!

In June and July I spent a lot of time on the terrace, sometimes had time to dig out old photos, and sometimes a little time to do something for my fitness at home! I continued to remodel and decorate my home office – it has become a wonderful little room. There was a very special comet to see and I had to say goodbye to my little Smart, who had been with me for 20 years. But here too – I won’t complain, because many, many people had to say goodbye forever to friends and relatives this year, which is much, much worse.

In September and October there were even two small excursions, one to the beach in Warnemünde and one to Saalfeld in Thuringia. That too was appreciated so much more because it was not a given. November and December were a bit nerve-racking to and fro as to whether we could visit my family for Christmas – we would have only done that with hotel accommodation, and the rule that relatives could stay in the hotel for Christmas was first permitted and then in Northrhine-Westphalia tipped again. And in the end everyone accepted that there is no common celebration this year – but hopefully with this we have contributed to everyone staying healthy and then celebrating together again next year! But for the first time we did a small video family conference via WhatsApp, it was really fun. 😊 We will also celebrate New Year’s Eve alone, we will of course now continue with the precautionary measures until we are all vaccinated. Nothing is more important!

Yes, what can we finally say about 2020 – many say that it was really a year to forget, tick off, terrible. No, it wasn’t this for us. It was a year with many worries, but also with many small moments of happiness, a very intense year. Still … I don’t think we need another one like this… 😉

Have a good and healthy new year, let’s see what it has in store for us…

Closing with a video where I can’t get the song out of my head. Song and video are so adorable…

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2736242320105457869S425x425Q85

Blogeintrag 19. Dezember 2009 – blog entry 19 December 2009

Weihnachten 2020

P1070751

Ihr Lieben, eigentlich wollte ich bis heute noch einen langen Eintrag für Weihnachten mit vielen Fotos fertigmachen, habs aber nun doch noch nicht ganz geschafft – daher wünsch ich Euch erst mal nur einfach so ein schönes Weihnachtsfest. Auch wenn es für viele von uns dieses Jahr ganz anders verläuft. Auch wir fahren dieses Jahr nicht zu unserer Familie – Hauptsache ist, wir bleiben alle gesund, damit wir nächstes Jahr wieder zusammen feiern können!

My dear ones, I intended to make a long post for Christmas with many pics but did not finish it on time – so I am just wishing you a beautiful Christmas. Although for many of us it will be so different this year. We, too, won’t visit our family this year – but most important is that we all stay healthy so that we can celebrate all together next year!

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2877469970101157261S425x425Q85

Blogeintrag 29. Dezember 2007 – blog entry 29 December 2007

Sentimental Journey… Dezember 2007

Ohne Titel

:)

14 Jahre alt wäre Knut morgen geworden… Liegt vielleicht an der Jahreszeit, an diesem seltsamen Jahr – momentan bin ich irgendwie besonders sentimental drauf. Und als Erinnerung an diesen wunderbaren Bären habe ich diesmal ein ganz großes Album mit den wunderschönen Bildern von Christine aus Belgien gemacht. Sie war damals fast eine Woche in Berlin, und hier kommen ihre Fotos vom 2. bis zum 5. Dezember 2007. Wenn ich die Bilder ansehe, bin ich sofort wieder zurückversetzt in diese völlig verrückte Zeit…

Liebe Christine, ich hoffe Du liest das – noch einmal vielen vielen Dank, dass ich Deine wunderbaren Bilder hier mit allen teilen darf. Gerade in der jetzigen Zeit brauchen wir so etwas Schönes.. :)

Fotos: Sonntag, 2. – Mittwoch, 5. Dezember 2007

Sentimental journey… December 2007

Ohne Titel

Ohne Titel

Knut would have turned 14 tomorrow… Maybe it is the season, maybe this strange year – somehow I am quite sentimental at the moment. And as a remembrance of this wonderful bear I made this year a huge album with beautiful pics from Christine from Belgium. She was about a week here in Berlin back then, and here are her pics from 2 to 5 December 2007. When I look at the pics I am instantly back in the totally crazy time..

Dear Christine, I hope you read this – once again many many Thanks that I am allowed to share your wonderful photos with everyone here. Especially in this time we need something beautiful…

Fotos: Sunday 2 – Wednesday 5 Dezember 2007

Bye Bye Tegel…

And now the plane is soaking in the sun.. :)

:)

Vor ein paar Tagen eröffnete mit neun Jahren Verspätung tatsächlich doch noch der Flughafen BER, und vom Flughafen Tegel hob die letzte Maschine ab. Natürlich sind viele darüber froh – der Flughafen TXL war viel zu klein und die Maschinen haben einen Höllenlärm gemacht, wenn sie die nahegelegenen Häuser überflogen haben.

Aber irgendwie hing auch das Herz vieler Berliner an diesem Flughafen. Auch meins, obwohl ich keine gebürtige Berlinerin bin und nur ein paar Mal von TXL abgeflogen bin (einmal zum Beispiel zur Eröffnung des Polariums in Hellabrunn!) Aber es war auch einfach faszinierend, die Flugzeuge zu beobachten wenn man auf dem Weg zur Autobahn oder auf dem Rückweg war. So nah! Vor vielen Jahren war ich mit Freundinnen auch oft nach Konzerten oder Filmpremieren am Flughafen um Autogramme oder Fotos abzustauben – die Fotos muss ich auch mal wieder raussuchen, das war noch vor der Digitalfotografie – darum war Tegel auch immer mit vielen spannenden und einzigartigen Momenten verbunden!

Es gab mehrere Stellen von denen aus man die Flugzeuge besonders gut sehen konnte. Vom Parkdeck des Einkaufszentrums am Kurt-Schumacher-Platz, und an der Meteorstraße von einem Erdwall aus neben der Autobahn. Dort saßen bei schönem Wetter immer dutzende Leute zum Flugzeuggucken.. :) Einmal im Oktober 2015 haben wir das auch gemacht, und es war wunderschön…

Und vom Parkdeck aus habe ich mal versucht ein möglichst schönes Foto des 2015er „Weihnachtsfliegers“ von Air Berlin zu machen. Ein paar Jahre lang gab es um die Weihnachtszeit herum immer eine Maschine in einem witzigen Weihnachtsdesign. :)

Ja, auch ich werde den Flughafen Tegel vermissen…

Fotos: 10. Oktober und 19. Dezember 2015

Bye Bye Tegel…

Ohne Titel

As if you could almost touch them! :)

A few days ago with nine years delay the new BER airport opened, and from airport Tegel the last plane started. Of course many are happy about this – airport TXL was way too small and the planes were roaring loudly when flying over the nearby houses!

But somehow the airport was close to the heart of the Berliners. Close to mine, too, although I was not born here and only flew a few times from Tegel (like for the opening of the new Polarium in Hellabrunn!) But it was simply fascinating to watch the planes above when driving by car to the autobahn or back to Berlin. So close! And many years ago I was often with friends after concerts and movie premieres at the airport to get an autograph or make some photos – I have to look where I have the pics, that was before digital photography – so Tegel was also associated with many exciting and unique moments!

There were some places where you could watch the planes especially good. From the parking deck of the shopping center at Kurt-Schumacher Platz, and at the Meteorstraße from an earth wall at the autobahn. When the sun was shining, dozends of people were standing and sitting there to watch the planes..: ) We did this once, and it was beautiful…

And from the parking deck I once tried to make a good pic of the 2015 „Christmas plane“ of Air Berlin. For a few years around Christmas time they made a special funny Christmas design for a plane. :)

Yes, I will miss Tegel airport…

Photos: 10 October und 19 December 2015

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2440149680104185490S425x425Q85

Blogeintrag 28. November 2008 – blog entry 28 November 2008

Tief in der Erde…

Sunshine...

Beautiful...

Hier kommt nun der zweite Teil der Bilder aus Saalfeld! Da wir wussten, dass es am zweiten Tag ziemlich viel regnen würde, haben wir uns am ersten Tag schon mal die Außenbereiche der Feengrotten angesehen. Denn die waren natürlich der Hauptanlass, nach Saalfeld zu fahren! Ein ehemaliges Alaun-Bergwerk, dass für seine Tropfsteingrotten bekannt ist. Am zweiten Tag waren wir dann drinnen und es war wirklich beeindruckend und sehr interessant. Man kam sich manchmal vor wie tief unter der Erde bei „Herr der Ringe“, und daraus wurde passenderweise auch Musik gespielt, als die größte Höhle mit einer kleinen Lichtershow (bei der man aber nicht fotografieren durfte) farbig beleuchtet wurde.

Bis zu den nächsten Bildern wird es noch etwas dauern – unser Laptop hat nach über zehn Jahren den Geist aufgegeben. Nicht unerwartet, aber doch SO unerwartet, dass ich die Bilder der letzten zwei Monate noch nicht auf einer externen Festplatte gesichert habe.. Da weiß ich noch nicht ob ich sie retten kann. Aber die Saalfeld-Bilder hatte ich zum Glück schon hochgeladen!!

Die Coronamaßnahmen werden nun überall wieder verschärft und wir können nur hoffen, dass sich nun alle dran halten… Zoo und Tierpark in Berlin bleiben offen, es besteht aber von Montag an Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände, die Tierhäuser sind geschlossen. Angesichts der Tatsache, dass in vielen Bundesländern die Zoos ganz schließen im November, können wir da noch froh sein, denke ich..

Fotos: Dienstag, 13. und Mittwoch 14. Oktober 2020

Deep under the earth…

No no, Little Bear did not try the mushroom... ;)

:)

Here comes the second part of the Saalfeld photos! As we knew it would rain quite heavily on the second day, we visited the outer area of the fairy grottoes already on the first day. Of course they were the main reason we came to Saalfeld! A former alaun mine, famous for its flowstone caves. We were inside on the second day and it was really impressive and interesting! You felt like under the earth in „Lord of the Rings“ and they played music from the movies when there was a little colorful lightshow (where photos were not allowed) in the biggest cave.

It will take some while until I can upload the next pics again – our laptop broke after over ten years. Not unexpected, but still so unexpected that I had not saved the pics of the last two months on my external hard drive. I don’t know if I can save them. Luckily I already had uploaded the Saalfeld pics!

The corona restrictions are tightened again and we can just hope that people follow them… Zoo and Tierpark in Berlin will stay open, but with mandatory mask-wearing on the whole area and with closed animal houses. Given that in other federal states the zoos close completely in November, we can still be glad, I think…

Photos: Tuesday 13 and Wednesday 14 October 2020

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

knut

Blogeintrag 15. Oktober 2008 – blog entry 15 October 2008

Ein Ausflug nach Saalfeld!

Love this one...

Had to think of Sleeping Beauty.. :)

Vielen vielen Dank für Eure Geburtstagsglückwünsche hier und per Mail, ich hab mich sehr gefreut!! :)

Eigentlich wollten wir zu meinem Geburtstag einen kleinen zweitägigen Ausflug an die See machen, aber das Beherbergungsverbot von Mecklenburg-Vorpommern für Berliner hat das zunichte gemacht. Das muss man natürlich akzeptieren – etwas frustrierend ist es aber doch. Berlin ist Risikogebiet aufgrund diverser unverantwortlicher Leute, die es nicht lassen können Party zu machen und die die Infektionszahlen in die Höhe treiben. Das sind aber nicht die, die einfach ganz spießig und unter Beachtung aller Vorschriften in Ruhe ein paar Tage an der Ostsee verbringen wollen…

Wir hatten aber noch eine Alternative, etwas, was mein Mann schon vor der Ostseeplanung vorgeschlagen hatte (aber ich wollte natürlich mal wieder ans Meer ;) ) – Saalfeld in Thüringen. Und so haben wir umdisponiert. Inzwischen haben wir auch wieder ein kleines Auto – fast so klein wie der Smart, aber doch so groß, dass man auch mal entspannt längere Touren machen kann.

Es waren zwei wirklich schöne Tage mit vielen tollen Entdeckungen – wer erwartet zum Beispiel in Thüringen auf einem Marktplatz einen Bäcker, der wunderbare original norwegische Zimtkringel backen kann, weil er ein Jahr in Norwegen gearbeitet hat? ;) Hier kommt der erste Teil der Bilder.. :)

Fotos: Dienstag, 13. Oktober 2020 Teil 1

A Trip to Saalfeld!

Ohne Titel

Lovely!

Many many Thanks for your birthday congrats here and via e-mail, I loved to read them!! :)

We had planned to make a two-day-trip to the sea on my birthday, but the recent restrictions in Mecklenburg-Vorpommern which don’t allow Berliners to stay there over night scotched this. Of course we accept this – but it is frustrating. Berlin is a „region at risk“ because of certain irresponsible people who can’t stop partying and who increase the infection numbers. But these are not the people who who simply want to spend a few days at the sea in peace, following all rules…

But we had an alternative plan, something my hubby had suggested before we planned the trip to the sea (but I wanted to go to the sea.. ;) ) – Saalfeld in Thuringia. And so we changed plans. And we have a little car again – nearly as small as the Smart but still big enough to make some longer tours.

We had two wonderful days with lots of discoveries – who would expect in Thuringia a baker on the market who can make delicious original Norwegian connamon rolls as he had spent a year in Norway?! :)

Photos: Tuesday 13 October 2020 Part 1

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Am 13. Oktober hätte Knuts Ziehvater Geburtstag gehabt… 13 October would have been Knut’s Daddy’s birthday…

2155265140101157261S425x425Q85

Blogeintrag 10. Oktober 2007 – blog entry 10 October 2007

Ganz viel Pandas und mehr… :)

Ohne Titel

Favourite pic! :)

Irgendwie haben sich ganz schön viele Zoo-Fotos hier angesammelt in den letzten Monaten ;) – von insgesamt zehn Zoobesuchen! Und ich hab mir gedacht, bevor ich die so peu a peu hochlade und Euch irgendwann im Winter noch Bilder aus dem Sommer zeig und die Pandas dann bald doppelt so groß sind ;), mach ich einfach ein ganz riesiges Album mit mehr Bildern als Text, dann bin ich fast wieder auf dem neuesten Stand. :)

Besonders hab ich mich über die Eisvögel gefreut, die wir wieder im Zoo gesehen haben – und besonders knuffig waren natürlich wieder die kleinen Pandas! Die Pfleger haben ihnen einen tollen neuen Kletterbaum gebaut, hinten an der chinesischen Pagode, damit sie auch mal im Schatten liegen können. Und um sie da hinzulocken, hat man vorne die Schlafplattformen abmontiert. Aber auch kleine Pandas haben schon große Dickköpfe – hängen sie sich halt einfach an gewohnter Stelle über die Äste! :)

Fotos: Dienstag, 2. Juni – Samstag, 29. August 2020

Lots of pandas and more… :)

Love this one. :)

Hm.. Is this comfortable?

Somehow quite a few Zoo photos have summoned up here in the last months – of ten zoo visits alltogether! And I thought, instead of uploading them piece by piece and then showing in winter some summer pics while the Pandas have grown double their size in the meantime, I simply make one big album with lots of pics, not so much titles, and then I am nearly up to date again!

I was especially happy about the kingfishers we saw at the zoo again – and about the cute pandas of course! The keepers built them a cool new climbing tree near the chinese pagoda, so that they also can lie in the shadow! And to lure them there they removed the sleeping platforms in the front of the enclosure. But little pandas have big pigheads – and simply hang out on the usual spots in the branches! :)

Fotos: Tuesday, 2 June – Saturday, 29 August 2020

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2227639490101157261S425x425Q85

Blogeintrag 29. Oktober 2007 – blog entry 29 October 2007